> 1-3 Std.
/
Zürich

Kyburg – Eschenberg – Bruderhaus – Winterthur

leicht | 2.20 h |  8.8 km ↑ 123 ↓ 311      

Sehr abwechslungsreiche Wanderung vom Schloss Kyburg via Eschenberg und Wildpark Bruderhaus nach Winterthur. Ein Weg, besonders auch für Familien mit vielen Feuerstellen an der Töss. Highlights sind das Schloss Kyburg, ein Wald- und Findlings-Lehrpfad, der Wildpark Bruderhaus und der Weg vom Sonnenberg direkt in die Altstadt von Winterthur!

 

T1 - leicht 2.20 h 8.8 km
Jan-Dez 123 Hm 311 Hm
Start:Kyburg, Dorf – Bushaltestelle
Ziel:Winterthur – Bahnhof
Einkehr:nur Verpflegung: Kyburg, Eschenburg, Bruderhaus
Highlights:Schloss Kyburg, Waldlehrpfad, Wildpark Eschenberg
Hinweis:Feuerstellen an der Töss
Kyburg
629 m.ü.M.
00.00 h
Eschenberg
556 m.ü.M.
00.55 h
Bruderhaus
542 m.ü.M.
01.15 h
Tugbrüggli
494 m.ü.M.
01.30 h
Winterthur, Bhf.
439 m.ü.M.
02.20 h

 

Wegbeschrieb

Ausgangspunkt der Wanderung ist das malerische Dorf Kyburg mit dem Schloss Kyburg (Bushaltestelle: Kyburg, Dorf). Von der Bushaltestelle geht es am Gasthaus zum Hirschen (+41 52 232 46 01) vorbei, hinauf zum Schloss Kyburg. Es lohnt sich, einen Abstecher in die mittelalterliche Burg zu unternehmen. Gegen ein Entgeld kann der Rittersaal und die Kapelle besichtigt werden. Im Innenhof befindet sich eine Cafeteria. Beim Weg hinauf zum Schloss befindet sich auf der linken Seite ein schön angelegter Garten mit Gemüse, Kräutern und Blumen.

Der Wanderweg führt vor dem Burggraben auf den Waldlehrpfad auf einigen Treppenstufen hinab zur Töss. Auf Informationstafeln kann man Wissenswertes über die Bäume erfahren. Unten bei der Töss geht es über die Holzbrücke, wo man nach links Richtung Sennhof abbiegt (oder alternativ geradeaus Richtung Eschenberg). Die Route führt nun an der Töss entlang, vorbei an vielen schönen Feuerstellen. Nach rund einem Kilometer biegt man nach links ab in Richtung Eschenberg Sternwarte. Auf einem breiten Forstweg geht es durch das Steintobel und dann über eine Wiese hinauf zum Restaurant Eschenberg (+41 52 232 54 33). Die gemütliche Sonnenterrasse und das Stübli mit Kachelofen laden zur Einkehr ein. 

Für einen nächtlichen Besuch: Auf dem Eschenberg befindet sich auch eine mit modernsten Fernrohren ausgestattete Sternwarte

Vom Restaurant geht es zum, rund 20 Gehminuten entfernten, Wildpark Bruderhaus. Kurz vor dem Eingang zum Tierpark kommt man am Findlings-Lehrpfad vorbei. In der Eiszeit vor rund 10’000 Jahren brachten Gletscher aus Graubünden und Vorarlberg Findlinge bis zum heutigen Standort. Die Findlinge sind bis zu 500 Millionen Jahre alt!

Der Weg führt mitten durch den Wildpark Bruderhaus. Der Park beherbergt Wildtiere wie Wildpferde, Wisents, Luchse, Wölfe und Mufflons. Beim Restaurant Bruderhaus (+41 52 232 75 13) folgt man dem Wegweiser Richtung Tugbrüggli, das man nach rund 15 Minuten erreicht. Von da folgt man dem Wegweiser Richtung Winterthur. Der Weg führt über das Quartier Breiti hinab, dann via Sonnenberg direkt in die Altstadt von Winterthur mit vielen einladenden Cafés und zum Bahnhof Winterthur.

 

 

Mehr Wanderungen in der Region Zürich

 

 Wanderkarte

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb 

icon-download GPS-Datei

 icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

(SAC-)Hütten
A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
Säumerwege
Schlitteln
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern