> 5-8 Std.
/
Tessin

Campo (Blenio), Bleniotal / Valle di Blenio – Capanna Bovarina – Passo di Gana Negra – Lukmanier Passhöhe

mittel | 5.20 h | 13.6 km | ↑ 1303 ↓ 589

Vom Bleniotal zur Capanna Bovarina und über den 2430 Meter hohen Passübergang Passo di Gana Negra mit seinen schwarzen Felsbrocken zum Lukmanierpass. Top-Wanderung mit wunderschöner Aussicht auf die Berggipfel und durch die bezaubernde Hochebene des Val di Campo mit kleinen Bächen und Seelein.

 

mittel 5.20 h 13.6 km
Jul-Sep 1303 Hm 589 Hm
Start:Campo (Blenio), Paese – Bushaltestelle
Ziel:Lukmanier Passhöhe – Bushaltestelle
Einkehr:Unterkunft und Vepflegung: Capanna Bovarina, Hospezi S. Maria auf dem Lukmanierpass
Highlights:Hochebene Val di Campo & Alpe Bovarina mit Seeli und Bächen, Passo di Gana Negra mit schwarzen Felsen, Aussicht in die Bergwelt ua. auf das Rheinwaldhorn – den höchsten Gipfel des Kantons Tessin
Hinweis:– – –
Campo (Blenio), Paese
1216 m.ü.M.
00.00 h
Calcarida
1378 m.ü.M.
00.40 h
Ponte Orsaira
1465 m.ü.M.
01.05 h
Ronco di Gualdo
1573 m.ü.M.
01.25 h
Capanna Bovarina UTOE
1870 m.ü.M.
02.15 h
Alpe Bovarina
2008 m.ü.M.
02.50 h
Passo di Gana Negra
2430 m.ü.M.
04.10 h
Lukmanier Passhöhe
1914 m.ü.M.
05.20 h

 

Wegbeschrieb

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Bushaltestelle Campo (Blenio), Paese im Bleniotal / Valle di Blenio. Von dort geht es wenige Schritte auf der Via Cristallina zum grossen Wegweiser. Hier folgt man nun immer der Wegsignalisation in Richtung Capanna Bovarina UTOE und dem Alpenpässe-Weg Nr. 6 (Sentiero dei passi alpini).

Etwa eine Stunde wandert man via Calcarida auf der Strasse, dann auf dem Kiesweg bergauf zum Punkt Ponte Orsaira. Hier wechselt man auf den Wanderweg, der bergauf ins Val di Campo durch einen schönen Lärchenwald, die Larici (= Lärchen), zum malerischen Weiler Ronco di Gualdo führt. Nach den letzten Holzhäusern führt der Weg über Wiesen und dann in den Wald hinab zum Bach Ri di Gana Negra und über die Holzbrücke zu einer schönen Lichtung.

Nun steigt der Bergweg durch den schönen Wald von Pradorin steil an. Das letzte Wegstück zur Bovarinahütte führt über Wiesen hinauf. Bei einem Blick zurück sieht man die mächtige Staumauer des Lago di Luzzone. Die moderene Capanna Bovarina UTOE (+41 91 872 15 29) liegt bei der Waldgrenze auf einem Plateau mit traumhafter Aussicht auf die Berggipfel, etwa auf das Rheinwaldhorn, dem höchsten Gipfel des Kantons Tessin.

Von der Bovarina-Hütte folgt man der Signalisation in Richtung Passo di Gana Negra. Auf dem Bergweg geht es weiter hinauf durch das malerische Val Campo mit einer wunderschönen Hochebene mit kleinen Bächen zur Alpe di Bovarina. Von dort sind es nur wenige Gehminuten hinauf zu einem Seelein, ein idealer Rastplatz.

Die Landschaft ist nun baumlos und je näher man zum Pass kommt, durchsetzt mit grossen schwarzen, teilweise überwachsenen Felsbrocken. Auf dem Passo di Gana Negra mit kleinem, oft ausgetrockneten See geniesst man eine grossartige Aussicht in die Bergwelt.

Beim Passo Gana Negra verlässt man den Alpenpässe-Weg Nr. 6 und folgt dem Wegweiser in Richtung Passo del Lucomagno (Lukmanierpass). Alternativ kann man auch auf dem Alpenpässe-Weg Nr. 6 den steilen Direktabstieg zur Alpe Casaccia (Samprou) wählen. Und von dort weiter zur Capanna Cadagno (Cap. Bovarina–Cap. Cadagno: 6 h 15 min | 17 km | 1200 Hm Auf, 1100 Hm Ab).

Die Route zum Lukmanierpass führt zunächst an den steilen Flanken der 3000er Pizzo del Corvo und Scopi auf einem fast ebenen Höhenweg. Mit Blick ins Tal und auf die gegenüberliegende Bergwelt, passiert man oberhalb des gewaltigen Erosionstrichters Vallone di Casaccia, die Foppa di Negra. Von dort folgt in Kehren der Abstieg zum Lukmanier mit Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit im Hospezi S. Maria (+41 81 947 51 34).

 

 

Tipp: Die Wanderung lässt sich kombinieren mit der Tour vom Lukmanier über den Passo delle Colombe ins Val Piora.

 

 

 

 

Ferienunterkünfte

 

Anschluss-Wanderung

– Lukmanier – Val Piora

 

Wanderungen in der Nähe

– Campo Blenio – Cap. Motterascio – Passo della Greina – Cap.  Scaletta

– Bleniotal: Olivone – Capanna Adula CAS

– Adulahütten – Passo del Laghetto – Val Malvaglia

 

 Wanderkarte

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb 

icon-download GPS-Datei

 icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

(SAC-)Hütten
A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
Säumerwege
Schlitteln
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern