> 3-5 Std.
/
Graubünden

Val Frisal, Burleun – Brigels / Breil (Surselva)

mittel  |  4.00 h  |  ↔ 12.1 km  |  ↑ 569  |  ↓ 950 m

Wanderung ins Val Frisal, von Burleun nach Breil / Brigels. Das Val Frisal ist eines der schönsten Hochtäler der Surselva mit einzigartiger Flora und Fauna und von nationaler Bedeutung.

 

 

Ausgangspunkt: Burleun – Bergstation Sesselbahn
Endpunkt: Breil / Brigels, posta – Busstation
Einkehr: Unterkunft und Verpflegung: div. in Brigels
nur Verpflegung: Bergrestaurant Burleun
Anforderungen: weiss-rot-weiss (T3 – anspruchsvolles Bergwandern)
Highlights: Hochtal Val Frisal
x
               00.00 h   Burleun, 1665 m   
               00.55 h Chischarolas, 1513 m
               02.15 h Frisal, 1900 m
               02.45 h Alp Nova, 1774 m
               03.15 h Chischarolas, 1513 m
               03.35 h Alp da Stiarls, 1413 m
               04.00 h Breil / Brigels posta, 1287 m     

 

Wegbeschrieb

Startpunkt der Wanderung ist die Sesselbahn-Bergstation Burleun. Die Talstation befindet sich in Brigels beim Lag da Breil. Oben angekommen kann man noch einen Abstecher zum Bergrestaurant Burleun einlegen (+41 79 282 17 25) bevor es los geht. Auf der Sonnenterrasse geniesst man ein herrliches Panorama in Richtung Obersaxen und auf Brigels. 

Von der Bergstation geht es hinab zum Flembach, wo man beim etwa 600 Jahre alten und höchstgelegensten Fichtenurwald Europas Scatlé, bei Chischarolas, eine Feuerstelle mit bereitgestelltem Holz vorfindet. Der Wanderweg führt nun bergaufwärts, mehrheitlich dem manchmal wild rauschenden Bach entlang. Im Blick nun das Kistenstöckli und der Piz d’Artgas. Der Flembach hat sich am Fusse des Kistenstöckli eine Schlucht gegraben und stürzt in Kaskaden tosend über die Felsen hinab. Hier wandert man in einer grossen Linkskurve hinauf zum Frisal, wo sich eine grossartige Aussicht ins Val Frisal und auf die Gletscherzunge des Piz Frisal eröffnet. Ein einzigartiges Hochtal mit Hochmooren und von nationaler Bedeutung. Je nach Jahreszeit zeigt sich die Hochebene schneeweiss mit Sumpfwollgras oder im sattem Grasgrün oder Gelbbraun.

Von Frisal wandert man Richtung Alp Nova. Nach rund 10 Minuten erreicht man die Weggablung, wo man einen Abstecher zum Aussichtspunkt Crap Cavigliauna einlegen kann. Am Hang unterhalb des felsigen Crap Cavigliauna entlang, geht es von dort abwärts zur Alp Nova, und man erreicht wenig später die Weggablung nach Chischarolas. Hier trifft man wieder auf den Flembach. Die Route führt nun ein Stück auf dem selben Weg wie der Hinweg. Bei der nächsten Weggablung biegt man rechts in den Weg der einen zur Alp da Stiarls bringt. Im Blick ist nun der Piz Mundaun und rechts davon der Piz Sezner. Der weitere Weg führt auf der rechten Talseite am Flembach entlang hinab nach Breil / Brigels.

Unter den zahlreichen Übernachtungsmöglichkeiten in Brigels entpfielt sich das Hotel LA VAL (+41 81 929 26 26) mit grossem Spa-Bereich.


 

Wanderungen in der Nähe

Kalktrittli – Muttseehütte – Kistenpass – Bifertenhütte – Brigels

Surselva: Brigels – Bifertenhütte – Brigels

Piz Mundaun (Val Lumnezia – Bündner Rigi – Hitzeggen)

 

icon-download Wanderkarte

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb  

icon-download GPS-Datei

 icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

(SAC-)Hütten
A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
Säumerwege
Schlitteln
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern