> 5-8 Std.
/
Zentralschweiz

Gurtnellen – Fellital – Treschhütte – Fellilücke – Oberalppass

mittel   |   6.15 h   |   ↔ 13 km   |   ↑ 1780 m   ↓ 452 m

Die Wanderung führt von Gurtnellen durch das wildromantische Fellital zur tiefstgelegensten SAC-Hütte, zur Treschhütte, und weiter über die Fellilücke zum Oberalppass.

 

 

Ausgangspunkt: Gurtnellen, Fellital – Busstation
Endpunkt: Oberalppass – Bahnhof
Einkehr: Unterkunft und Verpflegung: Treschhütte SAC, Gasthaus Piz Calmot Oberalppass
nur Verpflegung: Restaurant Feld Gurnellen, Ustria Alps Oberalppass
Anforderungen: weiss-rot-weiss (T3 – anspruchsvolles Bergwandern)
 x
              00.00 h Gurnellen, 713 m   
              01.20 h Felliberg, 1133 m  Rufbus: +41 79 664 41 39 – Reservation erforderlich
              02.20 h Treschhütte, 1475 m   
              02.50 h Hinter Wald, 1584 m
              03.15 h Rinderboden, 1745 m
              04.10 h  Murmelsbiel, 2009 m
              05.30 h Fellilücke, 2477 m
              06.15 h Oberalppass, 2041 m     

 

Wegbeschrieb

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Bushaltestelle Fellital in Gurtnellen. Oder man nimmt den Rufbus (+41 79 664 41 39 – Reservation erforderlich) von hier und fährt bis Felliberg hoch. Von der Bushaltestelle verläuft der Hüttenweg zunächst auf einem Feldweg, dann auf einem Pfad durch den Wald bis Felliberg. Ab jetzt ist man im wildromantischen Urner Fellital und wandert meistens entlang dem abwechslungsweise wilden, dann sanften Fellibach – überquert diesen zweimal auf einer Brücke – bis zur Treschhütte (Hüttentel: +41 (41) 887 14 07). Die traditionelle Hütte wurde 2012 durch einen Anbau erweitert und vereint urchige Gemütlichkeit mit moderner Ausstattung. Sie eignet sich gut für Familien mit zwei kleinen Familienzimmern und bietet total 32 Schlafplätze.

Von der Treschhütte geht es über Alpweiden nach Vorder- und Hinter-Waldi hinauf zur Alp Obermatt und Murmelsbiel. Der steile Aufstieg zur Fellilücke durch das Geröllfeld ist zum Teil mühsam, weil man oft von Steinblock zu Steinblock steigen muss. Oben angekommen wird man aber belohnt mit einer fantastischen Aussicht. Hier oben bei der Fellilücke kann man nach rechts abbiegen und nach Andermatt in rund 3 Stunden absteigen. Der Weg zum Oberalppass verläuft südlich hinunter am Hinterfellibach entlang bis zum Oberalppass mit Zugsverbindungen und Einkehrmöglichkeiten wie zum Beispiel in der Ustria Alpsu.


 

 

Wanderungen in der Nähe

Oberalppass – Pazolastock – Rheinquelle

Andermatt – Vermigelhütte – Cap. Cadlimo – Cap. Cadagno – Lago Ritom – Piora

 

 Wanderkarte 

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb 

icon-download GPS-Datei

 icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
SAC-Hütten
Säumerwege
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern