Noch kein Gratis-Account?

Erstelle einen Gratis-Account

User Registration Summit Book

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts per E-Mail.

Scrolle zu WegWandern.ch

Wanderungen suchen

Aktivität

Schwierigkeitsgrad

Dauer

Kilometer

Aufstieg

Abstieg


Wanderregion

Angebote

Thema

Routenverlauf

Ausdauer

Tiefster / höchster Punkt

Nach Monaten

729  Wanderungen anzeigen

Wanderung planen

GPX Wanderung
Wanderbeschrieb
Karte & Höhenprofil

Startpunkt

Studen SZ, Ochsenboden – Busstation

Endpunkt

Innerthal, Staumauer – Busstation

Wetterprognose

  • Fläschlihöchi

Webcam

  • Studen SZ

Unterkünfte & Verpflegung

Gasthaus Stausee
Gemeindeplatz 1
8858 Innerthal

+41 55 446 14 54 gasthaus-stausee.ch

Ferienhäuser & Wohnungen

Ferien in Schwyz & Einsiedeln

WanderpartnerIn finden

Auf unserer Pinwand kannst du nach einer Wanderpartnerin oder einem Wanderpartner suchen.

Zur Pinwand

Wanderroute in der Swisstopo-App

Mit diesem Link kannst du die Wanderroute mit Höhenprofil und die GPX-Daten unterwegs auch offline nutzen. Dazu musst du die kostenlose swisstopo-App auf deinem Smartphone installiert haben.

swisstopo-App
Schwyz
0

Sihltal – Fläschlihöchi (Fläschlipass) – Wägitalersee, Innerthal

Schwyz

Sihltal – Fläschlihöchi (Fläschlipass) – Wägitalersee, Innerthal

T2

03:20 h

9.9 km

546 m

572 m

Jun-Okt

Vom Sihltal über die Fläschlihöchi zum Wägitalersee. Eine abwechslungs- und aussichtsreiche Wanderung über Gratwege und durch Moorgebiete und Alpweiden.

Wanderung planen
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karteninformationen
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karte & Höhenprofil
Routenverlauf
  • 00:00 h

    Studen SZ, Ochsenboden
    928 m.ü.M.

  • 01:30 h

    Fläschlihöchi
    1368 m.ü.M.

  • 02:00 h

    Tannstofel
    1329 m.ü.M.

  • 03:20 h

    Innerthal, Staumauer
    902 m.ü.M.

Technische Daten
  • Anforderung

    T2

  • Körperliche Anforderung

    Mittel

  • Dauer

    03:20 h

  • Distanz

    9.9 km

  • Aufstieg

    546 m

  • Abstieg

    572 m

  • Tiefster Punkt

    895 m

  • Höchster Punkt

    1437 m

  • Beste Jahreszeit

Highlights

  • Aussicht ua. von der Fläschlihöchi
  • Besteigung Chli Mutzenstein (optional)
  • Wägitalersee

Hinweis

  • Besteigung Chli Mutzenstein: Schwindelfreiheit & Trittsicherheit !
  • Aufstieg ist exponiert, erfolgt über eine wacklige Metallleiter: Achtung T4+ !
  • Keine Einkehrmöglichkeit unterwegs: Verpflegung aus dem Rucksack

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Bushaltestelle Studen SZ Ochsenboden im Sihltal. Rund sechs Kilometer südöstlich von Euthal am Sihlsee. Bei der Bushaltestelle folgt man dem Wegweiser in Richtung Fläschlihöchi. Auf einem breiten langgezogenen Kiesweg geht es gemächlich ansteigend zum Wald. Dann steigt der Wanderweg auf einem Gratweg durch den Wald, steil bis sehr steil, an. Links bieten sich ab und zu durch das Blätterwerk Ausblicke hinab ins Sihltal. Der Schlussaufstieg erfolgt über einen Treppenweg durch Moorgebiet zur Fläschlihöchi (auch Fläschlipass). Von dort bietet sich ein grandioser Ausblick hinab ins Wägital und auf den nahen dreigipfligen Fluebrig.

Von der Fläschlihöchi kann man alternativ den direkten Abstieg nach Au am Wägitalersee unternehmen und dort im Restaurant Au einkehren (+41 55 446 13 89). Allerdings muss dann die Strecke zur Bushaltestelle Innerthal Stausee auf der, von Autos befahrenen, Strasse zurück gelegt werden.

Der andere Weg führt in Richtung Tannstofel am Chli Mutzenstein vorbei. Wer will, kann den Chli Mutzenstein, ein markanter Felsturm, besteigen. Die Besteigung über eine wacklige Metallleiter zum Gipfelkreuz ist aber exponiert. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit (T4+) sind erforderlich!

Beim Chli Mutzenstein folgt der Abstieg. Zunächst geht es ein kurzes Stück durch den Wald, dann über Moorgebiete und Alpweiden bei herrlichen Ausblicken in die Bergwelt. Bei der Alp Tannstofel führt der Weg auf dem Alpsträsschen bergab zu einer grossen Alpweide. Wenig später erreicht man beim Kreuz eine Sitzbank. Ein schöner Aussichtspunkt mit Blick auf den Wägitalersee. Von dort wandert man auf dem Alpsträsschen ziemlich steil in Kehren hinab zum See. Dann geht’s immer am eindrücklichen Wägitalersee entlang, über die Staumauer zur Bushaltestelle Innerthal Staumauer. Die nächste Einkehrmöglickeit befindet sich eine Bushaltestelle weiter in Innerthal beim Gasthaus Stausee (+41 55 446 14 54).

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Geführte Wanderferien

Waldhotel Wanderwochen

Mehr als Ferien!Bewegung, Erlebnis und Gemeinschaft

zum Angebot

Anzeige

Wanderungen in der Region38

Für deine Favoriten
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region

Community

Mit einem kannst du Wanderungen bewerten, Fotos hochladen und anderen Wanderinnen und Wandern wertvolle Tipps geben.
Du hast bereits ein Konto?

Meine Bewertung

Comments Form
0 of 600 max characters

Maximum file size: 4MB