> 5-8 Std.
/
Wallis

Gletschertour zur Monte-Rosa-Hütte

schwer  |  5.10 h  |  ↔ 14.4 km  |  ↑ 927  |  ↓ 927 m

Ein sehr spezielles Erlebnis ist die Gletschertour zur Monte Rosa-Hütte. Es weht immer ein kühler Wind, der Geruch von Eiseskälte ist allgegenwärtig, Knacken des Eisriesen… Am Ziel erinnert ein innovatives Gebäude an einen Bergkristall.

 

 

Ausgangspunkt: Rotenboden (Gornergratbahn von Zermatt)
Endpunkt: Rotenboden
Einkehr: Unterkunft und Verpflegung: Monte-Rosa-Hütte CAS, div. in Zermatt
Anforderungen: L – leichte Hochtour
x
               00.00 h   Rotenboden, 2815 m
               01.00 h Monte-Rosa-Gletscher, 2600 m
               02.40 h Monte-Rosa-Hütte, 2883 m
               05.10 h Rotenboden, 2815 m

 

Wegbeschrieb

Startpunkt der Tour ist Bergstation Rotenboden. Erreichbar mit der Gornergratbahn von Zermatt aus.

Wer das Gletschertrekking unter die Steigeisen nimmt, erlebt eine einzigartige Welt: es weht immer ein kühler Wind, der Geruch von Eiseskälte ist allgegenwärtig. Es knackt, kracht und rauscht im Innern des Eisriesen. In der Mitte des Gletschers liegen die Gesteinsbrocken und Kiesel der Mittelmoräne. Da stehen Gletschertische, die gestern noch hielten, heute aber plötzlich zusammenbrechen können. Kleine Flüsse zerklüften den Gletscher in stetigem Prozess, zusammen mit den grossen und kleinen Steinen, die sich im Sonnenlicht erwärmen. Sie fressen sich durch ihre Erwärmung unaufhaltsam ins Eis hinein und hinterlassen mit Wasser gefüllte Seelein.

Die Trekkingtour führt von Rotenboden aus der langen Seitenmoräne entlang. Wer Glück hat, bekommt Steinböcke zu sehen. Manche Böcke haben eine solch intensive Ausdünstung, dass man sie mit der Nase wahrnimmt, bevor sie zu sehen sind. Beim Einstieg zum Gornergletscher warten meterhohe Eisenleitern, die fix montiert sind. Sie führen auf den tief liegenden Gletscher hinunter.

 

Monte-Rosa-Hütte
Nicht nur die Form der Monte-Rosa-Hütte (Tel. Hütte: +41 (0)27 967 21 15, Tel. Hüttenwart: +41 (0)79 416 35 06) ist innovativ sondern auch bei der Haustechnik und dem Energiemanagement wurden bisher völlig neue Wege beschritten. Das Gebäude aus Alluminium und durch seine Form erinnert an einen Bergkristall. Dank einer in die Südfassade integrierten Photovoltaikanlage und thermischen Solarkollektoren versorgt sich die Hütte zu über 90 Prozent selbst mit Energie. Das Schmelzwasser wird in einer Felskaverne gesammelt und gespeichert. Des Weiteren reinigt eine Mikrofilteranlage auf bakterieller Basis die Abwässer und das Grauwasser wird für die Toilettenspülung wiederverwendet. Damit die Hütte einen so hohen Energieautarkiegrad erreicht, braucht es das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten sowie ein ausgeklügeltes Energiemanagement. Eine an der ETH Zürich entwickelte Software steuert die Haustechnik.

Der Gornergletscher ist der zweitgrösste Gletscher des Alpenraumes, nach dem Aletschgletscher. Dieses fliessende Eismeer schmilzt seit Jahren rasant. Der Schmelzprozess provoziert grosse Veränderungen auf und im Gletscher. Noch vor wenigen Jahren konnte man bequem und mit wenig Risiko zur Monte Rosa-Hütte über den Gletscher gehen. Heute sind die Verhältnisse instabil. Darum wird für die Tour dringend empfohlen, mit einem Bergführer zu gehen.

Rückweg wie Hinweg.

 

Hinweis

Zermatt Tourismus und das Alpin Center Zermatt empfehlen, diese Tour nur in Begleitung eines ortskundigen Bergführers zu machen.

– für die Tour sich einem Bergführer anschliessen
– im Sommer buchbares Angebot (Zermatt Tourismus, Alpin Center)
– Steigeisen notwendig
– falls Übernachtung in der Monte Rosa-Hütte geplant ist, nur mit Reservation möglich

 

Touren in der Nähe:

Blauherd – Fluhalp

Gornerschlucht – Gletschergarten Dossen – Furi

Trockener Steg – Gandegghütte – Furi

Alpintour auf’s Breithorn, 4’164 m


 

 

icon-download Tourenkarte

icon-download Detaillierter Tourbeschrieb 

icon-download GPS-Datei

icon-sun-o Wetter vor Ort   icon-video-camera Live Webcam

 

A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
SAC-Hütten
Säumerwege
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern