> 1-3 Std.
/
Bern

Sunnbüel (Kandersteg) – Schwarenbach – Gemmipass (Leukerbad)

mittel   |   2.45 h   |   ↔ 8.7 km   |    ↑ 540 m   ↓ 136 m

Wanderung von der Bergstation Sunnbüel (Kandersteg) via Daubensee zum Gemmipass. Ein uralter Säumerweg, den schon die Römer kannten. Die Gemmi war einst der meistbegangene Pass der Alpen! Er verbindet die Kantone Bern und Wallis. Mitten auf dem Pass auf 2061 m.ü.M. steht eines der ältesten Gasthäuser des alpinen Wallis: Das Berghotel Schwarenbach.

 

 

Ausgangspunkt: Sunnbüel – Bergstation Standseilbahn
Endpunkt: Gemmipass – Bergstation Seilbahn
Einkehr: Unterkunft und Verpflegung: Berghotel Schwarenbach, Berghotel Wildstrubel
nur Verpflegung: Sunnbüel
Anforderungen: weiss-rot-weiss – T2
Highlights: Arvenseeli, Daubensee, Schwarenbach, Aussichten auf der Gemmi
 x
              00.00 h Sunnbüel, 1934 m   
              00.20 h  Spittelmatte, 1879 m
              01.15 h  Schwarenbach, 2060 m   
              02.00 h  Daubensee, 2207 m
              02.45 h Gemmipass, 2346 m     

 

Wegbeschrieb

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Bergstation Sunnbüel. Erreichbar mit der Seilbahn von Kandersteg. Hier lockt gleich das Bergrestaurant Sunnbüel (+41 33 675 13 34) mit grosser Sonnenterrasse zur Einkehr. Dann geht es los. Der Weg führt leicht hinab, vorbei an schönen Alpwiesen zur Spittelmatte und zum glasklaren, tiefblauen Arveseeli. Sanft ansteigend geht es weiter auf dem Wanderweg zum Berghotel Schwarenbach (+41 33 675 12 72), eines der ältesten Gasthäuser des alpinen Wallis. Das Gasthaus Schwarenbach diente einst als Zollhaus auf der Verbindung zwischen Bern und dem Wallis. Damals wie heute steht das Berggasthaus am richtigen Ort; es ist Etappenziel oder Ausgangslage für Bergtouren und zahlreiche Wanderungen. Ein Aufenthalt lohnt sich. Eine illustre Schar von Persönlichkeiten wie Lenin, Edward Whymper, Mark Twain, Pablo Picasso – alle waren sie da und trugen sich in den Gästebüchern des Schwarenbachs ein. 

Vom Berghotel Schwarenbach führt die Route hinauf zum Daubensee. Oben angekommen wandert man am linken Seeufer entlang. Gegen Ende des Sees geht es hinauf zum Gemmispass. Es ist eine raue Landschaft hier oben, der See umgeben von Geröll. Auf dem Gemmipass angekommen präsentiert sich eine fantastische Aussicht auf die Walliser Hochalpen. Rauh und karg ist die Landschaft auf der Gemmi. Furchteinflössend und schwindelerregend der Blick von der Aussichtsplattform auf die steil abfallende Felskante Richtung Leukerbad. Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit auf der Gemmi: Berghotel Wildstrubel (+41 27 470 12 01). Hinunter nach Leukerbad geht es entweder zu Fuss auf einem sehr steilen Weg in unzähligen Kehren oder bequem mit der Seilbahn.

 

Tipp: Mehr lesen über die Geschichte zum Berghotel Schwarenbach

 

 

Wanderungen in der Nähe:

Gemmi – Daubensee – Engstligenalp

Rinderhütte (Leukerbad) – Restipass – Kummenalp – Lötschenpass – Selden (Gasterntal)

 

 Wanderkarte 

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb 

icon-download GPS-Datei

 icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

 

(SAC-)Hütten
A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
Säumerwege
Schlitteln
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern