Noch kein Gratis-Account?

Erstelle einen Gratis-Account

User Registration Summit Book

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts per E-Mail.

Scrolle zu WegWandern.ch

Wanderungen suchen

Aktivität

Schwierigkeitsgrad

Dauer

Kilometer

Aufstieg

Abstieg


Wanderregion

Angebote

Thema

Routenverlauf

Ausdauer

Tiefster / höchster Punkt

Nach Monaten

740  Wanderungen anzeigen

Wanderung planen

GPX Wanderung
Wanderbeschrieb
Karte & Höhenprofil

Startpunkt

Oberalppass – Bahnhof

Endpunkt

Oberalppass – Bahnhof

Wetterprognose

  • Oberalppass
  • Pazolastock

Webcam

  • Oberalppass

Unterkünfte & Verpflegung

Ustria Alpsu
Oberalppass

+41 81 949 11 16 alpsu.ch

Unterkünfte in Adermatt

booking.com

WanderpartnerIn finden

Auf unserer Pinwand kannst du nach einer Wanderpartnerin oder einem Wanderpartner suchen.

Zur Pinwand

Wanderroute in der Swisstopo-App

Mit diesem Link kannst du die Wanderroute mit Höhenprofil und die GPX-Daten unterwegs auch offline nutzen. Dazu musst du die kostenlose swisstopo-App auf deinem Smartphone installiert haben.

swisstopo-App
Surselva
0

Oberalppass – Pazolastock – Rheinquelle

Surselva

Oberalppass – Pazolastock – Rheinquelle

T2

04:15 h

10.5 km

868 m

868 m

Jul-Okt

Der Tomasee (Lai da Tuma) gilt als offizielle Rheinquelle. In Graubünden wird der Rhein von 12 Bergbächen gespiesen. Die Rheinquelle liegt auf 2345 m unterhalb des Piz Badus und mündet 1231 km weiter bei Rotterdam in die Nordsee. Wer Wasser liebt, müsste eigentlich einmal im Leben an diesen Quellpunkt wandern. Eine eindrückliche Wanderung mit viel Ausblick in die Surselva und die Urner Alpen. Von einem Punkt der Erde aus bildet sich einer der grössten Flüsse Europas.

Wanderung planen
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karteninformationen
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karte & Höhenprofil
Routenverlauf
  • 00:00 h

    Oberalppass
    2044 m.ü.M.

  • 02:00 h

    Pazolastock
    2739 m.ü.M.

  • 02:15 h

    Martschallücke
    2743 m.ü.M.

  • 02:40 h

    Badushütte
    2503 m.ü.M.

  • 03:00 h

    Lai da Toma / Rheinquelle
    2351 m.ü.M.

  • 04:15 h

    Oberalppass
    2044 m.ü.M.

Technische Daten
  • Anforderung

    T2

  • Körperliche Anforderung

    Mittel

  • Dauer

    04:15 h

  • Distanz

    10.5 km

  • Aufstieg

    868 m

  • Abstieg

    868 m

  • Tiefster Punkt

    1981 m

  • Höchster Punkt

    2740 m

  • Beste Jahreszeit

Highlights

  • Rheinquelle beim Tomasee
  • Ausblick auf dem Pazolastock

Vom Oberalppass führt der Wanderweg in südlicher Richtung zu den Puozas (Flachmoore) und über Alpweiden auf den Gipfelgrat des Pazolas. Auf dieser Route zur Rheinquelle via Pazolastock hat man die steilste Strecke schon hinter sich gebracht. Auf einem Zickzackweg sind rund 160 Höhenmeter zu überwinden. Hier wird Trittsicherheit verlangt. Auf einem felsigen Grat wandert man vom Pazolastock bis zum Fil da Tuma weiter – schwindelfrei sein ist von Vorteil. Unterhalb eines faszinierenden Felsbandes geht es hinunter zur Badushütte und weiter zum Tomasee: Der Lai da Tuma (2345 m). Hier empfiehlt sich eine Rast in der stillen Bergwelt einzulegen. Zwischen Badushütte und Tomasee ist ein rund 20 minütiger Abstieg. Rund um den Tomasee blüht im Frühsommer das Wollgras. Die kleinen, weissen Wollbüschel verzieren die Landschaft und ein Besuch zu dieser Zeit lohnt sich besonders. 

Die kleine und ursprüngliche Badushütte befindet sich in der Nähe des Tomasees, der Quelle des Rheins. Oberhalb der Hütte sind verschiedene Klettertouren, mit Schwierigkeitsgrad III bis V eingerichtet. Die Wanderung weiter zum Oberalppass zurück ist einfach (T2 – manchmal T1); allerdings ist der Weg stellenweise etwas abhängig und abschüssig. Bei nassem Wetter könnte das ein wenig unangenehm sein. Ausgesetzte Stellen sind aber gesichert mit Seilen. 

Der Tomasee (Lai da Tuma) – ein Naturreservat – gilt als offizielle Rheinquelle. In Graubünden wird der Rhein von 12 Bergbächen gespiesen. Die Rheinquelle liegt auf 2345 m unterhalb des Piz Badus und mündet 1231 km weiter bei Rotterdam in die Nordsee. Der Hafen von Rotterdam liegt sogar unter dem Meeresspiegel. Auf dem Oberalppass steht als Symbol für die Quelle des Rheins: ein nachgebauter Leuchtturm. Das Original des Leuchtturms steht an der Mündung des Rheins bei Rotterdam. Von der Rheinquelle aus fliesst der Rhein über Findlinge und zwischen Kalksteinfelsen durch die Surselva, passiert die bizarre Erosionslandschaft der Rheinschlucht, des «Swiss Grand Canyon», bevor er sich in Reichenau mit dem Hinterrhein verbindet. Gemeinsam geht’s dann weiter Richtung Bodensee, Basel, quer durch Deutschland und den Niederlanden bis er als mächtiger europäischer Strom in Rotterdam in die Nordsee mündet. Im Einzugsgebiet dieser rund 1‘231 Kilometer Rheinstrecke leben rund 50 Millionen Menschen. Höchste Zeit diese Lebensquelle persönlich zu entdecken.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Angebote5

Anzeige

Wanderungen in der Region13

Für deine Favoriten
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region

Community

Mit einem kannst du Wanderungen bewerten, Fotos hochladen und anderen Wanderinnen und Wandern wertvolle Tipps geben.
Du hast bereits ein Konto?

Meine Bewertung

Comments Form
0 of 600 max characters

Maximum file size: 4MB