Noch kein Gratis-Account?

Erstelle einen Gratis-Account

User Registration Summit Book

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts per E-Mail.

Scrolle zu WegWandern.ch

Wanderungen suchen

Aktivität

Schwierigkeitsgrad

Dauer

Kilometer

Aufstieg

Abstieg


Wanderregion

Angebote

Thema

Routenverlauf

Ausdauer

Tiefster / höchster Punkt

Nach Monaten

740  Wanderungen anzeigen

Wanderung planen

GPX Wanderung
Wanderbeschrieb
Karte & Höhenprofil

Startpunkt

Stein am Rhein – Bahnhof

Endpunkt

Steckborn – Bahnhof

Wetterprognose

  • Steckborn

Webcam

  • Steckborn, See

Unterkünfte & Verpflegung

Restaurant Schiffländi
Seestrasse 102A
8266 Steckborn

+41 52 761 36 96 restaurant-schifflaendi.digitalone

Restaurant Klingenzellerhof
Klingenzell
8264 Eschenz

+41 52 741 24 52 klingenzellerhof.ch

See & Park Hotel Feldbach
Im Feldbach 10
8266 Steckborn

+41 52 762 21 21 booking.com

Unterkünfte in Stein am Rhein

booking.com

Ferienhäuser & Wohnungen

Ferien Region Bodensee-Thurgau

WanderpartnerIn finden

Auf unserer Pinwand kannst du nach einer Wanderpartnerin oder einem Wanderpartner suchen.

Zur Pinwand

Wanderroute in der Swisstopo-App

Mit diesem Link kannst du die Wanderroute mit Höhenprofil und die GPX-Daten unterwegs auch offline nutzen. Dazu musst du die kostenlose swisstopo-App auf deinem Smartphone installiert haben.

swisstopo-App
Thurgau
0

Steckborn (Untersee) – Stein am Rhein, ViaRhenana Etappe 2

Thurgau

Steckborn (Untersee) – Stein am Rhein, ViaRhenana Etappe 2

T1

04:20 h

16.2 km

487 m

476 m

Mar-Nov

Leichte Wanderung von Steckborn nach Stein am Rhein auf der ViaRhenana mit herrlichem Blick auf den Untersee und Rhein. Durch die hügelige Landschaft geht es via Neuburg, Hochwacht Mammern, Klingenzell, Insel Werd zum malerischen Stein am Rhein.

Wanderung planen
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karteninformationen
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karte & Höhenprofil
Routenverlauf
  • 00:00 h

    Steckborn
    403 m.ü.M.

  • 00:50 h

    Glarisegg
    431 m.ü.M.

  • 01:30 h

    Neuburg
    507 m.ü.M.

  • 01:40 h

    Weiertobel
    480 m.ü.M.

  • 02:15 h

    Mammern
    412 m.ü.M.

  • 02:50 h

    Hochwacht
    592 m.ü.M.

  • 03:00 h

    Klingenzell
    563 m.ü.M.

  • 03:45 h

    Eschenz
    401 m.ü.M.

  • 04:00 h

    Insel Werd
    398 m.ü.M.

  • 04:20 h

    Stein am Rhein
    414 m.ü.M.

Technische Daten
  • Anforderung

    T1

  • Körperliche Anforderung

    Mittel

  • Dauer

    04:20 h

  • Distanz

    16.2 km

  • Aufstieg

    487 m

  • Abstieg

    476 m

  • Tiefster Punkt

    397 m

  • Höchster Punkt

    594 m

  • Beste Jahreszeit

Highlights

  • Ausblicke auf den Untersee
  • Aussicht von der Hochwacht Mammern
  • Insel Werd
  • Wallfahrtskirche Klingenzell
  • Altstadt Stein am Rhein
  • Burg Hohenklingen
  • Schifffahrten auf dem Rhein

Hinweis

  • Schifffahrtspläne beachten

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Bahnhof in Steckborn. Ein Rundgang durch den schönen Ort lohnt sich. Zum Beispiel auch einen Abstecher auf den schon von weither sichtbaren Turm der evangelischen Kirche mit dem achteckigen Spitzhelm. Über 176 Treppenstufen kann die Aussichtsplattform auf dem Turm in ca. 35m Höhe bestiegen werden, wo man einen tollen Panoramablick auf Steckborn, den Untersee, die Höri und den Seerücken geniesst. Beim Hafen Steckborn findet sich ein kleines Restaurant zum gemütlichen Start mit Blick auf den See.

Beim Bahnhof Steckhorn orientiert man sich am Wegweiser ViaRhenana Route 60 in Richtung Stein am Rhein. Die Route führt nun mit herrlichen Ausblicken auf den Untersee, ein Seitenarm des Bodensee, via Schloss Glarisegg zur Burgruine Neuburg, der bedeutendsten und grössten Burganlage am südlichen Unterseeufer und die am besten erhaltene. Weiter folgt man dem Wanderweg via Weiertobel nach Mammern, wo man kurz darauf zur Hochwacht Mammern hinaufsteigt. Eine Feuerstelle mit Bänken laden zur Pause ein.

Von der Hochwacht Mammern geht es in rund 10 Gehminuten hinab zum Restaurant Klingenzellerhof (+41 52 741 24 52) und zur Wallfahrtskirche Klingenzell. Von dort führt der Weg hinab nach Eschenz zum westlichen Ende des Untersee, wo der Rhein beginnt. Am Ufer entlang gelangt man zum Steg, der auf die Insel Werd führt. Ein Abstecher auf die Insel mit dem Franziskanerkonvent und der Kapelle St. Otmar lohnt sich. Siedlungsspuren ab etwa 4000 v. Chr. konnten nachweisen, dass sich damals Bauern aus dem Donautal dort niederliessen.

Von der Insel Werd ist es nicht mehr weit zur Rheinbrücke, wo man das Spätrömische Kastell Tasgetium findet. Darüber steht heute die Kirche Burg, die älteste und urkundlich ersterwähnte im Kanton Schaffhausen.

Den Bahnhof Stein am Rhein findet man von dort in wenigen Gehminuten. Einen Abstecher über die Brücke zur Altstadt von Stein am Rhein lohnt sich. Eine der schönsten und besterhaltenen mittelalterlichen Städte im deutschsprachigen Raum. Zahlreiche Restaurants am Rhein und in der Altstadt laden zur Einkehr.

Tipp: Von Stein am Rhein mit dem Schiff zurück nach Steckborn oder bis nach Schaffhausen. Eine lohnende Fahrt.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Angebote5

Anzeige

Wanderungen in der Region13

Für deine Favoriten
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region

Community

Mit einem kannst du Wanderungen bewerten, Fotos hochladen und anderen Wanderinnen und Wandern wertvolle Tipps geben.
Du hast bereits ein Konto?

Meine Bewertung

Comments Form
0 of 600 max characters

Maximum file size: 4MB