Mehrtagestour
/
Tessin

Adulahütten – Passo del Laghetto – Val Malvaglia

mittel  |  9.10 h  |  ↔ 21.6 km  |  ↑ 1999 m  ↓ 1387 m

Wanderung von Dangio im Bleniotal zur Capanna Adula CAS und zur Capanna Adula UTOE, die am Fusse des Rheinwaldhorns liegt, und durch das Val Malvaglia nach Dagro.

 

 

Ausgangspunkt: Dangio, Paese – Busstation
Endpunkt: Funivia: Malvaglia-Dagro – Seilbahn / Talstation: Malvaglia, Filovia – Busstation
Einkehr: Unterkunft und Verpflegung: Olivone, Capanna Adula CAS, Capanna Adula UTOE
Anforderungen: weiss-rot-weiss (Ausdauer & Trittsicherheit)
 x
              00.00 h Dangio, 801 m
              00.50 h  Gufèra, 1069 m
              01.35 h  Soi, 1295 m
              01.55 h  Jrà, 1407 m
              03.30 h Capanna Adula CAS, 2012 m   
              04.35 h  Capanna Adula UTOE, 2393 m   
              05.30 h  Passo del Laghetto, 2647 m
              06.25 h  Alpe di Quarnei, 2046 m
              06.50 h  Alpe di Pozzo, 1863 m
              08.10 h  Monda, 1633 m
              09.10 h Dagro, 1367 m   

 

Wegbeschrieb

Startpunkt der Wanderung ist Dangio, im Bleniotal. Von hier geht es, den Bach Soia zur rechten, bereits steil aufwärts über Gufèra zu den Alpsiedlungen Irà und Soi ins Val Soi. Von Irà nun weiter in zahlreichen Kehren zunächst durch Wald, dann durch schroffes Gelände über den Passo di Piotta steil bergwärts, an dessen Ende man die Capanna Adula CAS (Hüttentel: +41 91 872 15 32) erreicht. Die 1924 errichtete Hütte belohnt mit einer grandiosen Aussicht und als Unikum in der Schweiz hat sie den Charme einer alten Hütte, neben dem Komfort einer modernen Erweiterung mit WC und Dusche, bewahrt.

Von der Capanna Adula CAS ist die Capanna Adula UTOE (Hüttentel: +41 91 872 16 75) in etwa einer Stunde erreicht. Die Hütte liegt in unmittelbarer Nähe des Rheinwaldhorn (3402 m). Dem höchsten Gipfel im Kanton Tessin. Die Capanna Adula UTOE liegt in einer einzigartigen, märchenhaften Umgebung mit atemberaubendem Panorama, am Fusse der Moränen und des Gletschers, die auf den Gipfel des Rheinwaldhorn führen.

Von der Capanna Adula UTOE geht es den gut markierten Weg nun weiter steil aufwärts zum Passo del Laghetto und zum See. Unterwegs kann man mit Glück Steinböcke sehen. Der Abstieg vom Pass bis zur Alpe di Quarnei ist anspruchsvoll, Konzentration und Trittsicherheit ist gefragt. Bei der Alpe di Quarnei kann man verschiedene Weg nehmen. Der Direktabstieg führt über den Sentiero di Monti zur Alpe di Pozzo. Hier überquert man den Bach, geht gemächlich durch Wald dem Hang entlang. Über Weiden führt der Pfad ins Val Malvaglia hinunter in Richtung Stausee, der weiter unten liegt. Man passiert die Siedlung Monda, geht an Rusticos vorbei bis zur Seilbahnstation Dagro, die bequem nach Malvaglia hinunter führt. Wer die 1000 Höhenmeter hinunter wandert muss mit zusätzlichen ca. 90 Minuten für den Abstieg rechnen.

 

Hinweis: Die Wanderung erfordert Ausdauer und Trittsicherheit. 

 

Wanderung in der Nähe:

– Greina Hochebene: Pian Geirett – Terrihütte – Puzzatsch

 

 

 Wanderkarte

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb 

icon-download GPS-Datei

 icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
SAC-Hütten
Säumerwege
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern