> 1-3 Std.
/
Graubünden

Calancatal, Arvigo – Santa Maria in Calanca (Misox)

leicht  |  2.40 h  |  ↔ 8.3 km  |   ↑ 428 m  ↓ 291 m

Wanderung im Calancatal im Misox von Arvigo nach Santa Maria in Calanca oberhalb von Grono. Unterwegs warten herrliche Aussichten auf die Berge des Misox und der See Laghet di Buseno lädt mit schönen Feuerstellen zum Stopp ein.

 

 

Ausgangspunkt: Arvigo, Filovia – Bushaltestelle
Endpunkt: Sta. Maria in Calanca, Paese– Bushaltestelle
Einkehr: nur Verpflegung in Santa Maria in Calanca: Ristorante Bellavista,
Ristorante-Bar Molera, Ristorante Baita
Anforderungen: T2 – Bergwandern
Highlights: Laghet di Buseno, Ausblicke von Piöt und Santa Maria in Calanca,
Kirche Madonna Assunta in Santa Maria in Calanca
 x
              00.00 h Arvigo, 819 m
              01.00 h Buseno, 752 m
              01.10 h Laghet di Buseno, 693 m
              01.20 h Buseno, Paese, 707 m
              01.40 h  Piöt, 764 m
              02.40 h Santa Maria in Calanca, 955 m   

 

Wegbeschrieb

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Bushaltestelle Arvigo Filovia bei der Seilbahnstation, die nach Braggio im Calancatal führt. Den Ausgangspunkt Arvigo erreicht man von Grono im Valle Mesolcina (Misox), welcher an der Route zum San Bernardino und nach Bellinzona liegt. Das Val Calanca ist ein Seitental des Misox und gehört zum italienischsprachigen Gebiet des Kantons Graubünden.

Von der Bushaltestelle führt der Weg parallel dem Fluss Calancasca, auf der wenig befahrenen Strasse entlang abwärts, Richtung Buseno. Man passiert einen Gneiss-Steinbruch und vereinzelte Häuser, bis man nach rund 20 Minuten die Strasse nach rechts überquert. Nun geht es auf dem Wanderweg leicht bergauf, dann über ein Geröllfeld und schliesslich im stetig leichten Auf und Ab zum Weiler Buseno. Nachdem man den Weiler hinter sich gelassen hat, überquert man ein Flüsschen auf einer Brücke, wo man kurz darauf zu einer Weggablung kommt. Hier geht man nach links hinab zum Laghet di Buseno. Die Route führt nun in den schönen Wald hinein bis zum Ufer des Stausees. Feuerstellen laden zum Zwischenstopp. Nun geht man bis zum Ende des Sees, wo der Weg auf die Staumauer führt und auf die andere Seite des Tals. Nahe der Bushaltestelle Buseno Paese findet man den Wegweiser der hinauf Richtung Piöt und Sta. Maria zeigt. Über Treppen geht es bergauf, dann nur noch leicht aufwärts bis zum verfallenen Weiler Piöt. Hier hat man eine herrliche Aussicht ins Tal. Unter dem grossen Baum findet man einen Steintisch und Sitzgelegenheit.

Von Piöt geht es zum Schlussanstieg. Das letzte Wegstück führt an einer Trockenmauer entlang und mündet auf der Teerstrasse, wo man nach rechts ein wenig hinab geht und schliesslich nach links auf den gepflästerten Weg abbiegt. Dieser führt steil durch das Dorf Santa Maria in Calanca hinauf und direkt zum Ristorante Bellavista (+41 91 827 22 05), wo man eine herrliche Aussicht auf die Berge des Misox geniesst. Etwas weiter oben findet man in einmaliger Aussichtslage die Kirche Madonna Assunta mit der schönen hölzernen Kassettendecke – ein Schmuckstück – und den mittelalterlichen Turm, genannt «Castello». 


 

Wanderungen in der Nähe

Wanderung von Bellinzona zu den drei Burgen

Curzútt – Tibetische Hängebrücke Carasc – Sementina – Monte Carasso

 

Wanderkarte

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb

icon-download GPS-Datei

icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

(SAC-)Hütten
A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
Säumerwege
Schlitteln
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern