gotthardwanderung

Gotthardwanderung 2017

Gotthardwanderung 2017

Bereits zum 15. Mal findet am 17. Juni 2017 die Gotthardwanderung statt. Auf der 17-stündigen Wanderung von Seelisberg durch den ganzen Kanton Uri bis zum Gotthard-Hospiz überwinden die Teilnehmer 2000 Höhenmeter und eine Strecke von 70 Kilometern.

Der Gotthard-Marsch ist die wohl strengste Konditionsprüfung für Wanderer in Uri. Er führt die Teilnehmer kurz vor dem längsten Tag des Jahres, vom nördlichen Ende von Uri in Seelisberg früh morgens über das südliche Ende hinaus bis zum Gotthardpass in den Kanton Tessin. „Zuerst haben alle gesagt, da macht niemand mit bei dieser verrückten Idee“ erinnert sich Paul Dubacher an den ersten Gotthard-Marsch. Am längsten Tag vom Jahr 2003 fand der erste Marsch von Seelisberg zum Gotthard statt. Prominenz aus Sport, Politik und Tourismus begleiteten die Wandergruppe auf verschiedenen Abschnitten, 10 Teilnehmer schafften bei der ersten Ausgabe vom Gotthard-Marsch die ganze Strecke. Im letzten Jahr waren fast 100 Personen mit dabei.

Der Gotthard-Marsch bringt auch gut geübte Wanderer an ihre Leistungsgrenze. Darum eignet er sich auch nur für Wanderer mit entsprechender Kondition. „Die Wanderung braucht eine gute Vorbereitung, gutes Schuhwerk und viel Ausdauer“ erklärt Wanderleiter Paul Dubacher.

 

Reservationen und weitere Auskünfte: Paul Dubacher, Wyden 28, 646 Seedorf/UR
(Telefon 041 870 31 37) E-Mail: paul.dubacher@vier-quellen-weg.ch.

Informationen
Eventlokalitäten
6490 Andermatt
Preis CHF
Es wird ein Unkostenbeitrag für Busfahrten, Begleitfahrzeuge und Organisation sowie für das Abendessen auf dem Gotthardpass erhoben!

 

Über den Autor