Noch kein Gratis-Account?

Erstelle einen Gratis-Account

User Registration Summit Book

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts per E-Mail.

Scrolle zu WegWandern.ch

Wanderungen suchen

Aktivität

Schwierigkeitsgrad

Dauer

Kilometer

Aufstieg

Abstieg


Wanderregion

Angebote

Thema

Routenverlauf

Ausdauer

Tiefster / höchster Punkt

Nach Monaten

740  Wanderungen anzeigen

Wanderung planen

GPX Wanderung
Wanderbeschrieb
Karte & Höhenprofil

Startpunkt

Alosen, Raten – Busstation

Endpunkt

Biberbrugg – Bahnhof

Wetterprognose

  • Raten

Webcam

  • Raten

Unterkünfte & Verpflegung

Bergbeizli St. Jost

+41 79 722 95 33 raten.ch

Hotel Rest. Post Biberbrugg

+41 55 412 27 71 hotel-post-biberbrugg.ch

WanderpartnerIn finden

Auf unserer Pinwand kannst du nach einer Wanderpartnerin oder einem Wanderpartner suchen.

Zur Pinwand

Wanderroute in der Swisstopo-App

Mit diesem Link kannst du die Wanderroute mit Höhenprofil und die GPX-Daten unterwegs auch offline nutzen. Dazu musst du die kostenlose swisstopo-App auf deinem Smartphone installiert haben.

swisstopo-App
Schwyz
0

Hochmoor-Wanderung: Raten – St. Jost – Biberbrugg

Schwyz

Hochmoor-Wanderung: Raten – St. Jost – Biberbrugg

T1

02:20 h

8.6 km

192 m

445 m

Apr-Nov

Ganzjährige Wanderung vom Raten nach St. Jost mit schönem Bergbeizli und durch das grösste Hochmoor bei Rothenthurm via Schwyzerbrugg nach Biberbrugg.

Wanderung planen
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karteninformationen
Auf der Karte wird die Schneehöhe (in cm) mit den folgenden Farben angezeigt:
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karte & Höhenprofil
Routenverlauf
  • 00:00 h

    Raten
    1077 m.ü.M.

  • 00:25 h

    St. Jost
    1151 m.ü.M.

  • 01:00 h

    Bibersteg
    907 m.ü.M.

  • 01:50 h

    Schwyzerbrugg
    839 m.ü.M.

  • 02:20 h

    Biberbrugg
    828 m.ü.M.

Technische Daten
  • Anforderung

    T1

  • Körperliche Anforderung

    Leicht

  • Dauer

    02:20 h

  • Distanz

    8.6 km

  • Aufstieg

    192 m

  • Abstieg

    445 m

  • Tiefster Punkt

    824 m

  • Höchster Punkt

    1159 m

  • Beste Jahreszeit

Highlights

  • Sinnenweg mit musikalischen Installationen & Erklär-, Erlebnistafeln zum Wald
  • Bergbeizli Sankt Jost am Pilgerweg (Öffnungsgzeiten beachten)
  • Weitläufiges, schönes Hochmoor von Rothenthurm

Unten verdichteter Nebel, oben (meist ab 800m) wärmende Sonne: Eine einfach zu gehende und sehr schöne Wanderung! Startpunkt ist der Raten (1077m). Hier kann eine Stärkung im Restaurant Raten eingenommen werden, bei umrahmender Aussicht auf die Alpenwelt der Innerschweiz bis ins Glarnerland und sogar nach Deutschland. Der gut ausgeschilderte Weg führt zuerst auf dem Feldweg hinauf zum Waldeingang. Dabei begegnet man auf dem Sinnenweg musikalischen Installationen und Erklär- und Erlebnistafeln zum Wald. Ein leichter Aufstieg führt zum Aussichtspunkt des herrlichen Platzes vom Sankt Jost – ein Kraftort: Nicht zuletzt deshalb steht hier ein kleines Kirchlein (Weihung im Jahre 1701) – eine Einsiedelei – auf dem Pilgerweg nach Einsiedeln. Das Bruderhaus neben der Kapelle wurde 1833/34 erbaut und am 22. Mai 2005 durch Brandstiftung zerstört. 2007 wurde das neu erstellte Bruderhaus feierlich eingeweiht. Dieses steht heute als Bergbeizli wieder zur Verfügung. (Etwas Schweizer Geschichte hier nachzulesen.)

Ab Sankt Jost führt linker Hand der Weg durch den Wald hinab auf die Anhöhen oberhalb der herrlichen Hochmoorebene. Der Weg führt nun durch das bedeutende und grösste Hochmoor der Schweiz. Dieses entstand durch wasserdurchlässige Gletscherablagerungen der letzten Eiszeiten und liegt im weiten Talboden zwischen Rothenthurm und Biberbrugg. Zwischen Ägeriried und Schlänggli befindet sich die grösste zusammenhängende Hochmoorfläche der Schweiz. Mitten durch die Moorlandschaft von Rothenthurm mäandriert die Biber. Es wachsen feuchtigkeitsliebende Pflanzen wie Seggenrieder, Pfeifengraswiesen oder Schilfröhricht, uvm. Hochmoorpflanzen gelangen nicht ans Grundwasser und leben ausschliesslich vom Regenwasser. Flachmoore entstehen an Orten mit einem Überfluss an Grund- oder Hangwasser. An nährstoffarme und saure Bedingungen sind nur wenige Pflanzenarten angepasst. Hochmoore sind von Torfmoosen gebildet, die im Laufe der Jahrtausenden über ihre Umgebung hinaus gewachsen sind.

Während armen Zeiten wurde hier Torf gestochen und getrocknet – ein wertvolles Brennmaterial. Es gab durch die vorangegangene Rodung kaum mehr Holz. Zahlreiche Kulturzeugen wie Turpehüttli oder Torfstichkanten dokumentieren den früheren Torfabbau im Hochmoor. Heute wird mit Regenerationsprojekten die Wiedervernässung von trocken gelegten und deshalb verbuschenden Hochmooren gefördert. Landwirte mähen die Flachmoore in traditioneller Weise als Streuwiesen im Spätherbst. Ohne die regelmässige Mahd würden die Flachmoore verbuschen und sich innert weniger Jahrzehnten zu einem Wald entwickeln. Die Moorlandschaft Rothenturm hat eine grosse und wichtige Bedeutung für die Erhaltung seltener und bedrohter Tier- und Pflanzenarten. 1987 erlangte die Moorlandschaft Rothenthurm nationale Bekanntheit: Durch die Rothenthurm-Initiative. Deren Annahme hatte den umfassenden Schutz der Moore und Moorlandschaften in der ganzen Schweiz zur Folge.

Bitte die Wege nicht verlassen, Hunde an der Leine führen, keine Abfälle hinterlassen und so mithelfen, diese einmalige Landschaft zu schützen und zu erhalten!

Hier ein Wissenslink:

Was sind Flach- und Hochmoore?

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Angebote5

Anzeige

Wanderungen in der Region46

Für deine Favoriten
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region

Community

Mit einem kannst du Wanderungen bewerten, Fotos hochladen und anderen Wanderinnen und Wandern wertvolle Tipps geben.
Du hast bereits ein Konto?

Meine Bewertung

Comments Form
0 of 600 max characters

Maximum file size: 4MB