Mehrtagestour
/
Graubünden

Scuol – Lischanahütte – Sur En

mittel  |  9.40 h  |  ↔ 25 km  |  ↑ 1836  |  ↓ 1995 m

Die Wanderung führt von Scuol-Tarasp mitten in die Engadiner Dolomiten zur Lischanahütte, dem Bergseen-Plateau von Rims und durch die beeindruckende, enge Uina-Schlucht mit Endpunkt Sur En.

 

 

 

Ausgangspunkt: Scuol-Tarasp, Bahnhof
Endpunkt: Sent, Sur En – Busstation
Einkehr: Unterkunft und Verpflegung: Chamonna Lischana CAS
Anforderungen: weiss-rot-weiss
x
               00.00 h   Scuol-Tarasp, 1267 m   
               04.00 h Lischanahütte, 2500 m
               05.25 h Fuorcla da Rims, 2935 m
               07.00 h Gross Lager, 2155 m
               08.00 h Uina Dadaint, 1783 m
               09.40 h Sur En, 1125 m   

 

 

Wegbeschrieb

Startpunkt der Wanderung ist der Bahnhof von Scuol-Tarasp. Von hier beginnt nun auch schon bald der unschwierige aber schweisstreibende und sehr steile und anstrengende Aufstieg durch das wildromantische Lischanatal. Oder man kürzt die Wanderung etwas ab und beginnt die Wanderung vom Parkplatz San Jon oder der Bushaltestelle San Jon (1 Stunde Zeitersparnis). Der Weg bietet einen wunderbaren Blick über Scuol und im Hochsommer den Vorteil, dass der Anstieg lange im morgendlichen Schatten liegt. Über viele Kehren erreicht man nun die Chamonna Lischana CAS. Hier kann man sich von hausgemachten Köstlichkeiten verwöhnen lassen und erholsame Nachtstunden in den kleinen und gemütlichen Zimmerlagern geniessen – Energie und Kraft tanken für das Leben unten im Tal.

 

Hier kann man sich verzaubern lassen von Tiefblicken und Aussichten, von bunten Steinen und faszinierenden blauen Seen, von zarten Blüten auf grauen Felsen, von pfeifenden Murmelen und Steinböcken im Morgennebel!

 

Von der Lischanahütte kann man nun einen Abstecher auf den Piz Lischana unternehmen. Auf einem markierten Weg bis zur Weggabelung, dann geht es nach links über den Gratrücken zum mächtigen Piz (3105 m). Aber Achtung: das ist kein Weg für Wanderer, sondern für trittsichere und erfahrene Bergsteiger! (Von der Hütte ca. 2 Stunden. Rückweg ist der selbe wie der Hinweg.) Danach wird die Wanderung fortgesetzt über den Fuorcla da Rims, vorbei am Bergseen-Plateau von Rims. Bei Gross Lager nach links halten in die Uina-Schlucht (Val d’Uina). Die Schlucht ist sehr eindrucksvoll und ist eine der schönsten in Graubünden, etwa einen Kilometer lang, sehr eng und bis zu 400 Meter tief! Teilweise ist der Weg sogar in den steilen Fels gesprengt. Beim Hof Uina Dadaint geht es nun weiter abwärts bis nach Sur En von wo aus es Busverbindungen gibt.


icon-download Wanderkarte

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb 

icon-download GPS-Datei

 icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
SAC-Hütten
Säumerwege
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern