> 3-5 Std.
/
Zürich

Samstagern – Hüttnersee – Rossberg – Schindellegi-Feusisberg

leicht | 3.10 h |  10.3 km ↑ 517 ↓ 395

Wanderung von Samstagern nach Schindellegi-Feusisberg. Durch die Moränenlandschaft geht es zum idyllischen Hüttnersee und auf den Rossberg, 1011 m.ü.M. Hier wartet eine herrliche Aussicht über den Hüttnersee, Zürichsee und bei klaren Tagen sogar bis in den Schwarzwald.

 

T2 - leicht 3.10 h 10.3 km
Mar-Nov 517 Hm 395 Hm
Start:Samstagern – Bahnhof
Ziel:Schindellegi-Feusisberg – Bahnhof
Einkehr:nur Verpflegung: Besenbeiz Knobel am Hüttnersee, Gasthaus Rossberg
Highlights:Aussicht auf dem Rossberg
Hinweis:– – –
Samstagern
628 m.ü.M.
00.00 h
Hüttnersee
663 m.ü.M.
00.25 h
Hütten
734 m.ü.M.
01.00 h
Örischwandbach
734 m.ü.M.
01.30 h
Rossberg
1011 m.ü.M.
02.25 h
Schindellegi-Feusisberg
750 m.ü.M.
03.10 h

 

Wegbeschrieb

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Bahnhof in Samstagern. Von dort führt die Route zum idyllischen Hüttnersee. Der Moorsee ist deshalb so idyllisch geblieben, weil bereits 1945 der Regierungsrat eine Verordnung erliess, wonach hier weder gebaut noch Motorboote zugelassen sind. Der Hüttnersee und der Ort Hütten, oberhalb des Sees, ist auch ein geschichtsträchtiger Ort. Denn vor rund 200 Jahren kämpften Russen und Österreicher Seite an Seite und versuchten die Franzosen aus dem Land zu treiben. Heute lädt die Badi, mitten im Naturschutzgebiet, zum Schwimmen und Sonnenbaden ein. 

Der Weg führt am Ufer des Hüttnersee entlang, wo man zur Besenbeiz Knobel (+41 44 788 23 88, Öffnungszeiten beachten) gelangt. Die gemütliche, kleine Beiz wartet mit hausgemachten Spezialitäten auf. Weiter folgt man dem Wanderweg nach Hütten, wo man wenig später zur Sihl hinab kommt. Auf der anderen Seite der Sihl geht es durch das Örischwandtobel bergauf auf den Rossberg. Oben angekommen auf dem 1011 Meter hohen Rossberg geniesst man eine herrliche Aussicht über den Hüttnersee, Zürichsee und vom Säntis zu den Churfirsten bis zu den Berggipfeln im Wägital. Bei klaren Tagen reicht der Blick sogar bis in den Schwarzwald. Die Genossenschaftsbeiz Rossberg (+41 44 788 11 89) mit grosser Sonnenterrasse lädt zum Stopp ein. 

Auf der anderen Bergseite geht es nun, teilweise auf dem Teersträsschen, durch die reizvolle Moränenlandschaft hinunter zum Bahnhof Schindellegi-Feusisberg.

 

 

Wanderungen in der Nähe

Schindellegi-Feusisberg – Etzel – St. Meinrad – Luegeten

Richterswil – Sternensee – Samstagern – Hüttnersee – Schönenberg

Sihlsee (Willerzell) – Stöcklichrüz – Diebishüttli – Lachen

 

 Wanderkarte

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb 

icon-download GPS-Datei

 icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

(SAC-)Hütten
A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
Säumerwege
Schlitteln
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern