in_den_alpen_unterwegs
Ausrüstung

In den Alpen unterwegs: Unsere Packliste für Deine Bergtouren

Wandern mit der Familie oder dem Wanderverein bringt Spass und leistet einen wertvollen Beitrag für die Fitness. Damit die Wanderferien zum echten Vergnügen werden und auch nach stundenlangen Touren Freude bringen, ist die richtige Ausstattung wichtig.

Schon beim Packen der Koffer und Reisetaschen zu Hause sollten Wanderfreunde deshalb an geplante Bergtouren denken und ihre Packliste entsprechend zusammenstellen. Wir zeigen Dir, was auf jeden Fall bei der nächsten Bergtour in den Rucksack gehört.

 

Equipment auf Deine nächste Bergtour abstimmen

Bergwandern bringt je nach Region, Tour und Erfahrung des Wanderers grosse Unterschiede mit sich. Gerade vor einem ersten Ausflug in die Alpen ist es schwierig, die Herausforderungen einer langen Bergwanderung richtig abzuschätzen. Wer noch nie in den Alpen war, verwechselt eine mehrstündige Tour schnell mit einer anspruchsvollen Wanderung im gemässigten Gebirge oder Flachland – ein grosser Fehler.

Unabhängig von Deiner Erfahrung in den Alpen ist im Vorfeld abzuklären, ob bei der geplanten Bergstrecke Besonderheiten zu beachten sind. Falls Du bei Deinem Reiseerlebnis auf geführte Wanderungen durch die Schweiz setzt, suche frühzeitig Kontakt zum Guide oder zu Deinem Reiseveranstalter. Dieser wird Dir Extras von der Kleidung bis zum Proviant nennen, die Du bei der Tourenplanung bedenken solltest. Eine noch bessere Vorbereitung ist notwendig, wenn Du mit Deiner Familie oder der Wandergruppe Deine Tour gänzlich auf eigene Faust unternimmst.

 

Der richtige Wanderrucksack als Grundlage

Was auch immer Du für Deine Bergtour mitnimmst, es sollte sich für die Ausstattung genügend Platz im Wanderrucksack befinden. Erfahrene Wanderfreunde verfügen über mehrere Rucksäcke in unterschiedlichen Grössen und Formaten, die auf die jeweilige Bergtour angepasst wird. Zum einen soll das Gepäckstück ausreichend Platz für alle Habseligkeiten während der Tour bieten. Ist der Rucksack hingegen zu gross, ist der Umgang mit diesem bei der Wanderung unhandlich und man trägt unnötiges Gewicht mit sich herum.

Hast Du die passende Literzahl für das Fassungsvermögen Deines Rucksacks ermittelt, kommt es auf den intelligenten Aufbau der Taschen an. Zum einen sind mehrere Aussentaschen und -fächer zu empfehlen, damit Du schnell auf Trinkflasche, Kartenmaterial, Smartphone & Co. zugreifen kannst. Ein guter Schutz der Aussentaschen vor Wind und Wetter ist empfehlenswert, für das Innenleben des Rucksacks sogar unabdingbar. Achte ausserdem beim Kauf auf bequem verstellbare Riemen und Gurte. Der Rucksack sollte sich exakt an Deinen Rücken anpassen lassen, damit er bei stundenlangen Touren nicht zu einem Störfaktor wird.

 

Geeignete Wanderkleidung für jede Wetterlage

Funktional und komfortabel sollte auch Deine gewählte Wanderbekleidung für Bergtouren sein. Neben der freien Zusammenstellung vieler einzelner Kleidungsstücke empfiehlt es sich, auf ein abgestimmtes Set aus Jacke, Hose, Shirts und weiterer Funktionsbekleidung zurückzugreifen. Das Sortiment vieler Sport- und Outdoor-Marken ist über die letzten Jahre erheblich gewachsen und bietet Wander- und Sportbekleidung mit innovativen Extras und einer klimatisierenden und vor UV-Strahlen schützender Wirkung.

Jacken, Westen, Hosen für Deine Bergtouren sollten atmungsaktiv und aus einem wasserabweisenden Material sein. Mit einer solchen Ausstattung bist Du bestens auf jede Witterung eingestellt. Bei stundenlanger Sonne gerät man durch die klimatisierende Wirkung der Kleidung nicht unnötig ins Schwitzen. Starker Bergwind erreicht Dich nicht und schmälert Deinen Wanderkomfort nicht, während Regen oder Schnee vom Körper ferngehalten werden. Letztlich helfen viele innovative Gewebe dabei, körpereigenen Schweiss nach aussen abzuführen.

Apropos Schweiss: Dieser ist gerade bei Socken und dem gewählten Wanderschuhwerk häufig ein Problem. Funktionssocken sind die richtige Wahl für längere Bergtouren. Offene Wanderschuhe bieten den gleichen Schutz und eine gehobene Laufqualität wie geschlossene Wanderschuhe, jedoch mit einer besseren Klimatisierung des Fusses. Auch die Reinigung und Pflege der Schuhe fällt leichter, beispielsweise wenn Deine Schuhe nach einem Regenschauer schnell trocknen und am nächsten Tag direkt wieder eingesetzt werden sollen.

Empfehlungen durch den Alpenverein und andere Institutionen reichen vom robusten und warmen Berg- bis zum modernen Halbschuh als Allrounder. Neben der Art der Bergtour spielt auch die Jahreszeit einen wichtigen Faktor. Für Winterwanderungen sind geschlossene und warme Bergwanderschuhe die beste Wahl, bei steigenden Temperaturen darf der Träger gerne auf Aussparungen vertrauen.

 

Neben vollwertiger Kleidung an praktische Accessoires denken

Eine aufeinander abgestimmte Garderobe rundet die Wanderfreude durch praktische Extras ab. Besonders zu nennen ist ein funktionelles Halstuch, das je nach Art der Faltung auch als Kopftuch oder Gesichtsschutz getragen werden kann. Dies ist von Vorteil, wenn Du bei starkem Regen oder kräftigem Wind unterwegs bist, der in hohen Bergregionen schnell in die Haut einschneiden kann.

Falls eine Bergtour im Hochsommer geplant ist, ist der Hut ein wichtiger Reisebegleiter. Gerade in den Hochalpen ist kein natürlicher Sonnenschutz durch Bäume mehr gegeben, so dass die schädliche UV-Strahlung ungehindert auf die Haut trifft. Nicht nur die Gefahr eines Sonnenbrandes ist ohne Hut gross, ohne Kopfbedeckung steigt das Risiko eines Sonnenstichs mit Erbrechen, Kopfschmerzen und weiteren Symptomen.

Für Touren in unwegsamem Gelände sind Wanderstöcke ein wichtiger Begleiter. Diese sind nicht nur ein beliebtes Hilfsmittel von Wanderern im höheren Lebensalter, sondern helfen jeder Generation beim sicheren Aufstieg und dem Überwinden steiler Höhenmeter. Der Kauf von Wanderstöcken lohnt auch für das Wandern in anderen Regionen Europas. Selbst in Mittelgebirgen warten schwierige Passagen, die bei fehlender Kondition oder Kraft mit Stöcken einfacher zu überwinden sind.

 

Hygiene-Artikel für längere Touren einpacken

Eine der ersten Fragen rund um eine Bergtour ist, ob diese als mehrstündiger Ausflug oder über mehrere Tage hinweg geplant wird. Falls es zu Übernachtungen während der Tour kommt, beispielsweise auf einer der beschaulichen Schweizer Alphütten, dürfen Hygiene-Artikel nicht fehlen. Hier ist ein guter Mittelweg zu finden: Die notwendige Körperpflege darf nicht leiden, dennoch sorgt jeder zusätzlicher Artikel für mehr Gewicht im Reisegepäck.

Neben klassischen Hygieneartikeln von der Zahnbürste bis zum Duschgel sollte eine schützende Creme oder Lotion für kleine und grosse Verletzungen nicht fehlen. Sonnencreme mit einem möglichst hohen Lichtschutzfaktor für die ungebremste Sonnenstrahlung gehört ebenfalls in Deinen Kulturbeutel. Vielleicht findet auch noch etwas Franzbranntwein im Gepäck Platz, damit sich strapazierte Muskeln am Abend so richtig erholen können.

Ein praktischer Tipp aus Erfahrung: Entscheide Dich für kleinere Behältnisse und nicht die Original-Verpackungen der Hersteller. So findest Du in Drogerien kleine Flaschen für Shampoo, Duschgel & Co., die für eine Wanderung von wenigen Tagen in den Bergen ausreichen. Einmal gekauft und geleert, lassen sich diese Verpackungen bei der nächsten Bergtour einfach wiederverwenden.

 

Nicht das Geld für den Hüttenbesuch vergessen

Kleine Snacks und grosse Mahlzeiten dürfen während Deiner Bergtour natürlich nicht fehlen. Wenn Du von Alphütte zu Alphütte gehst, darf Geld für Deine Bergtour nicht fehlen. Wichtig ist, sich im Vorfeld über die Möglichkeiten zur Bezahlung in den einzelnen Hütten zu informieren.

Bei den meisten grösseren Alphütten ist die Zahlung mit Karten neben Bargeld längst etabliert. Vielleicht steuerst Du jedoch auch eine kleine und urige Hütte an, in der ausschliesslich mit Bargeld bezahlt werden kann. Online gewinnst Du den schnellen Überblick über Hütten in der Schweiz, um neben den verfügbaren Zahlungsmethoden weitere praktische Infos für Deinen Besuch während der Bergtour zu erhalten.

 

Reiseapotheke und Medikamente für Deine Bergtour

Jede Bergtour ist eine körperliche Herausforderung, die gerade für unerfahrene Wanderer echte Probleme mit sich bringt. Um den eigenen Körper nicht zu überfordern, ist eine kluge Wahl der Tour notwendig. Falscher Ehrgeiz macht sich nicht bezahlt und sorgt für unnötige Probleme, die schlimmstenfalls mit dem Abbruch der Bergtour enden. Grundsätzlich gilt jedoch: Bergwandern hält fit und ist selbst mit gesundheitlichen Problemen zu meistern, sofern die Tour der eigenen Fitness entspricht.

Beim Packen für Deine Bergtour sind Deine persönlichen Medikamente genauso wichtig einzupacken wie klassische Arzneimittel für Reisen. Ob Durchfall oder Kreislaufprobleme, sei mit Deiner kleinen Reiseapotheke auf alle Eventualitäten vorbereitet. Bedenke ausserdem, dass ein oder mehrere Tage auf mehreren Tausend Metern Höhe, körperliche Beschwerden begünstigen, die aus dem Flachland nicht bekannt sind. Auf den veränderten Sauerstoffgehalt der Luft reagiert jeder Organismus anders, ein stabilisierendes Medikament für den Kreislauf ist deshalb immer einzupacken. Dies gilt umso mehr, wenn Gipfelwanderungen in den Hochalpen geplant sind.

 

Papiere und Dokumente rund um Deine Bergtour einpacken

Auch Formalitäten sollten bei Deiner Reiseplanung nicht zu kurz kommen. Dies gilt vor allem, wenn Du nicht einfach ein Wandern in der Zentralschweiz planst und bei Deiner mehrtägigen Tour durch die Alpen Landesgrenzen überschreitest. Ausweis oder Reisepass sollten genau so wenig vergessen werden wie Deine Krankenversicherungskarte. Schliesslich soll Deine schnelle Behandlung und Abrechnung nicht an dieser Kleinigkeit scheitern.

Plane deshalb jede Bergtour, wie Du eine Urlaubsreise in andere Regionen planen würdest. Achte darauf, dass wichtige Dokumente sicher in Deinem Rucksack unterkommen. Schaffe Dir für Deine Ausweise und sonstigen Papiere Schutzhüllen an. Selbst bei einem absolut dichten Rucksack kann es passieren, dass beim Öffnen oder Schliessen des Rucksacks bei Regenwetter einige Tropfen ins Reisegepäck eindringen.

Beachte zuletzt, dass diesseits und jenseits der Schweizer Grenzen unterschiedliche Vorschriften und Gesetze gelten. Falls Du die Schweiz verlassen solltest und medizinische Hilfe benötigst, gelten je nach Versicherungsart andere Formen der Leistungsabrechnung im entsprechenden Land. Mache Dich am besten online vor Reisebeginn und Deiner nächsten Bergtour damit vertraut. Falls Du innerhalb der Schweiz wanderst, entfallen viele der genannten Besonderheiten.

