> 1-3 Std.
/
Westschweiz

Riggisalp – Breccaschlund – Schwarzsee Gypsera

leicht | 2.55 h |  10 km ↑ 255 ↓ 693     

Schöne Wanderung von der Riggisalp, oberhalb Schwarzsee FR, in den wilden Breccaschlund mit vielen Alpwirtschaften nach Schwarzsee Gypsera. Via Alp Untere Euschels, Antoni Brecca, Steinige Rippa, Hubel Rippa geht’s zurück zum Ausgangspunkt.

 

T2 - leicht 2.55 h 10 km
Jun-Okt 255 Hm 693 Hm
Start:Riggisalp – Bergstation Sesselbahn
Ziel:Schwarzsee, Gypsera – Bushaltestelle
Einkehr:Unterkunft und Verpflegung: div. Schwarzsee, Alp Antoni Brecca
nur Verpflegung: Alp Unterer Euschels, Alp Steinige Rippa, Alp Hubel Rippa
Highlights:Breccaschlund, Schwarzsee, Alpwirtschaften
Hinweis:– – –
Riggisalp
1485 m.ü.M.
00.00 h
Alp Untere Euschels
1441 m.ü.M.
00.40 h
Stiereberg
1417 m.ü.M.
01.00 h
Rippetli
1483 m.ü.M.
01.15 h
Alp Antoni Brecca
1400 m.ü.M.
01.30 h
Steinige Rippa
1366 m.ü.M.
01.40 h
Hubel Rippa
1140 m.ü.M.
02.20 h
Schwarzsee Gypsera
1046 m.ü.M.
02.55 h

 

Wegbeschrieb

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Sesselbahn Bergstation Riggisalp. Erreichbar von Schwarzsee Gypsera (PP vorhanden). Oben auf der Riggisalp angekommen kann man im Bärghuus Riggisalp (+41 26 412 13 25) gleich mal einkehren bevor es los geht. Von der Bergstation folgt man dem braunen Wegweiser Urlandschaft Brecca Richtung Süden. Bereits nach wenigen Gehminuten geniesst man ein herrliches Panorama hinab ins Tal und auf die Bergwelt.

Der breite Forstweg führt in rund 40 Minuten leicht abwärts zur Alp Untere Euschels (+41 26 412 12 75), wo man einkehren und Käse ab Hof kaufen kann. Von der Alp Untere Euschels ändert sich die Richtung nach Norden und der Weg wird allmählich schmaler bis mündet vom Forstweg in einen Wanderweg. Über eine kleine Eisentreppe geht es leicht aufwärts über den Stierenberg mit gandioser Aussicht hinab zum Schwarzsee, wo man in den Breccaschlund gelangt.

Der wilde Breccaschlund, eines der schönsten Alpentäler, wird umrahmt von der spitzen Kalklandschaft der Greyerzer Alpen. Das faszinierende Landschaftsbild wurde vor Zehntausenden von Jahren durch Gletscher geprägt. Karstfelder erinnern an die letzte Eiszeit. Die Urlandschaft ist heute Heimat einer Vielzahl von Alpenblumen und Alpentieren. Eine verwunschene Gegend mit gelebten Alptraditionen und zahlreichen Sagen.

Beim Wegweiser Rippetli, kann man weiterhin dem Wegweiser Urlandschaft Brecca folgen. Die kürzere Variante biegt rechts ab Richtung Schwarzsee und verlässt den Themenweg. Kurz darauf kommt man zur Alp Antoni Brecca (+41 26 412 11 43), wo man auch übernachten kann. Nach nur 10 Minuten kommt man bereist zur nächsten Alp – die  Alp Steinige Rippa (+41 79 307 13 05 / +41 79 783 54 50). Von dort geht es im Zickzack steil hinab durch den Wald. Bei der nächsten Weggablung, auf der Höhe der Alp Hubel Rippa, kann man die Wanderung abkürzen (Zeitersparnis rund 30 Minuten) und nach Schwarzsee Bad absteigen. Unsere Route biegt rechts ab zur Alp Hubel Rippa (+41 79 679 87 89). Eine typische Freiburger Alphütte mit den hinuntergezogenen, silbern schimmernden Schindeldächern, mit schönem Blick zum Schwarzsee. Von dort geht es abwärts am Staldenloch vorbei auf die rechte Seite des Schwarzsees. Das letzte Wegstück führt auf einem breiten, flachen Weg durch offenes Gelände am Schwarzsee entlang nach Schwarzsee Gypsera.

 

 

Wanderungen in der Nähe

Schwarzsee – Euschelspass – Jaun

Rundwanderung Gastlosen

– Höhenwanderung Jaunpass – Hundsrügg – Saanenmöser

 

Wanderkarte

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb

icon-download GPS-Datei

icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

(SAC-)Hütten
A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
Säumerwege
Schlitteln
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern