> 3-5 Std.
/
Zentralschweiz

Gotthardpass 6-Seen-Wanderung

mittel  |  4.00 h  |   ↔ 12.6 km   |   ↑ 588   |   ↓ 588 m

Im Gotthardgebiet, wo die Energien hoch sind und der Weg zu vielen Kraftplätzen führt, sind die Höhenmeter hinauf und hinunter gut zu bewältigen. Tanken Sie Kraft in der Welt aus Stein, Wasser und Mystik, Seen, Bächen und Kultsteinen. Die Schönheit im Herzen der Schweiz lässt einen überwältigen.

 

 

Ausgangspunkt: Gotthard Passhöhe
Endpunkt: Gotthard Passhöhe
Einkehr: Unterkunft und Verpflegung: St. Gotthard Hospiz, La Claustra (ehemaliges Militär-Reduit)
Anforderungen: weiss-rot-weiss
 x
              00.00 h Gotthard Passhöhe, 2091 m         
              00.50 h Lago di Lucendro, 2134 m
              02.00 h Laghi della Valletta, 2432 m
              02.15 h Laghi d’Orsirora, 2444 m
              02.40 h Lago d’Orsino, 2314 m
              04.00 h Gotthard Passhöhe, 2091 m         

 

Wegbeschrieb

Mit dem Postauto fährt man bequem über Serpentinen auf die Passhöhe des St. Gotthards. Hier kann eine Stärkung in der „Vecchia Sust“ (im Gebäude der „Alten Sust“ mit Museum – Self Service) oder im Restaurant „Prosa“ des Hospiz eingenommen werden. Es lohnt sich die gut dokumentierte Geschichte des St. Gotthards im Museum in Erinnerung zu rufen.

Oberhalb des Lago Lucendro startet die Rundwanderung, von der Staumauer dem See entlang, in der Mitte rechts hoch auf die Gatscholalücke (2528) (auch Passo d’Orsirora genannt). In dieser mystischen Landschaft geht‘s von einem Seelein zum nächsten. Der Weg ist gut markiert. Auch bei Nebel kann man nicht vom Weg abkommen. Ein Teil des Weges führt auch über den 4-Quellen-Weg.

Ein Geröllfeld wird mit einem eindrücklichen Plattenweg durchquert. Der Markierung folgend trifft man nach 3-4 Stunden wieder bei der Staumauer des Lago Lucendro und 45 Minuten später über die Via Tremola beim Hospiz zum verdienten Durstlöscher ein.

Hier ein Kurzbeschrieb: Passhöhe – Staumauer – Strasse bis Mottolone – Lago di Lucendro (Uferstrasse, Vier-Quellen-Weg) – Cassina della Gana (2232 m) – Laghetto (beim Pkt. 2408) – Laghi della Valletta (2468 und 2432 m) – Passo d‘Orsirora / Gatscholalücke (2528 m) – Laghi d‘Orsirora – Lago d‘Orsino (oberer Weg) – Cassina di Giacobbe – Mottolone – Staumauer – Parkplatz oder Gotthardpass

 

Tipp: Übernachtung in der ehemaligen Militärfestung (Reduit) im „Felsenhotel La Claustra“


 

 

 Wanderkarte 

icon-download Detaillierter Wanderbeschrieb

icon-download GPS-Datei

 icon-sun-o Wetter vor Ort    icon-video-camera Live Webcam

 

A nach B Tour
Alp-B'n'B
Alpbeizli
Alpen-Gourmet
Alpinwanderung
Bergwanderung
Familienwege
Fernwandern
Feuerstellen
Flachwandern
Flusswandern
Ganzjährig
Höhenwege
Panoramaweg
Pilger
Rundtour
SAC-Hütten
Säumerwege
Schneeschuh
Seewanderungen
Themenwandern
Unterkunft
Verpflegung
Winterwandern
0
Panorama?
0.0%
Verpflegung?
0.0%
Schwierigkeitsgrad?
0.0%
Erlebnis?
0.0%
Weiterempfehlung?
0.0%
Natur?
0.0%
ALL POSTS
WegWandern