Noch kein Gratis-Account?

Erstelle einen Gratis-Account

User Registration Summit Book

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts per E-Mail.

Scrolle zu WegWandern.ch

Wanderungen suchen

Aktivität

Schwierigkeitsgrad

Dauer

Kilometer

Aufstieg

Abstieg


Wanderregion

Angebote

Thema

Routenverlauf

Ausdauer

Tiefster / höchster Punkt

Nach Monaten

741  Wanderungen anzeigen

Wanderung planen

GPX Wanderung
Wanderbeschrieb
Karte & Höhenprofil

Startpunkt

Kalktrittli – Bergstation
(Talstation Seilbahn Tierfehd, ca. 6km vom Bhf. Linthal entfernt, erreichbar mit dem Alpentaxi ab Linthal)

Endpunkt

Burleun (Bergstation) – Bergstation Sesselbahn
(Busverbindungen von Breil / Brigels)

Wetterprognose

  • Kistenpasshütte
  • Bifertenhütte
  • Brigels

Webcam

  • Brigels
  • Surselva

Unterkünfte & Verpflegung

Bifertenhütte AACB

+41 81 941 23 36 biferten.ch

WanderpartnerIn finden

Auf unserer Pinwand kannst du nach einer Wanderpartnerin oder einem Wanderpartner suchen.

Zur Pinwand

Wanderroute in der Swisstopo-App

Mit diesem Link kannst du die Wanderroute mit Höhenprofil und die GPX-Daten unterwegs auch offline nutzen. Dazu musst du die kostenlose swisstopo-App auf deinem Smartphone installiert haben.

swisstopo-App
Glarnerland
0

Kalktrittli – Muttseehütte – Kistenpass – Bifertenhütte – Brigels

Glarnerland

Kalktrittli – Muttseehütte – Kistenpass – Bifertenhütte – Brigels

T3

06:40 h

19.7 km

1130 m

1325 m

Jul-Sep

Bergwanderung über den Kistenpass vom Glarnerland ins Surselva nach Breil / Brigels. Unterwegs passiert man die Muttseehütte, Kistenpasshütte und Bifertenhütte. Im Blick: der gewaltig erhebende Tödi, der blau schimmernde Limmerensee und die Eismassen des Bifertenstock.

Wanderung planen
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karteninformationen
Auf der Karte wird die Schneehöhe (in cm) mit den folgenden Farben angezeigt:
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karte & Höhenprofil
Routenverlauf
  • 00:00 h

    Kalktrittli
    1860 m.ü.M.

  • 02:15 h

    Muttseehütte SAC
    2901 m.ü.M.

  • 03:35 h

    Kistenpasshütte
    2729 m.ü.M.

  • 04:05 h

    Kistenpass
    2501 m.ü.M.

  • 04:35 h

    Bifertenhütte AACB
    2482 m.ü.M.

  • 05:20 h

    Rubi Sura
    2173 m.ü.M.

  • 06:05 h

    Alp Quader
    1906 m.ü.M.

  • 06:40 h

    Burleun
    1665 m.ü.M.

Technische Daten
  • Anforderung

    T3

  • Körperliche Anforderung

    Hoch

  • Dauer

    06:40 h

  • Distanz

    19.7 km

  • Aufstieg

    1130 m

  • Abstieg

    1325 m

  • Tiefster Punkt

    1664 m

  • Höchster Punkt

    2725 m

  • Beste Jahreszeit

Highlights

  • Im Blick der gewaltig erhobene Tödi
  • Der blau schimmernde Limmerensee & die Eismassen des Bifertenstock

Hinweis

  • T3 – anspruchsvolles Bergwandern
  • Ab Linthal ins Tierfed per Alpentaxi: Taxi Zimmermann, +41 79 297 55 55
  • Seilbahn Tierfehd – Kalktrittli: in Selbstbedienung

Startpunkt der Wanderung ist die Seilbahn-Bergstation Kalktrittli. Die Talstation Tierfehd ist mit dem Alpentaxi (Tel: +41 79 297 55 55) vom Bahnhof Linthal erreichbar. Ab der Bergstation geht es aufwärts durch einen Kessel zur Kanzel Nüschenegg und durch den Ödkessel am Muttenwändli vorbei. Stangen und Seile sichern hier den Weg. Ist dieser Teil geschafft, tut sich plötzlich die Hochebene von Mutten auf mit dem gleichnamigen Muttensee. Hier liegt auch die komfortable Muttseehütte (Tel Hütte: +41 55 643 32 12). Der Muttsee, das umliegende Hochplateau und die Kulisse der Hausstock-Gruppe prägen diese besondere Landschaft, die schon 1887 die Winterthurer zum Hüttenbau animierte. Das Wasser des Muttsees wird als Speicher zur Herstellung von Spitzenstrom genutzt, das Seebecken ist somit das höchstgelegenste Speicherbecken Europas.

Von der Hütte führt der Weg zunächst durch eine weite Hochgebirgslandschaft, bis der Weg, zuerst gemächlich, dann steiler ansteigend, durch Schutt bis zur Kistenpasshütte (Tel. Hütte: +41 79 201 35 13) führt. Die einstige Militärunterkunft thront hoch oben und ist nur über eine Metallleiter erreichbar. Von der Kistenpasshütte geht es nun leicht abwärts zum eigentlichen Kistenpass. Der Weg über den Pass musste wegen Permafrosterscheinungen aus Sicherheitsgründen neu verlegt werden und führt nun über eine Treppe zum höchsten Punkt des Passes.

Vom Kistenpass zur Bifertenhütte sind es nun nur noch circa 20 Minuten bis zur Bifertenhütte (Tel. Hütte: +41 81 941 23 36), wo man nochmals für eine Stärkung einkehren kann. Allmählich verändert sich die Landschaft mit zunehmenden Abstieg vom Hochgebirge in eine grüne Zone mit schönen Alpweiden. Bei Rubi Sura geht man weiter Richtung Alp Quader bis zur Sesselbahn Crest Falla (Burleun), die den Wanderer nach Breil / Brigels transportiert. Wer den Abstieg bis nach Breil / Brigels zu Fuss macht, rechnet von der Alp Rubi Sura rund 2 Stunden dafür ein.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Angebote5

Anzeige

Wanderungen in der Region41

Für deine Favoriten
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region

Community

Mit einem kannst du Wanderungen bewerten, Fotos hochladen und anderen Wanderinnen und Wandern wertvolle Tipps geben.
Du hast bereits ein Konto?

Meine Bewertung

Comments Form
0 of 600 max characters

Maximum file size: 4MB