Noch kein Gratis-Account?

Erstelle einen Gratis-Account

User Registration Summit Book

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts per E-Mail.

Scrolle zu WegWandern.ch

Wanderungen suchen

Aktivität

Schwierigkeitsgrad

Dauer

Kilometer

Aufstieg

Abstieg


Wanderregion

Angebote

Thema

Routenverlauf

Ausdauer

Tiefster / höchster Punkt

Nach Monaten

704  Wanderungen anzeigen

Wanderungen planen

GPX Wanderung
Wanderbeschrieb
Karte & Höhenprofil

Startpunkt

Umbrail, Schweizer Zoll – Busstation

Endpunkt

Sta. Maria Val Müstair, cumün – Busstation

Wetterprognose

  • Piz Umbrail

Webcam

  • Val Müstair

Unterkünfte & Verpflegung

Hotels in Sta Maria Val Müstair

booking.com

Ferienhäuser- & Wohnungen

Ferien im Val Müstair

WanderpartnerIn finden

Auf unserer Pinwand kannst du nach einer Wanderpartnerin oder einem Wanderpartner suchen.

Zur Pinwand

Wanderroute in der Swisstopo-App

Mit diesem Link kannst du die Wanderroute mit Höhenprofil und die GPX-Daten unterwegs auch offline nutzen. Dazu musst du die kostenlose swisstopo-App auf deinem Smartphone installiert haben.

swisstopo-App
Val Müstair
0

Umbrailpass – Piz Umbrail – Lai da Rims – Sta. Maria Val Müstair

Val Müstair

Umbrailpass – Piz Umbrail – Lai da Rims – Sta. Maria Val Müstair

T4

04:50 h

14.2 km

551 m

1672 m

Jul-Okt

Anspruchsvolle Wanderung auf den Piz Umbrail, 3033 m.ü.M., – eine Gipfeltour par excellence! Vom Umbrailpass nach Santa Maria Val Müstair. Es wartet eine fantastische Aussicht, der idyllische Lai da Rims und militärhistorische Relikte der Schweizer Grenzbefestigung aus dem Ersten Weltkrieg.

Wanderung planen
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karteninformationen
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karte & Höhenprofil
Routenverlauf
  • 00:00 h

    Umbrail, Schweizer Zoll
    Piz Umbrail m.ü.M.

  • 01:20 h

    Piz Umbrail
    3033 m.ü.M.

  • 02:30 h

    Lai da Rims
    2406 m.ü.M.

  • 03:25 h

    Val Vau
    1947 m.ü.M.

  • 03:45 h

    Pra da Vau
    1778 m.ü.M.

  • 04:50 h

    Sta. Maria
    1375 m.ü.M.

Technische Daten
  • Anforderung

    T4

  • Körperliche Anforderung

    Hoch

  • Dauer

    04:50 h

  • Distanz

    14.2 km

  • Aufstieg

    551 m

  • Abstieg

    1672 m

  • Tiefster Punkt

    1376 m

  • Höchster Punkt

    3029 m

  • Beste Jahreszeit

Highlights

  • Aussicht auf dem Piz Umbrail
  • Lai da Rims
  • militärhistorische Relikte

Hinweis

  • Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und Ausdauer erforderlich, lange Wanderung (T3+)
  • Keine Einkehrmöglichkeit unterwegs: Verpflegung aus dem Rucksack

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Bushaltestelle Umbrail, Schweizer Zoll auf dem Umbrailpass. Mit 2501 Meter ist der Pass Umbrail die höchste Haltestelle der Postautos überhaupt. Schon im Mittelalter bestand der Übergang über den Umbrail zwischen Santa Maria Val Müstair und Bormio. Säumer transportierten aus dem Süden Korn und Wein und aus dem Norden Salz aus dem Tirol.

Während des ersten Ersten Weltkrieges (1914-1918) standen sich beim nahen Stilfserjoch österreichische, italienische und schweizerische Truppen gegenüber. Auch auf dem Umbrailpass verschanzten sich Soldaten in den Schützengräben, um die Grenze zu sichern. Ein Lehrpfad mit Schautafeln erklärt die militärhistorische Bedeutung. Viele Soldaten fielen hier in der unwirtlichen Gegend im Kampf gegen Sturm, Schnee, Kälte und Lawinen zum Opfer.

Vom Pass Umbrail führt der Wanderweg zunächst über Alpweiden, dann an alten Schweizer Schützengräben vorbei an den Fuss des Piz Umbrail hinauf, immer längst der Grenze zu Italien. Über steile Kalkstein-Geröllhalden und zwischen den Felsen hindurch, geht es in leichter Kletterei (Schwindelfreiheit erforderlich!) hinauf zum Gipfel. Auf dem 3033 Meter hohen Piz Umbrail geniesst man eine fantastische Aussicht auf das Ortlermassiv und ins Münstertal mit dem Lai da Rims.

Vom Pass Umbrail führt der Bergweg durch eine mondähnliche Landschaft hinunter zum idyllischen Lai da Rims. Einer der schönsten Bergseen der Alpen. Vom See führt die Route im Zickzack steil hinunter ins Val Vau. An der Alp Praveder vorbei, geht es zur Alp Clastras. Beide Alpen sind im Besitz vom Kloster Müstair. Bei Tschuccai erreicht man die Bushaltestelle (Sta. Maria Val M., Pra da Vau, Fahrplan beachten!) und eine Weggablung, wo man den Wanderweg zur rechten Hand nimmt. Durch Tannen- und Lärchenwald geht es nun durch das Münstertal bis zu schmucken Bergdorf Santa Maria Val Müstair.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Wanderungen in der Region5

Für deine Favoriten
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region

Community

Mit einem kannst du Wanderungen bewerten, Fotos hochladen und anderen Wanderinnen und Wandern wertvolle Tipps geben.
Du hast bereits ein Konto?

Meine Bewertung

Comments Form
0 of 600 max characters

Maximum file size: 4MB