> 1-3 Std.
/
Ostschweiz

Elm Ämpächli – Bischofalp – Munggä-Hüttä

leicht   |   2.15 h   |   ↔ 5.2 km  |   ↑ 303 m  ↓ 303 m

Winterwanderung von Elm Ämpächli im Sernftal via Bischofalp zur Munggä-Hüttä. Von der Hütte mit grosser Sonnenterrasse und Liegebetten geniesst man eine grandiose Aussicht auf die Tschingelhörner mit dem berühmten Martinsloch. Wie wäre es mit einer Schlittelabfahrt zurück nach Elm?

 

 

Ausgangspunkt: Elm Ämpächli – Gondelbahn-Bergstation
Endpunkt: Elm Ämpächli – Gondelbahn-Bergstation
Einkehr: Unterkunft und Verpflegung: Bischofalp
nur Verpflegung: Bergrestaurant Ämpächli, Munggä-Hüttä
Anforderungen: markierter Winterwanderweg (leicht)
Highlights: Martinsloch, Tschingelhörner, Schlitteln
 x
              00.00 h Ämpächli, 1483 m   
              00.40 h Hengstboden, 1624 m
              00.50 h Bischofalp, 1670 m   
              01.15 h Munggä-Hüttä, 1740 m
              01.35 h Bischofalp, 1670 m   
              01.45 h Hengstboden, 1624 m
              02.15 h Ämpächli, 1483 m   

 

Wegbeschrieb

Ausgangspunkt der Winterwanderung ist die Gondel-Bergstation Ämpächli oberhalb von Elm im Sernftal. Gleich zu Beginn kann man im Bergrestaurant Ämpächli (+41 +41 55 642 61 81) erst einmal einkehren bevor es los geht. Der Winterwanderweg startet gleich bei der Bergstation. Man folgt den Schildern Richtung Bischofalp und dem «Munggä-Hüttä-Weg». Auf dem breiten Winterwanderweg geht es zunächst gemächlich ansteigend, dann es etwas steiler durch offenes Gelände und durch Wald hinauf zum schönen Weiler Hengstboden mit den malerischen Holzhütten aus dem 19. Jahrhundert. Hier sieht man bereits auf die Tschingelhörner mit der Glarner Hauptüberschiebung und dem Martinsloch.

Die Route führt nun in einer Rechtskurve auf einem schmalen Weg durch ein kurzes Waldstück hinauf zur Bischofalp (+41 55 642 15 25). Eine grosse Sonnenterrasse lädt ein. Wer will, kann hier auch übernachten. 

Bei der Bischofalp geht man am Skilift vorbei, durchquert die Skipiste und folgt weiter den Schildern «Munggä-Hüttä». Hier an den Hängen hat die Skillegende Vreni Schneider einst ihre Karriere gestartet. Nun steigt der breite Winterwanderweg steil hinauf, überquert nochmals die Skipiste, bis man die Höhe erreicht hat und die letzten paar hundert Meter eben bis zur Munggä-Hüttä führt. Auf der Munggä-Hüttä (+41 55 642 61 91) findet man eine tolle Sonnenterrasse mit breiten Liegebetten (Reservation empfehlenswert!) mit Blick auf die Tschingelhörner und dem Martinsloch. Unterhalb der Liegeterrasse befindet sich der Restaurationsbetrieb, ebenfalls mit grosser Sonnenterrasse und einem urchig-gemütlichen Stübli.

Der Rückweg nach Ämpächli erfolgt wie der Hinweg. Wie wäre es mit einer rasanten Schlittenfahrt zurück hinab nach Elm? Schlittenvermietung bei der Bergstation der Gondelbahn.


 

Winterwanderung in der Nähe

Winterwanderung Weissenberge (Sernftal)

 

Winterwanderkarte

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb

icon-download GPS-Datei

icon-sun-o Wetter vor Ort   icon-video-camera Live Webcam

 

(SAC-)Hütten
A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
Säumerwege
Schlitteln
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern