Noch kein Gratis-Account?

Erstelle einen Gratis-Account

User Registration Summit Book

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts per E-Mail.

Scrolle zu WegWandern.ch

Wanderungen suchen

Aktivität

Schwierigkeitsgrad

Dauer

Kilometer

Aufstieg

Abstieg


Wanderregion

Angebote

Thema

Routenverlauf

Ausdauer

Tiefster / höchster Punkt

Nach Monaten

740  Wanderungen anzeigen

Wanderung planen

GPX Wanderung
Wanderbeschrieb
Karte & Höhenprofil

Startpunkt

Davos Monstein – Bahnhof

Endpunkt

Filisur – Bahnhof

Wetterprognose

  • Monstein
  • Filisur

Webcam

  • Davos

Unterkünfte & Verpflegung

Unterkünfte in Davos

booking.com

Ferienhäuser- & Wohnungen

Ferien in Davos

Züga-Beizli
Bahnhof Davos Wiesen

+41 77 499 20 46 alpatraum.ch

Unterkünfte in Filisur

booking.com

Hotel Grischuna
Bahnhofplatz 2
7477 Filisur

grischuna-filisur.ch

WanderpartnerIn finden

Auf unserer Pinwand kannst du nach einer Wanderpartnerin oder einem Wanderpartner suchen.

Zur Pinwand

Wanderroute in der Swisstopo-App

Mit diesem Link kannst du die Wanderroute mit Höhenprofil und die GPX-Daten unterwegs auch offline nutzen. Dazu musst du die kostenlose swisstopo-App auf deinem Smartphone installiert haben.

swisstopo-App
Davos
0

Zügenschlucht, Davos Monstein – Davos Wiesen – Filisur

Davos

Zügenschlucht, Davos Monstein – Davos Wiesen – Filisur

T2

02:50 h

10.3 km

282 m

549 m

Jun-Okt

Wanderung durch die wildromantische Zügenschlucht von Davos Monstein via Davos Wiesen nach Filisur. Eine atemberaubende und spektakuläre Schluchtenlandschaft, das Wiesner Viadukt und Lehrpfade warten.

Wanderung planen
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karteninformationen
Auf der Karte wird die Schneehöhe (in cm) mit den folgenden Farben angezeigt:
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karte & Höhenprofil
Routenverlauf
  • 00:00 h

    Davos Monstein
    1346 m.ü.M.

  • 00:20 h

    Silberberg
    1298 m.ü.M.

  • 00:50 h

    Bärentritt
    1245 m.ü.M.

  • 01:15 h

    Davos Wiesen
    1196 m.ü.M.

  • 02:10 h

    Schönboden
    1203 m.ü.M.

  • 02:50 h

    Filisur
    1080 m.ü.M.

Technische Daten
  • Anforderung

    T2

  • Körperliche Anforderung

    Mittel

  • Dauer

    02:50 h

  • Distanz

    10.3 km

  • Aufstieg

    282 m

  • Abstieg

    549 m

  • Tiefster Punkt

    1031 m

  • Höchster Punkt

    1347 m

  • Beste Jahreszeit

Highlights

  • Zügenschlucht
  • Bergbaumuseum
  • Wiesener Viadukt
  • Mobilitätsweg
  • Naturlehrpfad
  • Schloss Greifenstein

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Bahnhof Davos Monstein. Von dort geht es wenige Gehminuten neben der Autostrasse bis zum Schmelzboden, wo man das Bergbaumuseum Graubünden findet. Ab hier beginnt auch der Mobilitätsweg Zügenschlucht. Auf dem Weg bis zum Bärentritt kann man an neun Standorten mit dem Mobiltelefon Informationen abrufen und erfährt, welche Herausforderung die Überwindung der engen, steilen Züngenschlucht einst war. So wandert man auch auf den Spuren der Weg-, Strassen- und Eisenbahnbauer die unsere heutige Mobilität durch die Schlucht ermöglichten. 

Vom Schmelzboden geht es auf den Wanderweg immer leicht abwärts in die Zügenschlucht und zum Fluss Landwasser. Über den Silberberg, wo einst Zink- und Bleierze aus dem Berg geschmolzen wurde, geht es immer dem wilden Landwasser entlang. Beim Bärentritt wird es erst richtig spektakulär. Hier hat sich das Landwasser tief in den Felsen eingefressen. Der Weg wird nun erst richtig eng. 

Nach dem Bahnhof Davos Wiesen, wo man im Züga-Beizli  (+41 77 499 20 46) einkehren kann, überquert man das Landwasser auf dem Wiesner Viadukt, auf dem die Rhätische Bahn und Fussgänger die Landwasserschlucht überqueren. Danach wandert man auf dem Naturlehrpfad, der Wissenswertes über Pflanzen und Tiere vermittelt, durch den Wald. Beim Rastplatz Schönboden mit Feuerstelle, kann man auch nach links abbiegen um schneller zum Bahnhof in Filisur zu gelangen. Der Weg ins Dorf führt geradeaus. Wenig später kommt man erneut zu einer Weggablung, wo man links zur Burgruine Greifenstein, die aus dem 12. Jahrhundert stammt und einst das Albulatal überwachte, aufsteigen kann. Die Route führt nun ins und durch das Dorf Filisur bis zum Bahnhof, mit schönen Häuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Geführte Wanderferien

Waldhotel Wanderwochen

Bewegung, Erlebnis und GemeinschaftMehr als Ferien!

zum Angebot

Anzeige

Wanderungen in der Region12

Für deine Favoriten
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region

Community

Mit einem kannst du Wanderungen bewerten, Fotos hochladen und anderen Wanderinnen und Wandern wertvolle Tipps geben.
Du hast bereits ein Konto?

Meine Bewertung

Comments Form
0 of 600 max characters

Maximum file size: 4MB