 

Nicht auf Persönliches für die Wanderreisen verzichten

Alle genannten Inhalte, die auf Deiner Packliste stehen sollten, sind absolute Notwendigkeiten. Zu einer gelungenen Bergtour gehört jedoch nicht nur der praktische Reiseaspekt. Während Deiner Unternehmungen oder abends beim Entspannen nach stundenlangem Laufen, geniesst jeder Wanderer auf seine eigene Art. Hierfür ist in Deinem Reisegepäck genügend Platz einzurechnen, damit die Bergtour zum individuellen Vergnügen wird.

Mancher Wanderfreund benötigt während seiner Touren seine Spiegelreflex-Kamera, da die Bildqualität und technischen Möglichkeiten des Smartphones nicht ausreichen. Andere möchten in den Abendstunden nicht auf ein gutes Buch verzichten oder mit Wanderfreunden eine Partie Karten spielen. Überlege selbst, was auf Deine Packliste gehört, um Deine Freude beim Wandern noch zu steigern.

Da das Thema Gewicht bei Reisegepäck immer relevant ist, solltet Du nach geeigneten Lösungen suchen. Klassische Bücher lassen sich am besten durch einen E-Reader ersetzen, bei der Kamera ist die Begrenzung auf einige wenige Objektive sinnvoll. Erfahrene Wanderfreunde greifen auf ihre Erlebnisse bei früheren Touren zurück. Wenn Du immer wieder den Vorsatz zum Lesen auf Wanderreisen hast und hierfür nie die Zeit findest, erspare Dir lieber dieses unnötige Reisegepäck.

 

Mit Packlisten online keine Kleinigkeiten vergessen

Unsere genannten Kategorien geben Dir einen groben Überblick, welche Inhalte Du für Deine nächste Bergtour nicht vergessen solltest. Falls Du eine noch detailliertere Übersicht für Deine anstehende Reise durch die Alpen wünschst, greife auf Checklisten online zurück. Auf vielen Reiseseiten findest Du Listen, die nicht nur für eine Bergtour durch die Alpen zur geeigneten Gedächtnisstütze werden.

Für ein individuelles Reiseerlebnis nimm eine Liste aus dem Internet als Grundlage und passe diese nach Deinen Bedürfnissen an. Formatiert im Excel-Format oder anderen gängigen Dateiformaten stellen diese für jede Deiner Reisen ganz bequem das passende Equipment zusammen.

 

Equipment vor Ort nachkaufen? Die Wanderregion entscheidet!

Selbst bei der besten Reiseplanung passiert es, dass vor Ort angekommen wichtige Utensilien für Deine Bergtour fehlen. Was Kleidung, Hygiene-Artikel oder Snacks angeht, wirst Du in den Supermärkten oder Fachgeschäften vor Ort fündig. Gerade in der Hauptsaison zahlst Du hier jedoch Preise, die über den Kosten in Deiner Heimatregion liegen. Fernab klassischer Touristenorte darfst Du mit faireren Preisen rechnen.

Vermeide trotzdem unnötige Ausgaben, um Deine Reisekasse zu schonen. Dies gilt vor allem für Kleidung und Accessoires, deren Nutzen schon ab der Planung Deiner nächsten Bergtour abzusehen ist. Onlineshops im Sport- und Outdoor-Bereich bieten faire Angebote für echte Markenware und machen selbst eine Komplettausstattung vor Deiner ersten Bergtour durch die Schweiz erschwinglich.

 

Unser Fazit: Bergtouren als Auszeit vom Alltag wahrnehmen

Wie unsere Packliste und Anregungen rund um Deine Bergtour zeigen, gilt es bei jeder Reise den Mittelweg zwischen einer umfassenden Ausstattung und einem leichten Reisegepäck zu finden. Beim Packen ist das Bewusstsein wichtig, dass Du mit einer Bergtour bewusst die Abgrenzung zum gewohnten Alltag mit allen Annehmlichkeiten suchen kannst.

Gerade bei einer mehrtägigen Tour und der Übernachtungen in Alphütten zeigt sich, dass viele Notwendigkeiten unseres Alltags schlussendlich doch nicht so notwendig sind. Diese Erfahrung in die Planung einer Bergtour einzubinden, hilft Dir bei der Reduktion des Reisegepäcks erheblich. Sei mit sprichwörtlich leichtem Gepäck unterwegs und erlebe, wie moderne Outdoor-Kleidung und ein paar Artikel des täglichen Bedarfs bereits vollkommen ausreichen.

Über den Autor

Relative Posts

Nachricht hinterlassen

Nachricht hinterlassen