> 1-3 Std.
/
Bern

Grütschalp (Lauterbrunnen) – Winteregg – Mürren

leicht   |   1.50 h   |   ↔ 4.4 km  |   ↑ 173 m  ↓ 26 m

Grandiose Winterwanderung von der Grütschalp (Lauterbrunnen) via Winteregg nach Mürren. Die Panormawanderung hoch über dem Lauterbrunnental besticht mit fantastischer Aussicht auf das weltberühmte Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau.

 

 

Ausgangspunkt: Grütschalp – Bergstation Standseilbahn
Endpunkt: Mürren – Bergstation Standseilbahn / Seilbahn
Einkehr: Unterkunft & Verpflegung: div. in Lauterbrunnen und Mürren
nur Verpflegung: Restaurant Winteregg
Anforderungen: markierter Winterwanderweg
Highlights: Grandioser Panoramablick auf Eiger, Mönch & Jungfrau
 x
              00.00 h Grütschalp, 1486 m
              00.25 h Im Oberprast, 1558 m
              00.45 h  Winteregg, 1582 m   
              01.30 h  Mürren, 1638 m       

 

Wegbeschrieb

Ausgangspunkt der Winterwanderung ist die Bergstation Grütschalp. Erreichbar mit der Standseilbahn von Lauterbrunnen. Der Winterwanderweg ist auch ein Panoramaweg und eine Höhenwanderung. Hoch über dem tiefen Talkessel des Lauterbrunnentals geniesst man eine fantastische Aussicht auf das Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau. Während der gesamten Wanderung liegt die weltberühmte Bergkette im Blickfeld. Auf der gegenüberliegenden Talseite, am Fuss der Männlichenkette, zeigt sich das langgezogene Siedlungsgebiet von Wengen. 

Der Winterwanderweg von der Grütschalp nach Mürren folgt mehrheitlich der Panorama-Bergbahnlinie Lauterbrunnen-Mürren. Gemächlich ansteigend geht’s zum Waldrand und weiter durch einen prächtigen Bergwald. Dann schlängelt sich der erstklassig präparierte Wanderweg auf die sonnigen Höhen dem Hang entlang. Via Im Oberprast geht’s zum Staubbach, welcher sich wenige hundert Meter weiter unten als mächtiger Wasserfall über die Fluh stürzt. Nochmals geht es durch ein schattiges Waldstück ehe man nach Winteregg kommt. Von dort an verläuft die Wanderroute mehr oder weniger parallel zum Gleis der Eisenbahnstrecke nach Mürren. Für einen Zwischenstopp sorgt das Restaurant Winteregg (+41 33 828 70 90). Wer bereits müde ist, kann hier auf den Zug gelangen.

Nach etwa 45 Minuten ab Winteregg erreicht man den autofreien Ferienort Mürren. Ein Blick zurück zeigt nun auch das grandiose Panorama mit der Männlichenkette und im Hintergrund die Faulhornkette.

Das beschauliche Walserdorf am Fusse des Schilthorns verdankt seine Berühmtheit auch dem James-Bond-Klassiker «Im Geheimdienst Ihrer Majestät». Einzelne Filmszenen wurden Ende der 1960er-Jahre auf dem Berg gedreht. 

Zurück nach Lauterbrunnen geht es entweder mit der Standseilbahn oder nach einem kleinem Fussmarsch durch das Dorf, vorbei an schmucken Holzhäusern, mit der Seilbahn nach Stechelberg, wo man auf den Bus umsteigen kann. Wer noch nicht genug hat, kann den Aufenthalt in Mürren, zum Beispiel im familiengeführten Hotel Eiger (+41 33 856 54 54), mit toller Aussicht verlängern.

 

Tipp: Der Weg ist auch kinderwagentauglich, wenn länger kein Schnee gefallen ist.

 

 

Winterwanderkarte

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb

icon-download GPS-Datei

icon-sun-o Wetter vor Ort   icon-video-camera Live Webcam

 

(SAC-)Hütten
A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
Säumerwege
Schlitteln
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern