> 1-3 Std.
/
Wallis

Aletschgletscher, Moosfluh (Bettmeralp) – Riederfurka – Riederalp

leicht | 1.15 h | 4.3 km | ↑ 53 ↓ 457     

Ultimative Wanderung auf dem Panorama-Höhenweg in der Aletsch Arena. Von der Moosfluh via Riederfurka zur Riederalp. Atemberaubende Aussichten auf den Aletschgletscher und auf die Walliser 4000er warten. Der Faszination des riesigen, 23 km langen, Eisstromes kann man sich nicht entziehen.

 

T2 - leicht 1.15 h 4.3 km
Jun-Okt 53 Hm 457 Hm
Start:Moosfluh – Gondelbahn-Bergstation
Ziel:Riederalp – Seilbahn-Bergstation
Einkehr:Unterkunft und Verpflegung: Riederalp, Bettmeralp, Riederfurka
nur Verpflegung: Moosfluh
Highlights:Einmalige Aussicht auf den Aletschgletscher und in die Bergwelt
Hinweis:– – –
Moosfluh
2334 m.ü.M.
00.00 h
Stn. Hohfluh
2227 m.ü.M.
00.35 h
Riederfurka
2065 m.ü.M.
01.00 h
Riederalp
1925 m.ü.M.
01.15 h

 

Wegbeschrieb

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Gondel-Bergstation Moosfluh, oberhalb von der Riederalp und Bettmeralp. Oben angekommen in der Aletsch-Arena kann man in der Bar-Buvette Moosfluh (+41 27 928 41 41) erst einmal einkehren bevor es los geht.

Gleich bei der Bergstation findet sich bereits die erste Sitzbank, wo man einen atemberaubenden Blick auf den Aletschgletscher und auf die Walliser 4000er geniesst. Im Süden die Tiefblicke ins Rhonetal und Goms, dahinter die Mischabelgruppe mit dem Allalinhorn und noch etwas weiter das Matterhorn. Der Faszination des riesigen Eisstromes, der sich über eine Länge von 23 km von seinem Einzugsgebiet in der Jungfrauregion (4000 m) hinunterzieht bis auf die rund 2500 m tiefer gelegene Massaschlucht, kann man sich nicht entziehen. Mit 23 km Länge ist er der grösste Gletscher der Alpen und UNSESCO-Weltnaturerbe. 

Der Wanderweg führt von der Bergstation in sanftem Abstieg in Richtung Südwesten an der Bergstation Hohfluh vorbei. Unterwegs laden immer wieder Sitzbänke ein das tolle Panorama zu geniessen. Mit dem Matterhorn im Blick geht es weiter auf dem Aletsch Panoramaweg zur prachtvollen und geschichtsträchtigen Villa CasselHeute Herberge des Umweltbildungszentrum von Pro Natura. In den Sommermonaten kann man hier auch übernachten. Gleich in der Nähe befindet sich das Berghotel und Restaurant Riederfurka (+41 27 927 21 31), ideal für einen Stopp.

Weiter führt die Route in grossen Kehren gemächlich hinunter zur Riederalp. Von da geht es mit der Luftseilbahn hinunter nach Mörel.

Übernachtungs-Tipp auf der Riederalp: Hotel Walliser Spycher (+41 27 927 22 23).

 

 

Wanderungen in der Nähe

– Aletsch Panoramaweg

Belalp – Hängebrücke – Riederalp

Blatten – Massaweg – Ried-Mörel

Belalp – Oberaletschhütte – Belalp

 

 Wanderkarte 

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb

icon-download GPS-Datei

 icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

(SAC-)Hütten
A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
Säumerwege
Schlitteln
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern