Noch kein Gratis-Account?

Erstelle einen Gratis-Account

User Registration Summit Book

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts per E-Mail.

Wanderungen suchen

Aktivität

Schwierigkeitsgrad

Dauer

Kilometer

Aufstieg

Abstieg


Wanderregion

Angebote

Thema

Routenverlauf

Ausdauer

Tiefster / höchster Punkt

Nach Monaten

740  Wanderungen anzeigen

Albula

Vom einsamen und «schönsten Flecken der Schweiz» bis ins mondäne und weltberühmte Sankt Moritz!

Es gibt mehr als nur eine Passstrasse als Verbindung zwischen dem wie unscheinbar und abgelegenen Albulatal und dem davon süd-östlich gelegenen Oberengadin mit bekannteren Orten wie Maloja, Pontresina, Samedan, Sils, Silvaplana etc. und dem weltberühmten Sankt Moritz. Ein spannendes Hochalpengebiet mit viel unberührter Natur und Verbindungen zur «anderen Seite» der grossen Welt!

Der Albulapass war im 16. Jahrhundert ein Säumerpass zwischen Bergün, Preda und La Punt-Chamues-ch, Bever im Oberengadin; eine lokale Verbindung im Austausch mit dem Veltlin und für die Salzfuhren aus Hall in Tirol.

Zur Zeit der Postkutschen dauerte dann eine Reise von Thusis ins Engadin 12 Stunden. Heute können die touristischen Orte des Oberengadins (St. Moritz, Samedan‚ Celerina usw.) mit der Rhätischen Bahn in etwas mehr als 2 Stunden erreicht werden.

Die Albulalinie gehört zu den spektakulärsten Schmalspurbahnen der Welt. Zwischen Thusis und Sankt Moritz führt die Strecke über mehr als 144 Brücken, durch 42 Tunnel und Galerien. 2008 wurde die Albulalinie ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Das Herzstück der Albulabahn ist der einspurige Albulatunnel, der die Wasserscheide zwischen Rhein und Inn unterquert und zweithöchster Alpendurchstich der Schweiz ist.

Fast das gesamte Albulatal liegt im grössten Naturpark der Schweiz: Parc Ela. So können heute in diesem eher unbekannteren Tal Wanderungen auf Säumerwegen, Weitwanderwegen, zu idyllischen Bergseen und an Flüssen entlang in unberührter, geschützer Natur unternommen werden.

Von Ruhe und unberührter Natur begleitet sind Wanderungen in den unbekannteren, abgeschiedenen Tälern wie Val Zavretta, Val Mulix, Val Tschitta, Val Tisch möglich. Auf der Albulatalseite liegen idyllische, kleine Bergseen, die Lais digl Crap Alv sowie bei Igls Plans, wo die Albula entspringt. Der eher bekanntere Bergesee, der teilweise an der Alpenpassstrasse liegt, heisst Palpuognasee. Er wurde 2007 zum «schönsten Flecken der Schweiz» gewählt.

Highlights

  • Chamanna D’Es-cha via Fuorcla Gualdauna bis Madulain
  • Fuorcla Crap Alv als Passübergang nach Spinas/Beverin
  • Wanderungen in unbekannteren Seitentäler
  • Lai da Palpuegna, Lais digl Crap Alv, Lais Igls Plans, Albula
  • Via Albula (Preda – Spinas – Bever)
  • Historische Hotels in Bergün
  • Mittelpunkt von Graubünden: Crap Furò
  • Themenwege, Weitwanderwege im Parc Ela
  • Bergün: Schlitteln & Winterwandern, Schneeschuhtouren

Anzeige

Sortieren
Karte
Filtern
Filter zurücksetzen
Sortieren
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karteninformationen
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karteninformationen
Albula
0

Preda (Bergün) – Lai da Palpuogna – Preda Schneeschuhwandern

WT2

02:00 h

4.5 km

215 m

216 m

Dez-Mar

Schneeschuhwandern von Preda, bei Bergün am Albulapass, zum malerischen Lai da Palpuogna, einer der schönsten Bergseen im Kanton Graubünden.
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karteninformationen
Albula
0

Preda (Albulapass) – Lai da Palpuogna – Preda und Abstecher in Bergün

T2

01:30 h

4.87 km

212 m

212 m

Jun-Okt

Rundwanderung von Preda um den malerischen und glasklaren Lai da Palpuogna am Fusse des Albulapasses inmitten eines Lärchenwaldes mit tollen Feuerstellen – eine Oase der Erholung! Und: ein Absteche…
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karteninformationen
Albula
0

Thusis – Tiefencastel

T2

05:30 h

18.31 km

880 m

696 m

Jun-Okt

Wanderung von Thusis via Alvaschein nach Tiefencastel. Ein spektakulärer Weg führt durch die Schinschlucht hinauf zum Dörflein Muldain mit einer herrlichen Aussicht. Weitere Höhepunkte sind das Sol…
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karteninformationen
Albula
0

Via Albula (Preda – Spinas – Bever)

T2

05:20 h

16.16 km

845 m

915 m

Jun-Okt

Wanderung auf der Via Albula von Preda ins Val Bever via Palpuognasee, Crap Alv, Fuorcla Crap Alv, Spinas nach Bever bei St. Moritz. Unterwegs warten herrliche Ausblicke in die Bergwelt und das idy…
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karteninformationen
Albula
0

Bergün – Latsch – Bergün

02:20 h

6.61 km

273 m

273 m

Dez-Mar

Winterwanderung vom malerischen Bergün via Buorchas, Latsch und wieder zurück nach Bergün. Der Rundweg führt am Sonnenhang entlang mit traumhafter Aussicht über Bergün, das Albulatal und auf die Be…
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karteninformationen
Albula
0

Bergün: Chants – Keschhütte – La Resgia

T2

05:55 h

19.25 km

856 m

1043 m

Jul-Okt

Unschwierige Wanderung von Chants (bei Bergün), im Val Tuors zur Keschhütte. Besonders eindrücklich ist der Anblick des mächtigen Piz Kesch. Die höchste Erhebung der Albula-Alpen. Weiter gehts durc…
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karteninformationen
Weitere Wanderungen

Anzeige

Angebote5

Angebote von unseren Partnern