Noch kein Gratis-Account?

Erstelle einen Gratis-Account

User Registration Summit Book

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts per E-Mail.

Scrolle zu WegWandern.ch

Wanderungen suchen

Aktivität

Schwierigkeitsgrad

Dauer

Kilometer

Aufstieg

Abstieg


Wanderregion

Angebote

Thema

Routenverlauf

Ausdauer

Tiefster / höchster Punkt

Nach Monaten

741  Wanderungen anzeigen

Wanderung planen

GPX Wanderung
Wanderbeschrieb
Karte & Höhenprofil

Startpunkt

Airolo – Bahnhof

Endpunkt

Osco – Bushaltestelle

Wetterprognose

  • Altanca

Webcam

  • Airolo

Unterkünfte & Verpflegung

Berghaus Ritom See

+41 91 868 14 24 lagoritom.ch

Agriturismo Altanca
6776 Altanca

+41 91 868 17 15 altanca.ch

La Campagnola
Quinto-Deggio

+41 91 868 11 95 lacampagnola.ch

Ristorante Marti & Lodge
6763 Osco

+41 91 866 11 89 ristorantemarti.ch

Osteria Salzi
Piazza Münicipi
6763 Osco

+41 79 818 27 54 Restaurant Salzi

Ferienhäuser & Wohnungen

Ferien in der Leventina

WanderpartnerIn finden

Auf unserer Pinwand kannst du nach einer Wanderpartnerin oder einem Wanderpartner suchen.

Zur Pinwand

Wanderroute in der Swisstopo-App

Mit diesem Link kannst du die Wanderroute mit Höhenprofil und die GPX-Daten unterwegs auch offline nutzen. Dazu musst du die kostenlose swisstopo-App auf deinem Smartphone installiert haben.

swisstopo-App
Leventina
0

1. Etappe Strada Alta Leventina: Airolo – Altanca – Osco

Leventina

1. Etappe Strada Alta Leventina: Airolo – Altanca – Osco

T1

05:05 h

17.5 km

735 m

720 m

Mai-Okt

Die Strada Alta ist ein absoluter Wanderklassiker im Tessin! Hoch oben über der Leventina führt die erste Etappe von Airolo nach Osco. Auf dem insgesamt 45 Kilometer langen Fernwanderweg von Airolo nach Biasca wird dank kulturhistorischen Zeugnissen Geschichte erlebbar. So zeugen zum Beispiel die antiken typischen Holzhäuser von den Mühen des bäuerlichen Lebens und von der alten, immer mehr verschwindenden alpinen Kultur. Aber auch die einmalige Aussicht und die malerischen Dörfer machen diese Höhenwanderung zum Klassiker. Der gesamte Höhenweg lässt sich am besten in drei Etappen erwandern.

Wanderung planen
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karteninformationen
Auf der Karte wird die Schneehöhe (in cm) mit den folgenden Farben angezeigt:
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karte & Höhenprofil
Routenverlauf
  • 00:00 h

    Airolo
    1142 m.ü.M.

  • 01:25 h

    Brugnasco
    1391 m.ü.M.

  • 01:55 h

    Altanca
    1392 m.ü.M.

  • 02:45 h

    Deggio
    1209 m.ü.M.

  • 03:25 h

    Lurengo
    1330 m.ü.M.

  • 04:25 h

    Freggio
    1041 m.ü.M.

  • 05:05 h

    Osco
    1158 m.ü.M.

Technische Daten
  • Anforderung

    T1

  • Körperliche Anforderung

    Mittel

  • Dauer

    05:05 h

  • Distanz

    17.5 km

  • Aufstieg

    735 m

  • Abstieg

    720 m

  • Tiefster Punkt

    1023 m

  • Höchster Punkt

    1420 m

  • Beste Jahreszeit

Highlights

  • 1. Etappe der Strada Alta
  • Säumerweg
  • Höhenweg mit Panorama
  • Ritombahn
  • Kapelle in Deggio

Bereits vor Jahrhunderten war die Strada Alta ein bedeutender Übergang von Nord nach Süd. Auf dem Höhenweg hoch über der Valle Leventina konnten so die gefährlichen Schluchten im Tal umgangen werden. Auf der Sonnenseite des Leventinatals warten viele Monumente wie Kirchen, Wegkapellen, gut erhaltene historische Dorfkerne mit alten Stein- und Holzhäusern im Walser-Baustil darauf besichtigt zu werden.

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Bahnhof in Airolo, und man hat bereits jetzt schon einen Panoramablick auf das Gotthardmassiv. Von hier wandert man hinauf zur Gotthardstrasse, biegt rechts ab und zweigt gegenüber vom Friedhof links auf die kleine Strasse Richtung Valle ab. Dieser folgt man bis Valle. Auf dem alten Saumpfad der Val Canaria gelangt man nach Madrano, wo man die Aussicht auf die Stalvedro-Schlucht geniessen kann. Weiter führt der Weg nach Brugnasco und Altanca. Wer will, kann die Wanderung abkürzen und mit der Ritombahn, der steilsten Bahn Europas seit 1921 (mit maximaler Steigung von 87.8%) von Piotta zur Mittelstation Altanca hochfahren. Lohnenswert ist hier der Besuch der schönen Dorfkirche und die Besichtigung der alten, restaurierten Mühle. Zur Einkehr- und auch Unterkunft bietet sich das Agriturismo Altanca (+41 91 868 17 15) an.

Nachdem man Altanca durchquert hat, wandert man weiter auf einer Strasse Richtung Südosten, quert ein Bachtal und kommt zur Cresta di Sopra, der höchste Punkt der Wanderung (1419 m). Weiter folgt man der Strasse abwärts nach Ronco und biegt hier in den alten Saumweg nach Deggio. Hier bietet sich das La Campagnola (+41 91 868 11 95) für eine Pause oder auch für eine Übernachtung an.

Von Deggio geht es auf der Strasse leicht aufwärts bis San Martino, wo man kurz vor erreichen des Weilers auf einem schmalen Fuhrweg weitergeht. Nahe der Route befindet sich die Kapelle San Martino, die vermutlich aus dem 11. Jhd. stammt und somit die älteste Kirche des gesamten Tales ist. Über Wiesen gelangt man nach Lurengo, von wo man durch den Wald Bosco d’Öss und das Bachtal Valle di Freggio (mit Wasserfall) nach Freggio kommt. Bei der Kirche in Freggio geht es in Kehren hinauf und man erreicht über Wiesen der Campagna die Anhöhe Modrengo. Von dort folgt ein kurzer Abstieg bis nach Osco mit Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit im Ristorante Marti (+41 91 866 11 89) und Busverbindungen zum Bahnhof Faido. Von Osco, früher ein bedeutender Umschlagplatz für Säumer, die den Gotthardpass querten, geniesst man einen tollen Blick auf die gegenüberliegende Talseite und den Pizzo Campo Tencia (3072 m).

Tipp

– Wanderferien entlang der Strada Alta

Strada Alta Leventina Etappen

Leventina
0

1. Etappe Strada Alta Leventina: Airolo – Altanca – Osco

Die Strada Alta ist ein absoluter Wanderklassiker im Tessin! Hoch oben über der Leventina führt die erste Etappe von Airolo nach Osco. Auf dem insgesamt 45 Kilometer langen Fernwanderweg von Airolo nach Biasca wird dank kulturhistorischen Zeugnissen Geschichte erlebbar. So zeugen zum Beispiel die antiken typischen Holzhäuser von den Mühen des bäuerlichen Lebens und von der alten, immer mehr verschwindenden alpinen Kultur. Aber auch die einmalige Aussicht und die malerischen Dörfer machen diese Höhenwanderung zum Klassiker. Der gesamte Höhenweg lässt sich am besten in drei Etappen erwandern.

Leventina
0

2. Etappe Strada Alta Leventina: Osco – Anzonico

Auf der zweiten Etappe, auf dem Höhenweg Strada Alta Leventina von Osco nach Anzonico, wird man auf dieser Wanderung mit vielen reizvollen Tiefblicken auf die Dörfer im Tal sowie mit schönen Panoramaausblicken auf die Bergketten belohnt. Auf dem gut erhaltenen Säumerweg laden zahlreiche malerische Dörfer, Kapellen und Kirchen zum Verweilen und Besichtigen ein.

Leventina
0

3. Etappe Strada Alta Leventina: Anzonico – Pollegio

Dritte und letzte Etappe auf dem Höhenweg Strada Alta Leventina von Anzonico nach Pollegio. Auf dieser Wanderung durchquert man die wilde Felsschlucht des Vallone, und in Sobrio lohnt sich ein Abstecher zur Kirche San Lorenzo.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Angebote5

Anzeige

Wanderungen in der Region8

Für deine Favoriten
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region

Community

Mit einem kannst du Wanderungen bewerten, Fotos hochladen und anderen Wanderinnen und Wandern wertvolle Tipps geben.
Du hast bereits ein Konto?

Meine Bewertung

Comments Form
0 of 600 max characters

Maximum file size: 4MB