Noch kein Gratis-Account?

Erstelle einen Gratis-Account

User Registration Summit Book

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts per E-Mail.

Scrolle zu WegWandern.ch

Wanderungen suchen

Aktivität

Schwierigkeitsgrad

Dauer

Kilometer

Aufstieg

Abstieg


Wanderregion

Angebote

Thema

Routenverlauf

Ausdauer

Tiefster / höchster Punkt

Nach Monaten

735  Wanderungen anzeigen

Wanderung planen

GPX Wanderung
Wanderbeschrieb
Karte & Höhenprofil

Startpunkt

Brienzer Rothorn – Bergstation Dampfzahnradbahn / Seilbahn
(Verbindung nach Brienz und Sörenberg-Schönenboden)

Endpunkt

Brünigpass – Bahnhof / Bushaltestelle

Wetterprognose

  • Arnihaaggen

Webcam

  • Sörenberg Brienzer Rothorn

Unterkünfte & Verpflegung

Bärghuis Schönbüel

+41 78 973 83 65 berhaus-schoenbueel

Restaurant Waldegg
Brünigpass 646
3860 Brünig

+41 33 971 11 33 bruenigpass.ch

WanderpartnerIn finden

Auf unserer Pinwand kannst du nach einer Wanderpartnerin oder einem Wanderpartner suchen.

Zur Pinwand

Wanderroute in der Swisstopo-App

Mit diesem Link kannst du die Wanderroute mit Höhenprofil und die GPX-Daten unterwegs auch offline nutzen. Dazu musst du die kostenlose swisstopo-App auf deinem Smartphone installiert haben.

swisstopo-App
Brienzersee
0

Brienzer Rothorn – Arnihaaggen – Höch Gumme – Wilerhorn – Brünigpass

Brienzersee

Brienzer Rothorn – Arnihaaggen – Höch Gumme – Wilerhorn – Brünigpass

T3

04:35 h

12.9 km

460 m

1711 m

Jul-Okt

Gratwanderung auf einem der spektakulärsten Höhenwege der Schweiz vom Brienzer Rothorn auf den Brünigpass mit sensationellem Bergpanorama und mit atemberaubenden Tiefblicken auf den Brienzersee! Die Wanderung führt via Eiseesattel, Arnihaaggen, Höch Gumme, Gibel, Tüfengrat und Wilerhorn.

Wanderung planen
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karteninformationen
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karte & Höhenprofil
Routenverlauf
  • 00:00 h

    Brienzer Rothorn
    2287 m.ü.M.

  • 00:45 h

    Eiseesattel
    2026 m.ü.M.

  • 01:15 h

    Arnihaaggen
    2158 m.ü.M.

  • 01:30 h

    Zwischenegg
    2086 m.ü.M.

  • 01:45 h

    Abzw. Höch Gumme
    7158 m.ü.M.

  • 01:50 h

    Gibel / Abzw. Rest. Schönbüel
    2039 m.ü.M.

  • 02:05 h

    Scheidegg
    1900 m.ü.M.

  • 02:10 h

    Tüfengrat
    1858 m.ü.M.

  • 02:40 h

    Wilerhorn
    2005 m.ü.M.

  • 03:40 h

    Wiler Vorsess
    1395 m.ü.M.

  • 04:00 h

    Schäri
    1226 m.ü.M.

  • 04:35 h

    Brünigpass
    1007 m.ü.M.

Technische Daten
  • Anforderung

    T3

  • Körperliche Anforderung

    Hoch

  • Dauer

    04:35 h

  • Distanz

    12.9 km

  • Aufstieg

    460 m

  • Abstieg

    1711 m

  • Tiefster Punkt

    1002 m

  • Höchster Punkt

    2329 m

  • Beste Jahreszeit

Highlights

  • Gratwanderung mit fantastischem Panorama
  • Einer der spektakulärsten Höhenwege der Schweiz
  • Tipp: Im Bärghuis Schönbüel nächtigen
  • Tipp: 1 Nacht vorher anreisen, Sonnenaufgang erleben auf dem Brienzer Rothorn
  • Tipp: Mit der Dampfbahn auf’s Brienzer Rothorn

Hinweis

  • Achtung: Variante Höch Gumme-Schönbüel ist anspruchsvolles & schwieriges Alpinwandern: T5-T6 !

Startpunkt der Wanderung ist das Brienzer Rothorn. Erreichbar entweder mit der Dampfzahnradbahn von Brienz oder mit der Luftseilbahn Sörenberg im Mariental. Die Anfahrt mit der Dampfzahnradbahn ist natürlich um einiges spektakulärer. Die zwischen 1890 und 1892 erbaute Bahn war damals die höchste Bergbahn der Welt. Schon bald bekam sie aber Konkurrenz aus der nahen Umgebung. Die Bahn auf die Schnynige Platte nahm 1895 und die Jungfraubahn 1898 ihren Betrieb auf. Oben auf dem Brienzer Rothorn geniesst man bereits ein überwätigendes Panorama. Im Bergrestaurant Rothorn Kulm (+41 33 951 12 21) kann man sich nochmals ausgiebig stärken, bevor es los geht. Oder man reist schon einen Tag vorher an ins im Berghaus Rothorn Kulm und erlebt den Sonnenaufgang.

Von der Luftseilbahn-Bergstation geht es zunächst durch die Tunnelgalerie, und man wandert dann zum Eiseesattel hinunter mit wunderbarem Blick auf den Eisee. Hier folgt der Gegenanstieg in Richtung Arnihaaggen, welchen man südlich umgeht. Oben angekommen geht es auf dem Gratweg bereits wieder in Kehren abwärts auf den Zwischenegggrat. Der Pfad führt nun südlich vom Höch Gumme zur Weggablung Gibel mit einem Sitzplatz und einer Holzfigur. In rund 10 Minuten kann man hier zum Berghaus Schönbüel (+41 41 678 00 71) gelangen.

Die Höhenwanderung führt ab Gibel auf dem Obwaldner Höhenweg weiter abwärts über den Grat Scheidegg zum Tüfengrat, wo der Aufstieg auf das Wilerhorn beginnt. Oben angekommen hat man ein wunderbarer Tiefblick auf den Brienzersee und eine fantastische Aussicht auf das Wetterhorn, Mittelhorn, Rosenhorn, den Pilatus und den Brienzergrat und viele andere mehr.

Beim Wilerhorn verlässt man den Grat und geht über einen schmalen Steig in Serpentinen südlich abwärts über Oberberg, Wilder Vorsess, Schäri zum Brünnigpass mit Zug- und Busverbindungen sowie Einkehrmöglichkeit.

Hinweis: Die Variante auf den Grat Höch Gumme – Schönbüel wird mit T5 bis T6 klassifiziert, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, Konzentration sind Vorraussetzung!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Angebote

B&B Casa Santo Stefano

Typische Tessiner Häuser in malerischer Landschaft. Erleben Sie unvergessliche Wanderungen imKastanienland Malcantone am Fusse des...

zum Angebot
Wandern ohne Last

Lust auf Fernwandern aber nicht auf schweres Rucksack tragen?Entdecke unsere Wanderferien mit Gepäcktransport.

zum Angebot

Anzeige

Wanderungen in der Region38

Für deine Favoriten
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region

Community

Mit einem kannst du Wanderungen bewerten, Fotos hochladen und anderen Wanderinnen und Wandern wertvolle Tipps geben.
Du hast bereits ein Konto?

Meine Bewertung

Comments Form
0 of 600 max characters

Maximum file size: 4MB