> 1-3 Std.
/
Ostschweiz

Gonten (Appenzell) – Hundwiler Höhi – Zürchersmühle

leicht | 2.35 h |  7.5 km ↑ 429 ↓ 518     

Wanderung von Gonten im Appenzell auf die Hundwiler Höhi und hinab zur Zürchersmühle. Es wartet eine grandiose Aussicht ins Appenzellerland mit dem Alpstein und bis zum Bodensee.

 

T1 - leicht 2.35 h 7.5 km
Jan-Dez 429 Hm 518 Hm
Start:Gonten – Bahnhof
Ziel:Zürchersmühle – Bahnhof
Einkehr:Unterkunft und Verpflegung: Gonten, Hundwiler Höhi
nur Verpflegung: Rest. Säntisblick in Zürchersmühle
Highlights:Aussicht auf der Hundwiler Höhi ins Appenzellerland mit dem Alpstein und zum Bodensee
Hinweis:Bei Schnee sind Schneeschuhe empfohlen (steiler Aufstieg)
Gonten
902 m.ü.M.
00.00 h
Göbsi
1107 m.ü.M.
00.40 h
Gigershöhi
1250 m.ü.M.
01.10 h
Hundwiler Höhi
1305 m.ü.M.
01.20 h
Müllershöhi
1150 m.ü.M.
01.35 h
Ramsten
1000 m.ü.M.
02.00 h
Zürchersmühle
810 m.ü.M.
02.35 h

 

Wegbeschrieb

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Bahnhof in Gonten im Kanton Appenzell Innerrhoden. Vom Bahnhof folgt man dem Wegweiser in Richtung Göbsi und Hundwiler Höhi. Der Weg führt geradeaus zur Hauptstrasse, wo man links abbiegt und am Hotel Bären Gonten (+41 71 795 40 10) vorbeigeht. Gleich nach dem Hotel biegt man rechts auf den Wanderweg ab.

Über Wiesen geht es mit Blick auf die Hundwiler Höhi bergauf. Rasch gewinnt man an Höhe, und es lohnt sich, ab und zu stehen zu bleiben und einen Blick zurück zu werfen, hinab ins Tal und auf das Dorf Gonten. Der Aufstieg führt via Göbsi hinauf zur Alp Gigershöhi. Unterwegs laden Sitzbänke zur Verschnaufpause ein. Von der Gigershöhi folgt der letzte steile Aufstieg zur Hundwiler Höhi, wo man im Bergrestaurant Hundwilerhöhe (+41 71 367 12 16) mit grosser Sonnenterrasse und dem heimeligen Stübli einkehren kann. Auch übernachten kann man hier. Vom Restaurant lohnt sich der letzte kleine Aufstieg zum Gipfel. Hier bietet sich eine grandiose Aussicht ins Appenzellerland mit dem Alpstein und dem direkt gegenüberliegenden Kronberg und bis zum Bodensee.

Von der Hundwiler Höhi folgt man dem Weg in Richtung Zürchersmühle. In grossen Kehren geht es bei schöner Aussicht hinab zur Müllershöhi und von dort über einen Hügelzug zum Wald. Das kurze Wegstück durch den Wald führt an einer eindrücklichen Nagelfluhwand vorbei. Dann geht es weiter über Weiden hinab zum Punkt Ramsten. Kurz darauf gelangt man zu einem Bauernhof, wo es über Weideland hinab in ein kleines Tobel und zum Bach geht. Am Bach entlang und durch lichten Wald, erreicht man schliesslich die Strasse, wo man beim Restaurant Säntisblick (+41 71 364 12 52) nach links die Strasse hinab zur Autobrücke geht. Es geht über die Brücke weiter und schliesslich zum Bahnhof Zürchersmühle.

 

 

Wanderungen in der Nähe:

– Schwägalp – Kronberg – Appenzell

Schwägalp – Ofenloch – Ennetbühl

Säntis – Rotsteinpass – Wildhaus

Appenzell: Äscher-Wildkirchli

Brülisau – Hoher Kasten – Brülisau

Ebenalp – Meglisalp – Wasserauen

 

 

 Wanderkarte 

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb 

icon-download GPS-Datei

 icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

(SAC-)Hütten
A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
Säumerwege
Schlitteln
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern