> 5-8 Std.
/
Graubünden

Surselva: Brigels – Bifertenhütte – Brigels

mittel  |  6.25 h  |  ↔ 19.5 km  |  ↑ 981  |  ↓ 1378 m

Versteinerungen, geologischer Aufbau der Alpen und vielleicht ein Steinbockrudel entdecken: Bergwanderung in der Surselva von Breil / Brigels zur Bifertenhütte, am Fusse des Muot de Rubi und zum Kistenpass-Seeli am Kistenpass. Die Wanderung zeigt eindrücklich die Erdgeschichte der Region, die Entstehung der Alpen wird praktisch nachvollziehbar. In den Kalkschichten bei der Bifertenhütte findet auch das ungeübte Auge faszinierende Versteinerungen und mit Glück ein Steinbockrudel hinter der Hütte.

 

 

Ausgangspunkt: Burleun Bergstation Sesselbahn (oberhalb Breil / Brigels)
Endpunkt: Breil / Brigels, posta – Busstation
Einkehr: Unterkunft und Verpflegung: Bifertenhütte AACB, div. in Breil / Brigels
Anforderungen: weiss-rot-weiss (T2 – Bergwandern)
x
               00.00 h   Burleun, 1665 m   
               00.50 h Alp Quader, 1906 m
               01.50 h Rubi Sura, 2173 m
               02.50 h Bifertenhütte, 2482 m
               03.30 h Falla Lenn, 2576 m
               03.40 h Kistenpass-Seeli, 2594 m
               04.35 h Rubi Sura, 2173 m
               05.20 h Rubi Sut, 1630 m
               06.00 h Alp da Stiarls, 1413 m
               06.25 h Breil / Brigels, 1287 m

 

Wegbeschrieb

Die Wanderung beginnt von der Bergstation der Sesselbahn Brigels-Crest Falla (Burleun) Richtung Alp Quader. Von hier hat man einen tollen Blick auf das Brigels Dorf und den Bergrücken von Obersten. Weiter geht der Pfad nach Rubi Sura. Hier hat man einen schönen Ausblick ins Val Frisal. Nach rund 3 Stunden erreicht man die Bifertenhütte (Telefon Hütte: 081 941 23 36

). Die gemütliche und einfache Hütte liegt an einer spektakulären Lage. Sie wurde 1928 erbaut und hat ihren ursprünglichen Charakter bis heute bewahrt. Sie liegt auf einer ausgedehnten Grasterrasse am Fusse „ihres“ kleinen Hausberges, des 2745m hohen Kistenstöckli oder Muot da Rubi. Der grosse Hausberg und Namensgeber der Hütte, der Bifertenstock (3420m), liegt westlich von der Hütte, vom Kistenstöckli durch den Limmernpass getrennt. Nach Süden blickt man über das Vorderrheintal in Richtung Greina. Hier, auf 2482 m ü.M. gibt’s feinen Milchkaffee, leckeren Kuchen, atemberaubende Aussicht, Entspannung und Ruhe. Die Hütte ist klein, aber fein und rudimentär eingerichtet.

Das Gelände rund um die Hütte ist sehr kinderfreundlich und ungefährlich. Auf Streifzügen können Kinder und Erwachsene hier viele glitzernde Steine und Jahrmillionen alte Versteinerungen finden. Hinter der Hütte, gleich am Fusse des Kistenstöckli, halten sich oft grosse Steinbockrudel auf.

Weiter geht die Route zum Kistenpass-Seeli, hinter dem Piz d’Artgas, via Falla Lenn. Vom Seeli dann Richtung Kistenpass. Der Rückweg erfolgt zunächst bis nach Rubi Sura wie der Hinweg. Von Rubi Sura Richtung Rubi Sut halten, die Alp Stiarls queren und bis hinuter nach Breil / Brigels.

 

icon-download Wanderkarte

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb 

icon-download GPS-Datei

icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam Brigels Alp Dado

 

A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
SAC-Hütten
Säumerwege
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern