> 5-8 Std.
/
Zentralschweiz

Schrattenfluh, Hirsegg – Schibengütsch – Salwideli – Rossweid – Sörenberg

schwer | 7.25 h |  18.4 km ↑ 1424 ↓ 1341        

Top-Wanderung über die Bergkette der Schrattenfluh mit einer eindrücklichen Karstlandschaft. Die bizarren Gesteinsformationen sind das Ergebnis jahrtausendelanger Erosionsprozesse. Ein Naturdenkmal von nationaler Bedeutung und ein einmaliges Erlebnis in der UNESCO Biosphäre Entlebuch.

Route: Hirsegg – Schrattenfluh – Schibengütsch – Salwideli – Rossweid – Sörenberg

 

schwer 7.25 h 18.4 km
Jun-Okt 1424 Hm 1341 Hm
Start:Sörenberg, Hirsegg – Busstation
Ziel:Sörenberg, Post – Busstation
Einkehr:Verpflegung und Unterkunft: Berggasthaus Salwideli, Berghotel Rossweid
nur Verpflegung: Alp Schlund
Highlights:Aussicht auf der Schrattenfluh mit dem Gipfel Schibengütsch, Karstlandschaft
Hinweis:Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich, teilweise exponiert, Abstecher auf dem Gipfel Hängst möglich, die Wanderung kann beim Rossberg mit der Seilbahn nach Sörenberg abgekürzt werden
Hirsegg
1071 m.ü.M.
00.00 h
Alp Schlund
1475 m.ü.M.
01.20 h
Schratteflue
2052 m.ü.M.
03.10 h
Türstehäuptli
2032 m.ü.M.
03.35 h
Schibegütsch
2037 m.ü.M.
03.55 h
Oberimbärgli
1602 m.ü.M.
04.45 h
Underimbärgli
1378 m.ü.M.
05.00 h
Schneeberg
1277 m.ü.M.
05.30 h
Salwideli
1351 m.ü.M.
06.00 h
Rossweid
1432 m.ü.M.
06.30 h
Sörenberg
1153 m.ü.M.
07.25 h

 

Wegbeschrieb

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Bushaltestelle Sörenberg Hirsegg. Von dort führt der Wanderweg über die Stächelegg hinauf zur Alp Schlund (+41 41 488 11 87). Dann folgt der strenge Aufstieg über die zerklüfteten Karrenfelder der Schrattenfluh (auch Schratteflue). Die Nordwestflanke der Schrattenfluh ist steil, nach Südosten fällt der Kamm relativ sanft ab. Die Bergkette beeindruckt nicht nur oberirdisch mit bizarren Mustern im Karstgestein, sondern auch unterirdisch mit ihrem weit verzweigten Höhlensystem.

Oben angekommen kann man noch einen Abstecher auf den Gipfel Hengst (auch Hängst) einlegen. Zusätzlicher Zeitbedarf für Hin- und Rückweg, rund 30 Minuten (100 Hm Auf/Ab). Weiter geht es über den Grat der Schrattenfluh mit tiefen Karstlöchern abseits des Weges. Hier ist zusätzliche Vorsicht geboten. Die Route führt über das Türstenhäuptli auf den Gipfel Schibengütsch, wo man eine fantastische Rundsicht über die Hügel des Entlebuchs und vom Mittelland bis zum Jura und über die Brienzer-Rothorn-Kette geniesst. 

Der Abstieg erfolgt am Böli vorbei über die Chlus. Hier wird die Landschaft allmählich wieder grüner. Über Oberimbärgli und Underbärgli erreicht man kurz vor der Alp Schneeberg direkt am Bärselbach eine schöne Feuerstelle. Beim Hoflädeli der Alp Schneeberg kann man sich selbstemachten Konfitüren, Sirups und Birewegge eindecken.

Durch die wunderschöne Moorlandschaft geht es weiter zum Berggasthaus Salwideli (+41 41 41 488 11 27) und von dort in Richtung Rossweid. Wer will kann sich die letzten Höhenmeter abwärts sparen und gemütlich mit der Gondelbahn nach Sörenberg fahren. Der Abstieg dauert noch rund 35 Minuten.

 

 

Alle Wanderungen im Entlebuch

 

Wanderungen in der Nähe

Marbachegg – Alp Imbrig – Marbach

Sörenberg – Rossweid – Kemmeriboden

Entlebuch, Glaubenbielen – Seewen – Flühli

 

Winterwanderungen in der Nähe

Winterwanderung Sörenberg Rossweid – Salwideli – Kemmeriboden-Bad

Winterwanderung Sörenberg Rossweid – Schwarzenegg – Rossweid

Winterwanderung in Sörenberg auf dem Panorama-Rundweg

Schneeschuhtour Sörenberg – Blattenegg – Salwideli

 

 Wanderkarte 

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb 

icon-download GPS-Datei

 icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

(SAC-)Hütten
A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
Säumerwege
Schlitteln
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern