> 1-3 Std.
/
Zentralschweiz

Seelisberg (Treib) – Bauen – Isleten, Weg der Schweiz

leicht | 2.40 h |  9.2 km ↑ 208 ↓ 541      

Herrliche Wanderung auf dem Weg der Schweiz am Urnersee entlang, von Seelisberg (Treib) via Bauen nach Isleten. Unterwegs warten tolle Aussichten auf den See, einige Feuerstellen, ein Schloss und das malerische Dörflein Bauen.

 

T1 - leicht 2.40 h 9.2 km
Apr-Okt 208 Hm 541 Hm
Start:Seelisberg, Bahnhof – Bergstation Standseilbahn / Bushaltestelle
Ziel:Isleten, Seegarten – Bushaltestelle / Isleten-Isenthal – Schiffsstation
Einkehr:Unterkunft und Verpflegung: Seelisberg, Bauen, Isleten
Highlights:Aussicht auf den Urnersee, Feuerstellen, malerisches Dorf Bauen
Hinweis:– – –
Seelisberg
766 m.ü.M.
00.00 h
Seelisberg Tanzplatz
837 m.ü.M.
00.25 h
Marienhöhe
847 m.ü.M.
00.40 h
Schloss Beroldingen
869 m.ü.M.
01.00 h
Bauen
435 m.ü.M.
02.00 h
Isleten
436 m.ü.M.
02.40 h

 

Wegbeschrieb

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Bergstation der Treib-Seelisberg-Bahn in Seelisberg. Talstation der Standseilbahn ist Treib, erreichbar mit dem Schiff, zum Beispiel in rund 15 Minuten von Brunnen. Oder man reist mit dem Bus nach Seelisberg. Wer will, kann die Wanderung hier abkürzen und mit dem Bus zur Haltestelle Seelisberg Tanzplatz fahren und sich den Teerweg bis dahin sparen.

Gleich bei der Bergstation, respektive bei der Bushaltestelle startet der Weg der Schweiz. Zum 700-Jahr-Jubiläum der Schweiz entstand rund um den südlichsten Teil vom Vierwaldstättersee, dem Urnersee, ein 35 km langer Heimat-Wanderweg: Der Weg der Schweiz. Aufgeteilt nach Kantonen hat jeder Schweizer/jede Schweizerin einen 5 Millimeter langen Weganteil. Der Wegabschnitt von Seelisberg nach Isleten gehört zu den schönsten der Route. 

Der Weg führt von der Bergstation, bzw. von der Bushaltestelle die Strasse hoch, geradewegs durch das Dorf. An der Kirche und diversen Hotels vorbei, geht es zum Schiller Balkon. Ein Aussichtspunkt mit Sitzbänken. Dann kommt man zur Bushaltestelle Tanzplatz, wo man nach links auf den Wanderweg abbiegt. Jetzt geht es hinein in den Wald. Gleich nach 50 Metern folgt eine Waldhütte mit öffentlichem WC. Die Route führt durch den Rütliwald, das erste gesetzlich geschützte Naturwald-Reservat des Kantons Uri, mit Karrenfeldern aus der Eiszeit. Beim Aussichtspunkt Marienhöhe wartet eine tolle Feuersteuelle mit Sitzbänken, Tischen und wunderbare Aussicht auf den Urnersee, auf die beiden Mythen und hinab zum Rütli.

Danach geht es leicht abwärts, an einer Sitzliege vorbei, die wiederum zur Pause einlädt. Dann ein kurzes Wegstück auf einer Strasse. Zur rechten Hand sieht man weiter unten das Seeli. Im Sommer findet man dort eine Badi.

Nun wechselt man wieder auf den Wanderweg, der ein kurzes Stück steil hinauf zum malerischen Schloss Beroldingen führt. Das Schloss wurde im 15. Jahrhundert erbaut und war Stammsitz der einst sehr bedeutenden Urner Familie von Beroldingen. Die dazugehörige kleine Kapelle aus dem Jahr 1546 kann besichtigt werden. Von hier führt der Weg hinunter, an Bauernhöfen vorbei bis zum Hof der Familie Ziegler. Hier lässt es sich herrlich auf einem Logenplatz mit Sicht über den Urnersee im Stroh schlafen (+41 79 737 05 01 / +41 79 777 03 76).

Der Wanderweg führt kurz nach dem Schloss Beroldingen bis etwa Höhe Brunni auf einer selten befahrenen Teerstrasse. Danach biegt man in einen schönen Waldweg mit teilweiser Panoramasicht über viele Treppenstufen hinunter nach Bauen, dazwischen findet sich wieder eine tolle Feuerstelle. Herrlich nun in Bauen ein vorzügliches Mahl oder einfach eine Erfrischung in einem der Restaurants geniessen zu können. Zur Einkehr laden das historische Zwyssighaus (+41 1 878 11 77), wo man auch übernachten kann, und das Fischli am See (+41 41 878 01 10). Wer will kann hier die Wanderung beenden und mit dem Schiff zurück nach Brunnen.

Ein spannender Abschnitt führt von Bauen durch einen zum Autotunnel parallel angelegten Fussgängertunnel. Immer wieder hat man Aussicht auf den See. Wer später mit dem Schiff retour fahren wird, sieht dann von aussen die Löcher mitten in einer steilen Felswand. Einige Überraschungen finden sich auf dem Wanderweg im Tunnel, sogar Feuerstellen gibt es und Kunst zu entdecken. Am Ende des Tunnels geht es nur noch einen kurzen Asphaltweg entlang, vorbei an der Schiffstation Isleten-Isenthal zum 400 Meter weiter gelegenem Restaurant Seegarten (+41 41 878 11 05). Vom Restaurant geht es entweder zurück zur Schiffsstation oder mit dem Bus. Bushaltestelle direkt vor dem Restaurant.

 

 

Wanderung in der Nähe

Seelisberg – Risletenschlucht – Beckenried

 

 Wanderkarte 

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb 

icon-download GPS-Datei

 icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

(SAC-)Hütten
A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
Säumerwege
Schlitteln
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern