Noch kein Gratis-Account?

Erstelle einen Gratis-Account

User Registration Summit Book

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts per E-Mail.

Scrolle zu WegWandern.ch

Wanderungen suchen

Aktivität

Schwierigkeitsgrad

Dauer

Kilometer

Aufstieg

Abstieg


Wanderregion

Angebote

Thema

Routenverlauf

Ausdauer

Tiefster / höchster Punkt

Nach Monaten

728  Wanderungen anzeigen

Wanderung planen

GPX Wanderung
Wanderbeschrieb
Karte & Höhenprofil

Startpunkt

Ausserberg – Bahnhof

Endpunkt

Ausserberg – Bahnhof

Wetterprognose

  • Wiwannihütte
  • Ausserberg (Station)

Webcam

  • Region Ausserberg

Unterkünfte & Verpflegung

Hotel Bahnhof Ausserberg
Bahnhofstrasse 9
3938 Ausserberg

+41 27 946 22 59 booking.com

WanderpartnerIn finden

Auf unserer Pinwand kannst du nach einer Wanderpartnerin oder einem Wanderpartner suchen.

Zur Pinwand

Wanderroute in der Swisstopo-App

Mit diesem Link kannst du die Wanderroute mit Höhenprofil und die GPX-Daten unterwegs auch offline nutzen. Dazu musst du die kostenlose swisstopo-App auf deinem Smartphone installiert haben.

swisstopo-App
Rhonetal
0

Ausserberg – Wiwannihütte

Rhonetal

Ausserberg – Wiwannihütte

T2

07:10 h

17.3 km

1551 m

1554 m

Jun-Sep

Bergwanderung im sonnigen Wallis von Ausserberg zur Wiwannihütte mit spektakulärer Aussicht hoch über dem Rhônetal. Hier haben trittsichere und erfahrene Berggänger, die auch leichte Kletterstellen bewältigen können, die Möglichkeit das Wiwannihorn zu besteigen. Die hüttennahen Klettersteige mit über 100 Routen liefern viel Abwechslung und zählen den schönsten Klettergebiete im Wallis.

Wanderung planen
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karteninformationen
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karte & Höhenprofil
Routenverlauf
  • 00:00 h

    Ausserberg
    931 m.ü.M.

  • 00:50 h

    Niwärch
    1189 m.ü.M.

  • 01:30 h

    Telwald
    1400 m.ü.M.

  • 02:45 h

    Fuxtritt
    1851 m.ü.M.

  • 04:20 h

    Wiwannihütte
    2470 m.ü.M.

  • 05:40 h

    Trosibode
    1764 m.ü.M.

  • 06:00 h

    Leiggern
    1578 m.ü.M.

  • 06:20 h

    Telwald
    1400 m.ü.M.

  • 06:45 h

    Niwärch
    1189 m.ü.M.

  • 07:20 h

    Ausserberg
    931 m.ü.M.

Technische Daten
  • Anforderung

    T2

  • Körperliche Anforderung

    Hoch

  • Dauer

    07:10 h

  • Distanz

    17.3 km

  • Aufstieg

    1551 m

  • Abstieg

    1554 m

  • Tiefster Punkt

    935 m

  • Höchster Punkt

    2463 m

  • Beste Jahreszeit

Highlights

  • Atemberaubende Aussichten über das Rhonetal

Hinweis

  • Wer die Wanderung abkürzen will, kann das Alpentaxi (+41 78 684 35 91) bestellen & bis Fuxtritt (1851 m.ü.M.) fahren
  • Steiler, aber schöner Aufstieg

Schweisstreibender Aufstieg von Ausserberg. Wer die Wanderung abkürzen will kann das Alpentaxi (+41 78 684 35 91) bestellen und bis Fuxtritt (1851 m) hochfahren (Zeitersparnis rund 2.45 Std.). Man kann auch mit dem Privatauto anreisen, dann löst man in einem der Restaurants oder zuoberst im Dorf am Parkautomaten eine Fahrbewilligung. Diese Gebühr beinhaltet auch die Parkgelegenheit am Fuxtritt.

Der Weg von Ausserberg verläuft via Niwärch, Telwald nach Fuxtritt. Von Fuxtritt ist es nochmals ein steiler, aber schöner Aufstieg, durch einen herrlichen Lärchenwald. Auf der Wiwannihütte (Tel. +41 27 946 74 78) ankommen geniesst man ein grandioses Panorama auf das Rhônetal und die Walliser Alpen. Die Wiwannihütte ist idealer Ausgangspunkt für Wanderungen, Berg- und Klettertouren. Die Hütte bietet spezielle Erlebnisse wie zum Beispiel Kletterkurse oder Bergsteigen mit Yoga an. Zudem kann man hier mit Voll- oder Halbpension logieren.

Der Abstieg erfolgt entweder auf dem gleichen Weg wie der Hinweg oder über Trosiboden und Leiggern wo die Wege bei Telwald wieder zusammen treffen. Von der Hütte ca. 10 zehn Minuten auf dem Hüttenweg und kurz vor Grieläger nimmt man den Weg zur rechten Hand. Auf einem aussichtsreichen Weg unter den Südhängen des Augstkummenhorns geht man nun entlang zur Waldgrenze Arbol und dann über einen Gratrücken. Von hier hat man einen fantastischen Blick ins Bietschtal und das Bietschhorn. Bei Trosiboden geht es über Serpentinen via Telwald, Niwärch zurück zum Ausgangspunkt Ausserberg.

Wiwannihorn – 3000 m.ü.M.

Für trittsichere und erfahrene Berggänger, die auch leichte Kletterstellen bewältigen können, bietet sich die Möglichkeit das Wiwannihorn zu besteigen. Auf dem Normalweg ist dieser über den Westgrat technisch problemlos zu bewältigen, vorausgesetzt man verfügt bereits über Erfahrung in alpinem Gelände. Auf dem Gipfel des Wiwannihorn hat man einen atemberaubende Sicht über das Rhônetal und seine 4000er Massive. Von der Wiwannhütte steigt man gegen Norden den steinigen Hang hinauf, dann hält man sich rechts und folgt den Steinmännchen durch Blockfelder bis zum Wandfuss des Wiwannihorns. Nun geht es links aufwärts bis zu einer Wasserfallrinne, an deren linken Seite sich am grossen weissen Quarzitblock der blau markierte Einstieg befindet. Über Felsstufen steigt man die Südwand hinauf. Am grossen Geröllfeld unterhalb des Gipfels, genannt «die Wanne», hat die Kletterei auch schon ihr Ende. Nun folgt man dem Westgrat über Blockwerk zum Gipfelkreuz mit Tourenbuch.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Geführte Wanderferien

Waldhotel Wanderwochen

Mehr als Ferien!Bewegung, Erlebnis und Gemeinschaft

zum Angebot

Anzeige

Wanderungen in der Region16

Für deine Favoriten
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region

Community

Mit einem kannst du Wanderungen bewerten, Fotos hochladen und anderen Wanderinnen und Wandern wertvolle Tipps geben.
Du hast bereits ein Konto?

Meine Bewertung

Comments Form
0 of 600 max characters

Maximum file size: 4MB