> 3-5 Std.
/
Ostschweiz

Sennwald – Alp Rohr – Baritsch – Sämtisersee – Brülisau

mittel  |   5.00 h   |   ↔ 12.4 km   |  ↑ 1182 m ↓ 704 m

Wanderung von Sennwald im St. Galler Rheintal via Cholgrueb, Schwendi, Alp Rohr auf den Baritsch mit Möglichkeit zum Abstecher auf den Hohen Kasten im Alpstein. Der Abstieg erfolgt via Sämtisersee, Plattenbödeli, Brüeltobel, Pfannenstiel nach Brülisau im Appenzell.

 

 

Ausgangspunkt: Sennwald, Post – Busstation
Endpunkt: Brülisau, Kastenbahn – Busstation / Talstation Seilbahn
Einkehr: Unterkunft und Verpflegung: Alp Rohr, Berggasthaus Plattenbödeli, Brülisau
Anforderungen: weiss-rot-weiss
 x
              00.00 h Sennwald, 447 m   
              00.20 h Cholgrueb, 543 m
              01.10 h Schwendi, 825 m
              02.10 h Alp Rohr, 1213 m   
              03.15 h Baritsch, 1592 m
              04.00 h Sämtisersee /
Berggasthaus Plattenbödeli, 1279 m
  
              04.40 h Pfannenstiel, 941 m
              05.00 h Brülisau, 925 m       

 

Wegbeschrieb

Startpunkt der Wanderung ist die Busstation Sennwald, Post im St. Galler Rheintal. Ein schweisstreibender Aufstieg führt nordwestlich über Cholrueb zum Autoparkplatz Schwendi. Wer will, kann mit dem Auto hierhin fahren. Der Wanderweg führt nun unterhalb der Chobelwand an den schroffen Felswänden in die Schlucht und durch alte Felstunnel. Grandiose Tiefblicke ins Rheintal und zu den Drei Schwestern in den westlichen Zentralalpen tun sich auf. Der Hohe Kasten scheint plötzlich zum Greifen nah. Wenig später ist man im Berggasthaus Alp Rohr (+41 79 386 70 42) angelangt. Das urgemütliche Alp Rohr bietet Doppelzimmer und Massenlager mit Halbpension an. Hier kann man es sich gut gehen lassen und auf der schönen Terrasse die Aussicht geniessen!

Von der Alp Rohr führt die Tour rund eine Stunde bis zum Baritsch und überschreitet die Kantonsgrenze von St. Gallen ins Appenzellerland. Fakultativ kann man von hier aus den rund 200 Höhenmeter weiter aufwärts gelegenen Hohen Kasten in rund 45 Minuten besteigen. Hier geniesst man einen fantastischen 360°-Rundblick auf das Rheintal und Appenzellerland, die umliegenden Berge in der Schweiz und ins benachbarte Ausland (D, A, FL) sowie auf den Bodensee! Für den Hin- und Rückweg zum Baritsch muss man mindestens eine Stunde einrechnen.

Vom Baritsch erfolgt der Abstieg zum blaugrünen Sämtisersee und zum idyllisch gelegenen Berggasthaus Plattenbödeli (+41 71 799 11 52) mit einer Sonnenterrasse, die zur Pause einlädt. Im Sommer erreicht der Sämtisersee eine angenehme Wassertemperatur und lädt zum Baden ein. Vom Plattenbödeli sieht man südlich in einer Lichtung die zierliche Kapelle Maria Heimsuchung. In den Sommermonaten werden hier an Sonntagen Gottesdienste gefeiert.

Vom Plattenbödeli führt die Wanderung zunächst durch Wald ins schattige Brüeltobel am Brüelbach entlang bis zum Pfannenstiel. Von hier geht es auf einer Teerstrasse bis zur Bushaltestelle in Brülisau. 


 

 

Wanderungen in der Nähe

Brülisau – Kastensattel – Hoher Kasten – Brülisau

Alp Sigel – Sämtisersee – Plattenbödeli – Brülisau

Brülisau – Plattenbödeli – Sämtisersee – Staubern – Kastensattel – Hoher Kasten

Stauberen – Zwinglipasshütte – Wildhaus

 

 Wanderkarte 

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb 

icon-download GPS-Datei

 icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
SAC-Hütten
Säumerwege
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern