Noch kein Gratis-Account?

Erstelle einen Gratis-Account

User Registration Summit Book

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts per E-Mail.

Scrolle zu WegWandern.ch

Wanderungen suchen

Aktivität

Schwierigkeitsgrad

Dauer

Kilometer

Aufstieg

Abstieg


Wanderregion

Angebote

Thema

Routenverlauf

Ausdauer

Tiefster / höchster Punkt

Nach Monaten

741  Wanderungen anzeigen

Wanderung planen

GPX Wanderung
Wanderbeschrieb
Karte & Höhenprofil

Startpunkt

Tiefencastel – Bahnhof

Endpunkt

Savognin, posta – Bushaltestelle

Wetterprognose

  • Savognin

Webcam

  • Val Surses

Unterkünfte & Verpflegung

Übernachten in Tiefencastel

booking.com

Ustareia da Mon
Avant Porta 5
7458 Mon GR

+41 81 630 74 58 7458.ch

Gasthaus Alpina
Veia Principala
7462 Salouf

+41 81 684 26 04 restaurantalpina.ch

Usteria Taratsch
Plaz 14
7463 Riom

+41 81 684 12 69 origen.ch

Café Carisch
Pale Sot 6
7463 Riom

+41 81 637 16 82 origen.ch

Hotel Frisch & Villa Carisch
Sommerhotels in
7463 Riom

origen.ch

Café & Bäckerei Casparin
Stradung 40
7460 Savognin

+41 81 684 11 36 casparin.ch

Palaver Bar
Stradung 22
7460 Savognin

+41 81 684 10 90 palaver-bar.ch

Ferienhäuser & Wohnungen

Ferien in Savognin

WanderpartnerIn finden

Auf unserer Pinwand kannst du nach einer Wanderpartnerin oder einem Wanderpartner suchen.

Zur Pinwand

Wanderroute in der Swisstopo-App

Mit diesem Link kannst du die Wanderroute mit Höhenprofil und die GPX-Daten unterwegs auch offline nutzen. Dazu musst du die kostenlose swisstopo-App auf deinem Smartphone installiert haben.

swisstopo-App
Surses
0

Tiefencastel – Savognin (Via Sett, 3. Etappe)

Surses

Tiefencastel – Savognin (Via Sett, 3. Etappe)

T2

04:00 h

12.7 km

766 m

440 m

Jun-Okt

3. Etappe auf dem Kultur- und Weitwanderweg Via Sett (Nr. 64) von Tiefencastel via Mon, Salouf, Riom nach Savognin. Die aussichtsreiche Wanderung führt auf Feldwegen durch malerische Dörfer und in eine vielfältige Kulturlandschaft mit ehemaligen Ackerterrassen und prähistorischen Siedlungsplätzen.

Wanderung planen
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karteninformationen
Auf der Karte wird die Schneehöhe (in cm) mit den folgenden Farben angezeigt:
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karte & Höhenprofil
Routenverlauf
  • 00:00 h

    Tiefencastel
    891 m.ü.M.

  • 01:20 h

    Mon
    1253 m.ü.M.

  • 02:00 h

    Del
    1379 m.ü.M.

  • 02:30 h

    Salouf
    1257 m.ü.M.

  • 03:20 h

    Riom
    1256 m.ü.M.

  • 04:00 h

    Savognin
    1206 m.ü.M.

Technische Daten
  • Anforderung

    T2

  • Körperliche Anforderung

    Mittel

  • Dauer

    04:00 h

  • Distanz

    12.7 km

  • Aufstieg

    766 m

  • Abstieg

    440 m

  • Tiefster Punkt

    849 m

  • Höchster Punkt

    1394 m

  • Beste Jahreszeit

Highlights

  • Säumerweg, Kulturwanderweg Via Sett
  • Romanische Gedichte «Veia digl Pater»
  • Panorama, Dörfer, Burg Riom

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Bahnhof in Tiefencastel. In fünf Etappen führt der Kultur- und Weitwanderweg ViaSett durch drei Talschaften und Sprachkulturen, von Thusis nach Chiavenna. Die 3. Etappe auf der Via Sett führt nach Savognin in Richtung Septimerpass. 

Bereits zur Römerzeit galt der Septimerpass als einer der wichtigsten Alpenübergänge. Alle überquerten sie die Alpen über die Septimerroute: Von Händlern und Heeren bis hin zu Königen und Kaisern. Die Vorteile dieser Route war die günstige Lage mit direkter Nord-Süd-Verbindung und die idealen topografischen Bedingungen.

Vom Bahnhof Tiefencastel führt der Weg an der Julierstrasse entlang bis zur Brücke, wo man die Alvra Albula überquert. Dann geht es durch’s Dorf an dessen Ende man die Gelgia auf einer Brücke überquert. Dort verlässt man die Strasse und wechselt auf den Wanderweg. Durch Wald und über aussichtsreiche Feldwege führt der Weg hinauf nach Mon, wo man eine Einkehr- und auch Übernachtungsmöglichkeit in der Ustareia da Mon (+41 81 630 74 58) findet. Ab hier stösst man auf den Themenweg «Veia digl Pater» mit romanischen Gedichten (mit deutscher Übersetzung) des Paters Alexander Lozza. Pater Alexander Lozza war Pfarrer in Salouf und ein begabter Dichter.

Nochmals ein Stück bergauf nach Del, dann geht es hinunter nach Salouf. Einkehr- und auch Übernachtungsmöglichkeit in Salouf: Gasthaus Alpina (+41 81 684 26 04). Darauf folgt nochmals ein kurzer Aufstieg bevor der Wanderweg hinab zum nächsten Weiler führt. Im schönen Dorf Riom mit alten Häusern, lädt das Restaurant Taratsch (+41 81 684 12 69) zum Zwischenstopp. Etwas ausserhalb von Riom findet man die um ca. 1227 von den Freiherren von Wangen erbaute Burg Riom. Sie ist der grösste spätmittelalterliche Profanbau im Kanton Graubünden. 

Via Sett Etappen im Überblick

Vaz/Obervaz
0

Chur – Valbella – Lenzerheide (Via Sett, 1. Etappe)

Wanderung auf der 1. Etappe des Kultur- und Weitwanderwegs Via Sett (Nr. 64) von Chur via Valbella nach Lenzerheide mit dem Heidsee. Auf dem Weg warten zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die Burgruine Strassberg Malix oder die Klosterkirche Churwalden.

Vaz/Obervaz
0

Lenzerheide – Lantsch/Lenz – Alvaschein – Tiefencastel (Via Sett, 2. Etappe)

Wanderung auf der 2. Etappe des Kultur- und Weitwanderwegs Via Sett (Nr. 64) von Lenzerheide via Lantsch / Lenz, Alvaschein, Mistail nach Tiefencastel. Auf dem Weg warten zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die Kapelle Son Cassian oder das Beinhaus in Mistail.

Surses
0

Tiefencastel – Savognin (Via Sett, 3. Etappe)

3. Etappe auf dem Kultur- und Weitwanderweg Via Sett (Nr. 64) von Tiefencastel via Mon, Salouf, Riom nach Savognin. Die aussichtsreiche Wanderung führt auf Feldwegen durch malerische Dörfer und in eine vielfältige Kulturlandschaft mit ehemaligen Ackerterrassen und prähistorischen Siedlungsplätzen.

Surses
0

Parc Ela: Savognin – Alp Flix – Bivio (Via Sett, 4. Etappe)

Wanderung auf der 4. Etappe der Via Sett im Parc Ela von Savognin zur Alp Flix und weiter via Marmorera, Alp Natons nach Bivio. Die Moorlandschaft Alp Flix ist von nationaler Bedeutung und steht unter Schutz.

Bergell
0

Bivio – Septimerpass – Casaccia – Vicosoprano (Via Sett, 5. Etappe)

5. Etappe auf dem Kultur- und Weitwanderweg Via Sett (Nr. 64) von Bivio über den Septimerpass via Casaccia nach Vicosoprano im Val Bregaglia / Bergell. Diese Wanderung führt auf die Spuren der Römer. Der Septimerpass war einst einer der wichtigsten Alpenübergänge in der Römerzeit. Alle überquerten sie die Alpen über die Septimerroute: Von Händlern und Heeren bis hin zu Königen und Kaisern. Auf der Passhöhe kann man heute noch Überreste der alten Römerstrasse entdecken.

Bergell
0

Bergell: Vicosoprano – Stampa – Chiavenna (Via Sett, 6. Etappe)

6. Etappe auf dem historischen Kultur- und Weitwanderweg Via Sett (Nr. 64) im Val Bregaglia von Vicosoprano via Stampa, Promontogno, Castasegna nach Chiavenna (Italien). Auf der Wanderung durch das Bergell durchstreift man Kastanienwälder und typische Bergeller Dorfkerne.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Angebote5

Anzeige

Wanderungen in der Region10

Für deine Favoriten
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region

Community

Mit einem kannst du Wanderungen bewerten, Fotos hochladen und anderen Wanderinnen und Wandern wertvolle Tipps geben.
Du hast bereits ein Konto?

Meine Bewertung

Comments Form
0 of 600 max characters

Maximum file size: 4MB