Noch kein Gratis-Account?

Erstelle einen Gratis-Account

User Registration Summit Book

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts per E-Mail.

Scrolle zu WegWandern.ch

Wanderungen suchen

Aktivität

Schwierigkeitsgrad

Dauer

Kilometer

Aufstieg

Abstieg


Wanderregion

Angebote

Thema

Routenverlauf

Ausdauer

Tiefster / höchster Punkt

Nach Monaten

750  Wanderungen anzeigen

Wanderung planen

GPX Wanderung
Wanderbeschrieb
Karte & Höhenprofil

Startpunkt

Euseigne, Pyramides d’Euseigne – Bushaltestelle

Endpunkt

La Luette – Bushaltestelle

Wetterprognose

  • Euseigne
  • La Luette

Webcam

  • Saint-Martin
  • Val d'Hérens

Unterkünfte & Verpflegung

Ferienhäuser- & Wohnungen

Ferien im Val d'Hérens

Unterkünfte im Val d'Hérens

booking.com

WanderpartnerIn finden

Auf unserer Pinwand kannst du nach einer Wanderpartnerin oder einem Wanderpartner suchen.

Zur Pinwand

Wanderroute in der Swisstopo-App

Mit diesem Link kannst du die Wanderroute mit Höhenprofil und die GPX-Daten unterwegs auch offline nutzen. Dazu musst du die kostenlose swisstopo-App auf deinem Smartphone installiert haben.

swisstopo-App
Val d’Hérens
0

Erdpyramiden von Euseigne – Euseigne – La Luette

Val d’Hérens

Erdpyramiden von Euseigne – Euseigne – La Luette

T1

00:55 h

3.3 km

118 m

86 m

Mai-Okt

Sie gehören zu den bekanntesten Naturdenkmälern des Val d'Hérens (Eringertal) und des Wallis: Die bizarren Pyramiden von Euseigne. Ein spektakuläres und einzigartiges Naturphänomen. Eine kurze, lohnende Wanderung mit Highlight gleich zu Beginn. Der Weg führt durch offenes Gelände mit schönen Ausblicken sowie Waldpassagen und eine kleine Schlucht bis La Luette.

Wanderung planen
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karteninformationen
Auf der Karte wird die Schneehöhe (in cm) mit den folgenden Farben angezeigt:
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karte & Höhenprofil
Routenverlauf
  • 00:00 h

    Pyramides d’Euseigne
    963 m.ü.M.

  • 00:15 h

    Euseigne
    967 m.ü.M.

  • 00:55 h

    La Luette
    995 m.ü.M.

Technische Daten
  • Anforderung

    T1

  • Körperliche Anforderung

    Leicht

  • Dauer

    00:55 h

  • Distanz

    3.3 km

  • Aufstieg

    118 m

  • Abstieg

    86 m

  • Tiefster Punkt

    957 m

  • Höchster Punkt

    1056 m

  • Beste Jahreszeit

Highlights

  • Die bizzaren Erdpyramiden von Euseigne: ein einzigartiges Naturwunder!

Hinweis

  • Erdpyramiden nicht besteigen oder gar beschädigen, respektiere bitte diese einzigartige geologische Stätte!
  • Keine Einkehrmöglichkeit unterwegs, Verpflegung aus dem Rucksack

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Bushaltestelle Euseigne, Pyramides d’Euseigne. Hier ist man an der Stelle, wo sich die Täler Val d’Hérence und das Val d’Hérémence teilen. Wer vom Rhonetal hinauffährt, sieht sie schon von Weitem: Die bizarren Erdpyramiden von Euseigne. Sie gehören zu den bedeutendsten erdwissenschaftlichen Sehenswürdigkeiten der Alpen und stehen unter Schutz. Ein spektakuläres Naturphänomen und eines der bekanntesten Naturdenkmäler des Wallis.

Die Pyramiden von Euseigne sind durch Erosionsprozesse nach dem Rückzug des Eringergletschers in der Endphase der Würmeiszeit vor rund 80’000 bis 10’000 Jahren entstanden. Vom damaligen Gletscher blieb eine pfeilartige und betonharte Mittelmoräne zurück. Durch Wind und Wetter wurden Teile abgetragen, so dass sich 10 bis 15 Meter hohe Gesteinsformationen bildeten. An den Pyramidenspitzen thronen Steinblöcke, die sie vor Erosion schützen. Doch die Erdpyramiden sind vergänglich. Früher oder später werden sie verschwinden, entweder durch Einsturz oder durch Erosion infolge des Verlusts ihrer schützenden Felskappe.

Nachdem man die Erdpyramiden von Euseigne von nahem besichtigt hat, geht es der Strasse entlang (Vorsicht kein Trottoir!) zur Kirche im Dorf Euseigne. Von dort folgt man immer dem Wegweiser Chemin des Bisses Nr. 58 in Richtung Evolène. Nun nochmals ein Stück auf dem Trottoir der Hauptstrasse entlang bis zur nächsten Bushaltestelle (bif. Mâche), dann biegt man nach rechts auf den Chemin de Tejet ein. Die Strasse führt bergauf und mündet kurz darauf auf den Wanderweg ein. Diesem folgend gehts es über eine Wiese und hinein in den Wald. Weiter führt die Route abwechselnd durch offenes Gelände und Waldabschnitte sowie durch eine kleine Schlucht mit sprudelndem Bergbach. Dazwischen gibt es immer wieder schöne Ausblicke ins Tal. Ziel ist La Luette mit der gleichnamigen Bushaltestelle.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Angebote5

Anzeige

Wanderungen in der Region6

Für deine Favoriten
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region

Community

Mit einem kannst du Wanderungen bewerten, Fotos hochladen und anderen Wanderinnen und Wandern wertvolle Tipps geben.
Du hast bereits ein Konto?

Meine Bewertung

Comments Form
0 of 600 max characters

Maximum file size: 4MB

Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner