> 5-8 Std.
/
Graubünden

Bergell: Albigna – Cap. di Sciora – Bondascatal

schwer  |  5.50 h  |  ↔ 12.4 km  |  ↑ 805 m  ↓ 2072 m

Anspruchsvolle Alpinwanderung (T5) im Bergell mit atemberaubenden Aussichten, auf einem Teilabschnitt des Sentiero Alpino Bregaglia, mit Start am Lagh da l’Albigna via Sciorahütte ins Val Bondasca.

 

 

Ausgangspunkt: Albigna – Bergstation Seilbahn
Endpunkt: Promontogno, Posta – Bushaltestelle 
Einkehr: Verpflegung und Unterkunft: Capanna di Sciora, div. in Promontogno und Umgebung
Anforderungen: weiss-blau-weiss (T5 – Anspruchsvolles Alpinwandern)
 x
              00.00 h Albigna, 2096 m
              02.20 h  Pass Cacciabella Sud, 2896 m
              03.30 h Capanna di Sciora, 2118 m   
              04.00 h Naravedar, 1843 m
              04.25 h  Camin, 1542 m
              04.40 h Laret, 1377 m
              05.50 h  Promontogno, Posta, 821 m     

 

Wegbeschrieb

Anreise ins Bergell und mit der Seilbahn von Pranzaira, Albigna (Talstation) zur Bergstation Albigna. Beim Stausee Lagh da l’Albigna steigt man südwärts zum Fuss der gewaltigen Plattenwände des Pizzo Frachiccio an.
Über eine Wegpassage, welche mit Ketten und Eisentritten gesichert ist, erreicht man einen markanten, steilen und plattigen Kessel. Falls im Frühsommer im Kessel noch harter Schnee vorhanden ist, sind Steigeisen und Pickel ratsam (Absturzgefahr!). Zudem kann der Schnee auf den felsigen Platten abrutschen. Dann besteht die Gefahr von den Schneemassen mitgerissen zu werden. Deshalb macht es Sinn, sich nicht länger als nötig in dieser kurzen Passage aufzuhalten.
Von hier führen die Markierungen durch eine schöne Felslandschaft und abschliessend über eine mit Eisentritten und Ketten gesicherte Passage zum Pass Cacciabella Sud (2896m).
Der folgende, steile und etwas ausgesetzte Abstieg folgt auf der rechten Seite des Couloirs einer durch Ketten, Fixseilen und Leitern versehenen Route. Es macht unter Umständen Sinn, weniger geübte Gruppenmitglieder zur Sicherheit zusätzlich anzuseilen. Am Fusse der letzten Leiter trifft man in der ersten Sommerhälfte oft auf ein steiles Schneefeld. Je nach Schneebeschaffenheit sind Steigeisen und Pickel empfehlenswert. Dieses Schneefeld wird nach links abwärts traversiert bis sich der Hang etwas abflacht. Den Markierungen folgend weiter zur Capanna di Sciora (2120m)

 

Die Sciorahütte (Tel. Hütte: +41 81 822 11 38) mit einer atemberaubenden Aussicht befindet sich im Bondasca Tal, auf einem Hang am Fusse der Sciora Gruppe.

 

Der Abstieg erfolgt von der Hütte nun gemütlich via Naravedar, Camin bis nach Laret hinab (1377m): Der Weg gestattet faszinierende Einblicke ins immer noch aktive Bergsturzgebiet des Pizzo Cengalo. Zum Glück befindet man sich in sicherer Distanz (nicht so wäre dies auf der Viäl-Route). Wenig unterhalb von Laret trifft man auf das Ende der bewilligungspflichtigen Strasse von Bondo ins Val Bondasca. Von Laret sind nun noch rund 70 Minuten bis nach Promontogno mit Busverbindungen.

 

Wandervorschlag (T3): Bergell: Rundwanderung im Val Bondasca zur Sciorahütte

 

 

   icon-download Wanderkarte

   icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb

   icon-download GPS-Datei

 icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
SAC-Hütten
Säumerwege
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern