> 3-5 Std.
/
Graubünden

Furtschellas – Lej Sgrischus – Val Fex / Fextal – Sils

mittel   |   3.30 h   |   ↔ 10.8 km   |   ↑ 392 m   ↓ 900 m

Herrliche Wanderung ins autofreie Fextal – eines der schönsten Seitentäler des Engadins überhaupt. Von der Furtschellas geht es zum Lej Sgrischus und ins Val Fex und weiter via Crasta, Platta nach Sils Maria.

 

 

Ausgangspunkt: Furtschellas Mittelstation – Seilbahn-Bergstation
Endpunkt: Sils/Segl Maria, Posta – Busstation
Einkehr: Unterkunft und Verpflegung: Hotels in Sils, Hotel Fex, Hotel Sonne und Pension Crasta in Cresta
nur Verpflegung: La Chüdera auf Furtschellas
Anforderungen: weiss-rot-weiss T2
 x
              00.00 h Furtschellas, 2313 m   
              00.50 h Alp Munt, 2424 m
              01.30 h Lej Sgrischus, 2618 m
              02.30 h Punkt 2063 m
              02.50 h La Motta, 1925 m   
              03.00 h  Crasta, 1950 m       
              03.10 h  Platta, 1889 m
              03.30 h Sils Maria, 1802 m     

 

Wegbeschrieb

Nur wenige Schritte hinter dem Silser Dorfplatz beginnt eines der schönsten Seitentäler des Engadins: Das autofreie Fextal. «Val Fex»: Der Begriff stammt aus dem Romanischen. «Feda» bedeutet soviel wie Schaf. Die Bergeller brachten nämlich einst grosse Schafherden ins Tal. 

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Seilbahn-Mittelstation Furtschellas. Gleich zu Beginn kann man im Restaurant La Chüdera (+41 81 838 73 55) einkehren bevor es los geht. Bis ins Val Fex ist dies die letzte Gelegenheit dazu. 

Von der Mittelsation Furtschellas wandert man in Kehren aufwärts, dem Wasserweg folgend, bis nach knapp einer halben Stunde der Weg nach rechts abzweigt. Via Alp Munt erreicht man dann nach einem kurzen Anstieg den ganz und gar nicht «schauerlichen» Lej Sgrischus, und man hat bereits den höchsten Punkt dieser Wanderung erreicht. Am See lässt es sich herrlich entspannen und die schöne Bergwelt geniessen. Wer Glück hat, entdeckt in den Geröllhalden Gämsen. 

Vom Lej Sgrischus geht man ein kurzes Stück auf dem selben Wanderweg wieder zurück bis zur Weggablung, wo man nach links abbiegt. In Kehren führt die Tour hinab ins Fextal. Unten im Tal angekommen kann man einen 20-minütigen Abstecher zum Hotel Fex (+41 81 832 60 00) machen. Das historische Hotel Fex liegt an prachtvoller Lage mit einmaligem Panoramablick in die Berg- und Gletscherwelt. Ein Juwel aus den Anfängen des alpinen Tourismus. Abgeschieden vom Lärm findet man hier Erholung und Ruhe. Ein Traum sich einfach am Abend bei Kerzenschein und Kaminfeuer von den Köstlichkeiten aus Küche und Keller verwöhnen lassen zu dürfen.

Der Route nach Sils führt durch das idyllische Val Fex mehrheitlich an der rauschenden Fedacla entlang. Vorbei an alten Engadiner Häusern und wunderschönen Blumenwiesen über die Weiler La Motta, Crasta bis nach Fex Platta. Von dort wandert man durch eine Schlucht und in Kürze erreicht man Sils Maria.

 

Tipp: Mehr lesen über die Geschichte zum Hotel Fex

 

 

Wanderungen in der Nähe

Fextal / Val Fex: Sils – Muott’Ota – Hotel Fex – Sils

Sils Maria – Tscheppasee – Julier – Silvaplana

Wanderung rund um den Silsersee

Maloja – Fornohütte – Maloja

 

 Wanderkarte 

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb 

icon-download GPS-Datei

 icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

(SAC-)Hütten
A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
Säumerwege
Schlitteln
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern