> 3-5 Std.
/
Ostschweiz

Thurgauer Rebenweg, Oberneunforn – Iselisberg – Kartause Ittingen – Frauenfeld

leicht | 3.35 h |  14.2 km ↑ 237 ↓ 306

Aussichtsreiche Wanderung auf dem Thurgauer Rebenweg von Oberneunforn via Iselisberg, Kartause Ittingen nach Frauenfeld. Ein grandioser Ausblick auf das Thurtal bis zu den Alpen mit dem Säntis und Eiger warten.

 

T1 - leicht 3.35 h 14.2 km
Jan-Dez 237 Hm 306 Hm
Start:Oberneunforn, Dorf – Bushaltestelle
Ziel:Frauenfeld – Bahnhof
Einkehr:Unterkunft und Verpflegung: Kartause Ittingen, Frauenfeld
nur Verpflegung: Iselisberg
Highlights:Aussicht auf dem Iselisberg, Kartause Ittingen, Stadtkern und Schloss Frauenfeld
Hinweis:– – –
Oberneunforn
471 m.ü.M.
00.00 h
Niederneunforn
445 m.ü.M.
00.35 h
Iselisberg
489 m.ü.M.
01.35 h
Kartause Ittingen
417 m.ü.M.
02.30 h
Frauenfeld
405 m.ü.M.
03.35 h

 

Wegbeschrieb

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Bushaltestelle Oberneunforn, Dorf. Von dort führt der Wanderweg durch das Dorf, dann Richtung Süden nach Niederneunforn. Hier startet die Rebbergwanderung entlang dem Iselisberg mit vielen schönen Rebhäuschen unterwegs. Auf diesem Höhenweg geniesst man grandiose Ausblicke auf das Thurtal bis zu den Alpen mit über 100 Gipfeln. Im Dorf Iselisberg angekommen kann man im Restaurant Zur Aussicht Iselisberg (+41 52 746 10 90) einkehren.

Weiter führt die Route nun durch botanisch reichen Wald zum ehemaligen Kartäuserkloster Kartause Ittingen in Warth. Ein Kulturzentrum von internationaler Bedeutung. 

Des ehemalige Kloster, 1152 als Augustiner-Abtei gegründet und später als Kartäuserkloster weitergeführt, ist heute Seminar- und Bildungszentrum mit zahlreichen Einrichtungen. Es gibt ua. einen Gutsbetrieb mit eigener Käserei und einem eigenen Hopfengarten für das bekannte Bier Ittinger Klosterbräu, ein Weinbaubetrieb, das Ittinger Museum, ein Restaurant, das Restaurant Mühle (+41 52 748 44 11). Auch übernachten kann man in stilvollen, modernen Hotelzimmern (+41 52 748 44 11). Ein Rundgang durch die Anlage mit den traumhaft schönen Gärten lohnt sich.

Wer von der Kartause Ittingen nicht mehr weiterlaufen will, kann dort in den Bus steigen. Der Weg zu Fuss nach Frauenfeld führt südwärts durch das Auengebiet zur Thur hinab, über die Brücke und schliesslich bis zum Bahnhof Frauenfeld. Ein Rundgang durch die Altstadt mit dem Schloss Freuenfeld lohnt sich auch hier. 

 

 

Wanderungen in der Nähe

Nussbaumen – Kartause Ittingen – Frauenfeld

Thurgauer Tannenzapfenweg

Weinweg Weinfelden

Thurgauer Seerückenweg (Bodensee)

Kreuzlingen – Steckborn (Bodensee)

 

 Wanderkarte 

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb 

icon-download GPS-Datei

 icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

(SAC-)Hütten
A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
Säumerwege
Schlitteln
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern