> 1-3 Std.
/
Graubünden

Sils Maria – Val Fex / Fextal – Sils Maria

mittel | 2.00 h |  4.8 km ↑ 175 ↓ 175                   

Herrliche Winterwanderung von Sils Maria ins autofreie Fextal – eines der schönsten Seitentäler des Engadins überhaupt. Und: Wer will, kann auf einer romantischen Pferdekutschenfahrt zurück nach Sils.

 

mittel 2.00 h 4.8 km
Dez-Mar 175 Hm 175 Hm
Start:Sils/Segl Maria, Posta – Busstation
Ziel:Sils/Segl Maria, Posta – Busstation
Einkehr:Unterkunft und Verpflegung: diverse in Sils Maria & Sils-Baselgia, im Fextal: Chesa Pool, Hotel Sonne Fex, Pension Crasta
Highlights:idyllisches Fextal, Schluchtweg, Aussicht in die Bergwelt, Sils Maria mit historischen Engadinerhäusern, Möglichkeit zur Kutschenfahrt
Hinweis:– – –
Sils-Maria
1802 m.ü.M.
00.00 h
Chesa Pool
1888 m.ü.M.
00.40 h
Fex Crasta
1955 m.ü.M.
01.10 h
Chesa Pool
1888 m.ü.M.
01.30 h
Sils-Maria
1802 m.ü.M.
02.00 h

 

Wegbeschrieb

Ausgangspunkt der Winterwanderung ist die Busstation Sils/Segl Maria, Posta in Sils-Maria. Das malerische Engadinerdorf liegt zwischen dem Silser- und Silvaplanersee umrahmt von der Bergwelt. Es lohnt sich, sich ein wenig Zeit zu nehmen, um das historische Sils zu besichtigen. Die Lage und das Klima zog viele Künstler an: Schriftsteller wie Nietzsche, Dürrenmatt und Kästner, Künstler wie Beuys oder Chagall und Musiker wie Strauss, Honegger und David Bowie.

Von der Busstation geht es durch das idyllische Sils am Nietzsche-Haus vorbei zum Dorfplatz Chesa Cumünela unterhalb des Arenas Resort Schweizerhof (+41 81 838 58 58). Beim Dorfplatz befinden sich auch die Pferdekutschen die einem, wer will, hinauf ins Fextal oder zurück nach Sils bringen.

Beim Standplatz der Pferdekutschen befindet sich der Eingang zum Val Fex. Hier geht es durch den steilen, aber gut präparierten, Schluchtweg hinauf. Hat man das steile Wegstück hinter sich gelassen, geht es aus dem Wald und folgt dem pinken Wanderwegweiser in Richtung Fex Crasta. Nach rund 40 Minuten Gehzeit erreicht man die Chesa Pool (+41 81 838 59 00) – das erste vegetarische Hotel im Engadin – zur Einkehr.

Von der Chesa Pool geht es leicht ansteigend auf dem präparierten Winterwanderweg, den pinkfarbigen Stangen folgend, durch das malerische Fextal – eines der schönsten Seitentäler des Engadins überhaupt. «Im Grunde gefällt mir’s nirgendwo so gut», schrieb der deutsche Philosoph Nietzsche vor mehr als hundert Jahren über das Engadiner Fextal. Zu Recht. Das weitgehend autofreie Fextal verzaubert wohl jeden. 1954 wurde das gesamte Tal unter strengen Natur- und Landschaftsschutz gestellt.

Der Weg überquert den Fluss Fedacla und steigt dann zum Schlussanstieg steil an. Oben beim Weiler Fex Crasta mit der über 500 Jahre alten Kirche hat man zwei Möglichkeiten zur Einkehr: Hotel Sonne Fex (+41 81 826 53 73) oder Pension & Restaurant Crasta (+41 81 826 53 92).

Wer von Fex Crasta noch ein paar Schritte weiter in Richtung Talkessel geht, wird nochmals mit einem grandiosem Ausblick auf die 3000er Gipfel belohnt.

Rückweg wie Hinweg.

 

 

Ferienunterkünfte

 

Schneeschuhtrails in der Nähe

Sils Maria – Silsersee – Muotta da Güvè – Sils Maria

Corvatsch Lake Trail

 

Winterwanderung in der Nähe

Silvaplana – Silvaplanersee – Silsersee – Maloja

 

Mehr Schneeschuhtouren

Winterwanderungen

 

 Tourenkarte 

icon-download Detaillierter Tourenbeschrieb 

icon-download GPS-Datei

 icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

(SAC-)Hütten
A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
Säumerwege
Schlitteln
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern