Noch kein Gratis-Account?

Erstelle einen Gratis-Account

User Registration Summit Book

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts per E-Mail.

Scrolle zu WegWandern.ch

Wanderungen suchen

Aktivität

Schwierigkeitsgrad

Dauer

Kilometer

Aufstieg

Abstieg


Wanderregion

Angebote

Thema

Routenverlauf

Ausdauer

Tiefster / höchster Punkt

Nach Monaten

741  Wanderungen anzeigen

Wanderung planen

GPX Wanderung
Wanderbeschrieb
Karte & Höhenprofil

Startpunkt

Madrisa – Bergstation Seilbahn

Endpunkt

Klosters, Monbiel Parkplatz – Busstation

Wetterprognose

  • Schijenfurgga

Webcam

  • Madrisa

Unterkünfte & Verpflegung

Madrisa

madrisa.ch

Gemsli
Schlappin

+41 81 422 13 39 gemsli.ch

Berghaus Erika
Schlappin

+41 81 422 11 17 schlappin.ch

WanderpartnerIn finden

Auf unserer Pinwand kannst du nach einer Wanderpartnerin oder einem Wanderpartner suchen.

Zur Pinwand

Wanderroute in der Swisstopo-App

Mit diesem Link kannst du die Wanderroute mit Höhenprofil und die GPX-Daten unterwegs auch offline nutzen. Dazu musst du die kostenlose swisstopo-App auf deinem Smartphone installiert haben.

swisstopo-App
Prättigau
0

Madrisa – Schlappin – Seetalhütte – Sardasca – Alp Garfiun – Monbiel

Prättigau

Madrisa – Schlappin – Seetalhütte – Sardasca – Alp Garfiun – Monbiel

T3

08:15 h

24.9 km

1218 m

1793 m

Jul-Okt

Anspruchsvolle aber lohnende Wanderung von der Madrisa Bergstation via Schlappin, Kübliser Alp, Schijenfurgga zur Seetalhütte und weiter via Sardasca, Alp Garfiun nach Monbiel / Klosters.

Wanderung planen
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karteninformationen
Auf der Karte wird die Schneehöhe (in cm) mit den folgenden Farben angezeigt:
Hintergrund
Karte farbig
Luftbild
Karte SW
Karte & Höhenprofil
Routenverlauf
  • 00:00 h

    Madrisa
    1636 m.ü.M.

  • 01:25 h

    Schlappin
    1649 m.ü.M.

  • 02:55 h

    Kübliser Alp
    1965 m.ü.M.

  • 04:40 h

    Schijenfurgga
    2570 m.ü.M.

  • 05:45 h

    Seetalhütte
    2065 m.ü.M.

  • 06:25 h

    Alp Sardasca
    1650 m.ü.M.

  • 07:35 h

    Alp Garfiun
    1367 m.ü.M.

  • 08:15 h

    Monbiel
    1293 m.ü.M.

Technische Daten
  • Anforderung

    T3

  • Körperliche Anforderung

    Hoch

  • Dauer

    08:15 h

  • Distanz

    24.9 km

  • Aufstieg

    1218 m

  • Abstieg

    1793 m

  • Tiefster Punkt

    1309 m

  • Höchster Punkt

    2588 m

  • Beste Jahreszeit

Highlights

  • Bergpanorama

Hinweis

  • Anspruchsvolles Bergwandern: T3 !
  • Die Seetalhütte ist nicht bewartet, eine Kochgelegenheit (Holzherd) ist vorhanden

Mit der Vierergondel ab Klosters Dorf geht es hoch zur Madrisa Bergstation. Ab hier wandert man hoch Richtung Schlappiner Joch. Zunächst durch ein stetig ansteigendes Terrain via Büelen und Zügenhüttli, dann folgt eine Weggabelung, und man verlässt den Weg Richtung Schlappiner Joch, ein kurzer Abstieg und ohne besondere Schwierigkeiten bis Schlappin. Hier besteht die Möglichkeit in einem der Berggasthäuser Gemsli und Erika zu übernachten. Von hier folgt der Wanderweg am Schlappinbach dem Schlappintal entlang über die Kübliser Alp (Inner Säss). Nun folgt ein steiler Aufstieg auf die Schijenfurgga, dem höchsten Punkt der Wanderung, gefolgt von einem ebenso steilen Abstieg zum Seetalsee mit der gleich dahinter versteckten Seetalhütte (Kontakt & Reservation: +41 76 545 82 82 oder: +41 79 732 39 47). Die Seetalhütte liegt in der Silvrettagruppe im Seetal, umrahmt von Hüttenwang- und Leidhorn, Gross Litzner und Gross Seehorn. Die kleinste, ehemals bewartete, Hütte des SAC erinnert mit ihrer einfachen Ausstattung an die Pionierzeit des Hüttenwesens. Sie wurde im zweiten Weltkrieg als Militärunterkunft erstellt und ist, unter einem Felsvorsprung versteckt, hart an den Fels gebaut. Küche, Essraum und Matratzenlager sind im gleichen Raum untergebracht. Die Seetalhütte befindet sich 2 km von der österreichischen Grenze entfernt auf Schweizer Boden. Sie bietet 12 Schlafplätze und ist von Ende Juni bis Ende Oktober / Anfang November geöffnet.

Der Abstieg von der Hütte führt zur Alp Sardasca hinab. Hier könnte man noch die Silvrettahütte besuchen. Wer will, kann die Route abkürzen und nutzt das Gotschna-Taxi (Tel. +41 81 420 20 20) hinunter. Dieses muss aber rechtzeitig vorbestellt werden. Weiter geht es am Verstanclabach entlang und hält sich beim Spärrer Wald (1409 m) Richtung Untersäss, damit man die Gelegenheit hier bei der Alp Garfiun (+41 81 422 13 69) einzukehren nicht verpasst. Von hier ist es nun nicht mehr weit bis zur Walsersiedlung Monbiel bei Klosters mit Busverbindungen.

Hinweise
Die Seetalhütte ist nicht bewartet, eine Kochgelegenheit (Holzherd) ist vorhanden und die «Hüttenbar» bietet einfache Mahlzeiten zum selber Kochen, Getränke und Snacks (Selbstbedienung). Im Massenlager stehen Duvets und Kopfkissen zur Verfügung. Die Verwendung eines Hüttenschlafsacks ist obligatorisch. Sanitäre Einrichtungen: Ein WC und ein Waschbecken stehen zur Verfügung.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Angebote5

Anzeige

Wanderungen in der Region13

Für deine Favoriten
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region
Alle Wanderungen dieser Region

Community

Mit einem kannst du Wanderungen bewerten, Fotos hochladen und anderen Wanderinnen und Wandern wertvolle Tipps geben.
Du hast bereits ein Konto?

Meine Bewertung

Comments Form
0 of 600 max characters

Maximum file size: 4MB

Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner