> 3-5 Std.
/
Graubünden

Val Trupchun im Schweizer Nationalpark, S-chanf – Alp Trupchun – S-chanf

mittel | 4.00 h |  13.8 km ↑ 580 ↓ 580      

Wanderung ins idyllische Val Trupchun im Schweizer Nationalpark, eines der schönsten Seitentäler im Oberengadin, und als die Hirscharena der Alpen bezeichnet. Von S-chanf führt die Route zur Alp Trupchun und via Parkhütte Varusch wieder zurück zum Ausgangspunkt. Diese Rundwanderung gehört zu den beliebtesten Routen im Nationalpark, besonders zur Zeit der Hirschbrunft Ende September.

Die Rundtour via Höhenweg und Talweg bietet die Möglichkeit, von den beiden Rastplätzen Val Mela und Alp Trupchun die Wildtiere, insbesondere Hirsche, Steinböcke und Murmeltiere aus der Nähe zu beobachten. Zudem gehört die Flora und Fauna im Val Trupchun zu den schönsten im ganzen Engadin.

 

T2 - mittel 4.00 h 13.8 km
Jun-Okt 580 Hm 580 Hm
Start:S-chanf, Parc Naziunal – Busstation
Ziel:S-chanf, Parc Naziunal – Busstation
Einkehr:nur Verpflegung: Parkhütte Varusch
Highlights:Val Trupchun, Wildtierbeobachtungen
Hinweis:Feldstecher mitnehmen!
S-chanf
1692 m.ü.M.
00.00 h
Punt da Val da Scrigns
1735 m.ü.M.
00.30 h
Alp Pucher
1949 m.ü.M.
01.30 h
Alp Trupchun
2042 m.ü.M.
02.20 h
Parkhütte Varusch
1768 m.ü.M.
03.30 h
Punt da Val da Scrigns
1735 m.ü.M.
03.35 h
Varusch
1684 m.ü.M.
03.50 h
S-chanf
1692 m.ü.M.
04.00 h

 

Wegbeschrieb

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Bushaltestelle S-chanf, Parc Naziunal (oder auch der Parkplatz Prasüras in S-chanf). S-chanf liegt zwischen Zernez und Samedan. Alternativ kann man auch mit dem Zug bis zum Bahnhof S-chanf anreisen und von dort mit dem «Express Parc Naziunel» bis zur Parkhütte Varusch fahren oder von dort zurück.

Von der Bushaltestelle folgt man dem Wanderweg oberhalb des Flusses Ova da Varusch. Den Fluss nun immer zur linken Seite, geht es leicht aufwärts durch Mischwald mit Bergföhren, Fichten, Arven und Lärchen bis zur Brücke Punt da Scrigns (Infopoint). Von dort führt die Route weiter, mit dem Fluss zur linken Seite, über die Alp Pucher mit geologischen Strukturen (Verfaltungen) hinein ins Val Trupchun. Unterwegs kann immer wieder, Dank den geologischen Verhältnissen, die einzigartige Flora betrachtet werden, die zu den schönsten im ganzen Engadin zählt. Auf der anderen Talseite sieht man den Piz d’Esan, wo man mit etwas Glück Adler und Bartgeier beobachten kann. Beim Rastplatz an der Mündung zum Val Mela befindet sich eine Holzbrücke und ein Schuttdelta, wo man mit dem Feldstecher Hirsche, Gämse und Steinböcke beobachten kann. Von dort folgt man weiter dem Wanderweg zur Alp Trupchun mit einem weiterem Rastplatz für Tierbeobachtungen, auch bezeichnet als die Hirscharena der Alpen.

Der Rückweg folgt von der Alp Trupchun am Fluss Ova da Varusch entlang. Den Fluss wieder zur linken Seite geht es zur Parkhütte Varusch (+41 81 851 54 54). Die sonnige Terrasse und das heimelige Stübli laden zur Einkehr ein. Hier wird man mit lokalen Gerichten und Grillspezialitäten vom Holzofen und Grill verwöhnt. Von der Parkhütte geht es weiter am Fluss entlang via Punt da Scrigns und Varusch zurück zum Ausgangspunkt nach S-chanf. 

Streckennetz «Express Parc Naziunel» (alpintrans.ch) von Juni bis Oktober:
Zuoz – S-chanf – Punt da Val da Scrigns – Parkhütte Varusch

 

 

Wanderungen in der Nähe

Fextal: Sils – Muott’Ota – Hotel Fex – Sils

Sils Maria – Tscheppasee – Julier – Silvaplana

Rund um den Silsersee

Maloja – Fornohütte – Maloja

Furtschellas – Val Fex – Sils

Val Tantermozza, Zernez – Zernez

Val dal Spöl

 

 Wanderkarte 

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb 

icon-download GPS-Datei

 icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

(SAC-)Hütten
A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
Säumerwege
Schlitteln
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern