> 3-5 Std.
/
Graubünden

Val Tantermozza, Zernez – Chamanna Tantermozza – Zernez

mittel | 3.20 h |  11 km ↑ 448 ↓ 448      

Wanderung von Zernez ins wildromantische Val Tantermozza, zur Chamanna Tantermozza im Schweizerischen Nationalpark. Mit etwas Glück können Huftiere, Bergeidechsen, Kreuzottern, Grasfrösche und sogar ein Bartgeier-Paar entdeckt werden.

 

T2 - mittel 3.20 h 11 km
Jun-Okt 448 Hm 448 Hm
Start:Zernez – Bahnhof
Ziel:Zernez – Bahnhof
Einkehr:Unterkunft und Verpflegung: div. Zernez
Highlights:Tiertierbeobachtungen, Aussicht
Hinweis:Feldstecher mitnehmen!
Zernez
1471 m.ü.M.
00.00 h
God d'Arduond
1584 m.ü.M.
01.00 h
Chamanna Tantermozza
1773 m.ü.M.
01.50 h
Zernez
1471 m.ü.M.
03.20 h

 

Wegbeschrieb

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Bahnhof in Zernez im Oberengadin. Von da geht es zunächst auf der Werkstrasse in Richtung God Carolina und der Zugstation Carolina. Eine selten begangene Stichroute eines sonst nicht zugänglichen Tals.

Beim Wendeplatz im God d’Arduond, biegt man, kurz bevor die Werkstrasse die Ova da Tantermozza überquert, nach links ab auf den Wanderweg, der hinein ins Val Tantermozza und in den Schweizerischen Nationalpark führt.

Wer aufmerksam ist, kann mit etwas Glück das Bartgeier-Paar entdecken, das hier brütet. Aber auch Huftiere, Bergeidechsen, Kreuzottern und Grasfrösche können entdeckt werden. Zudem kreist häufig der Steinadler über dem Tal. Und im Juni blüht der Frauenschuh an der Parkgrenze.

Die Route führt nun pararell zur Ova da Tantermozza durch verschiedene, manchmal sehr trockene Waldflächen und vorbei an einer grossen Schutthalde. Im Blick die dominierenden Gipfel Piz Quattervals (3165 m.ü.M.), Piz d’Esan (3126 m.ü.M.) sowie der Piz Tantermozza (3068 m.ü.M.). Nachdem man die Grenze zum Schweizerischen Nationalpark überquert hat, ändert sich das Landschaftsbild mit feuchteren Waldbereichen. Eindrückliche Baumriesen prägen die Szenerie. Der Weg endet bei der Chamanna Tantermozza, der Diensthütte für Nationalparkwächter. Von hier aus sind Steinbock- und Gämsbeobachtungen möglich. Der Bereich oberhalb der Chamanna Tantermozza, in der Plan Tantermozza, sind für Wanderer gesperrt. Im Sperrgebiet brütet das Bartgeier-Paar und am Spi da Tantermozza wurden 210 Millionen Jahre alte Spuren von Sauriern entdeckt.

Zurück zum Ausgangspunkt nach Zernez geht es auf dem selben Weg wie der Hinweg.

 

 

Wanderungen in der Nähe

Val Trupchun

Ofenpass – Il Fuorn

Fextal: Sils – Muott’Ota – Hotel Fex – Sils

Sils Maria – Silvaplana

Rund um den Silsersee

Maloja – Fornohütte – Maloja

Furtschellas – Val Fex – Sils

 

 Wanderkarte 

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb 

icon-download GPS-Datei

 icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

(SAC-)Hütten
A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
Säumerwege
Schlitteln
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern