> 5-8 Std.
/
Bern

Simmenfälle – Ammertenpass – Engstligenalp

mittel  |  5.25 h  |  ↔ 11.4 km  |  ↑ 1415  |   ↓ 558 m

Wunderschöne Wanderung mit Blick auf den Wildstrubel mit seinen spaltenreichen Gletschern – das bietet die Wanderung von den Simmenfällen zur Engstligenalp, der grössten Hochebene der westlichen Schweizer Alpen.

 

 

 

Ausgangspunkt: Engstligenalp
Endpunkt: Lenk, Simmenfälle
Einkehr: Unterkunft und Verpflegung: Berghotel Engstligenalp
Anforderungen: weiss-rot-weiss
 x
              00.00 h Lenk, Simmenfälle, 1105 m   
              00.25 h Simmefäll, 1232 m
              02.10 h Ammertenhütte, 1783 m
              04.10 h Ammertenpass, 2443 m
              05.25 h Engstligenalp Seilbahnstation, 1965 m   

Wegbeschrieb

 

Die Wanderung beginnt zuerst gemütlich, dann steiler ansteigend von den Simmenfällen auf einem breiten Weg. Vorbei an den eigentlichen Simmenfällen, ist nach rund 2 Stunden die 1972 errichtete Ammertenhütte (immer offene Schutzhütte) erreicht. Der Weg zum Ammertenpass ist teilweise ausgesetzt und führt über eine Geröllhalde. Schwindelfreiheit erforderlich! Oben angekommen lohnt sich ein Abstecher auf den Ammertenspitz, 2613 m.ü.M. Der Abstieg zur Engstligenalp ist zuerst steil bis man zur Hochebene gelangt. Von hier kann man die Seilbahn nach Adelboden nehmen.

 

Anschlusswanderung in umgekehrter Richtung:

– Lauenensee – Iffigenalp

– Iffigenalp – Simmenfälle

Gemmi – Daubensee – Engstligenalp

 

 

 Wanderkarte 

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb

icon-download GPS-Datei

 icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
SAC-Hütten
Säumerwege
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern