Noch kein Gratis-Account?

Erstelle einen Gratis-Account

User Registration Summit Book

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen oder Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts per E-Mail.

Wanderungen suchen

Aktivität

Schwierigkeitsgrad

Dauer

Kilometer

Aufstieg

Abstieg


Wanderregion

Angebote

Thema

Routenverlauf

Ausdauer

Tiefster / höchster Punkt

Nach Monaten

735  Wanderungen anzeigen

Tipps

Wandern und übernachten in Unterkünften mit Doppelzimmern

Wandern mit Übernachten? Keine Lust auf Massenlager, sondern auf etwas Privatsphäre? Hier findest auf deinen Wanderungen Unterkünfte mit Doppelzimmern – mitten in den Bergen oder auf der Alp: Berggasthäuser, Hütten und Pensionen etc. mit Doppelzimmern.

10. September 2023

Anzeige

Unterkünfte mit Doppelzimmer auf einen Blick:

  1. Alp Morgete, Gantrisch BE
  2. Pochtenalp, Kiental BE
  3. Obersteinberg, Hinteren Lauterbrunnental BE
  4. Fafleralp, Lötschental VS
  5. Berggasthaus Faulhorn, Grindelwald BE
  6. Meglisalp, Alpstein AI
  7. Hotel Fex, Fextal GR
  8. Kummenalp, Lötschental VS
  9. Oberi Bundalp, Kiental BE
  10. Capanna Monte Bar, Capriasca TI
  11. Iffigenalp, Simmental BE
  12. Berghotel Schwarenbach, Leukerbad VS
  13. Anenhütte, Lötschental VS
  14. Berggasthaus Bollenwees, Alpstein AI
  15. Berghotel Napf, Emmental BE
  16. Berghaus Sulzfluh, Rätikon GR
  17. Hotel Rosenlaui, Rychenbachtal BE
  18. Berghotel Waldhaus, Gasterntal BE
  19. Chamanna Jenatsch, Val Bever GR
  20. Chamanna Coaz CAS, Samedan GR
  21. Hof Zuort, Val Sinestra GR
  22. Heimeli, Sapün GR
  23. San Romerio, Poschiavo GR

Wanderungen mit Unterkünften mit Doppelzimmern

Simmental
0

Gurnigel – Gantrischseeli – Morgetenpass – Alp Morgeten – Weissenburg Bad

Diese Wanderung ist Teil des historischen Bäderweges der Via Regio Gantrisch, einer Verbindung zwischen Weissenburg Bad und Mühlethurnen via Morgetenpass. Er verbindet die historischen Bäder Weissenburg, Schwefelberg und Gurnigel und hat eine uralte Tradition in der Alpwirtschaft und mit dem Handel und Transport von Alpkäse.

Kiental
0

Kiental – Tschingelsee – Griesschlucht – Pochtenalp – Griesalp

Erlebnisreiche Wanderung auf dem Wildwasserweg von Kiental zur Griesalp. Am Gornerewasser entlang geht es zum Tschingelsee und dann durch die imposante Griesschlucht hinauf. Unterwegs passiert man den tosenden Hexenkessel und den donnernden Pochtenfall. Weiteres Highlight ist die idyllische Pochtenalp. Hier schläft und isst man in historischem Ambiente wie zu Grossmutters Zeiten – zurück in die Ruhe. Einmalig!

Lauterbrunnental
0

Hinteres Lauterbrunnental, Gimmelwald – Htl. Tschingelhorn – Berghotel Obersteinberg – Trachsellauenen – Stechelberg

Lauter Brunnen! Überall fliesst und sprudelt es im Hinteren Lauterbrunnental. Bergbäche und Wasserfälle ergiessen sich über die bis 400 Meter hohen Felswände. 72 Wasserfälle sollen es sein – ein einmaliges Naturschauspiel! Eine Top-Wanderung gefolgt von einem Highlight zum nächsten. Das Berggasthaus Obersteinberg gehört dazu! Ein Kerzenhotel ohne Strom. Gerade deshalb mit viel Nostalgie, Romantik und Ruhe! Diese Wanderung führt mitten ins UNESCO Weltnaturerbe Jungfrau-Aletsch mit Start in Gimmelwald via Berggasthaus Tschingelhorn, Obersteinberg, Trachsellauenen nach Stechelberg.

Lötschental
0

Lötschental, Blatten – Fafleralp – Blatten

Einfache Winterwanderung durch das verschneite, stille und idyllische Lötschental. Von Blatten zur Fafleralp. Ein Wintertraum inmitten des UNESCO-Weltnaturerbe-Gebiet Jungfrau-Aletsch!

Grindelwald
0

First (Grindelwald) – Faulhorn – Bussalp

Winterwanderung der Superlative von der Bergstation First auf das Faulhorn. Dann geht’s rasant hinunter auf dem längsten Schlittenweg von Europa nach Grindelwald – dem Big Pintenfritz. Oder man wandert weiter bis zur Bussalp hinab. Im Blick: Eiger, Mönch und Jungfrau.

Appenzell
0

Ebenalp – Schäfler – Meglisalp – Seealpsee – Wasserauen

Rundwanderung im Alpsteingebiet von der Ebenalp via Aescher-Wildkirchli, Schäfler, Altenalpsattel, Mesmer, Ageteplatte, Meglisalp, Seealpsee nach Wasserauen. Es wartet eine fantastische Rundsicht auf die höchsten Berge des Alpsteins, vom Pilatus über Napf und Feldberg bis zur Zugspitze und weit über den Bodensee hinaus.

Oberengadin
0

Fextal / Val Fex: Sils – Muott’Ota – Hotel Fex – Sils

Wanderung ins autofreie Fextal von Sils Maria auf den Aussichtsberg Muott’Ota und weiter via Alp da Segl, Hotel Fex, Crasta und zurück zum Ausgangspunkt nach Sils Maria. Val Fex – eines der schönsten Seitentäler des Engadins überhaupt.

Kandertal
0

Rinderhütte (Leukerbad) – Restipass – Kummenalp – Lötschenpass – Selden (Gasterntal)

Grandiose drei Täler- und zwei Pässe-Wanderung: Rhonetal, Lötschental, Gasterntal – vom Wallis ins Berner Oberland über den Restipass und Lötschepass. Von der Rinderhütte, oberhalb Leukerbad, folgt die Route auf dem Panoramaweg via Restipass, Restialp zur Kummenalp im Lötschental. Am zweiten Tag verläuft der Bergweg auf dem Lötschberg-Panoramaweg zum Lötschenpass und zur Lötschenpasshütte mit Abstieg auf den Lötschegletscher via Gfelalp nach Selden im Gasterntal / Gasterental.

Kandertal
0

Oeschinensee – Blüemlisalp – Bundalp – Griesalp

Absoluter Wanderklassiker! Diese Bergwanderung vermittelt eine überwältigende Einsicht in die Gletscherwelt an der Nordflanke der Blüemlisalp und in das Unesco Welterbe.

Capriasca
0

Monte Bar, 1814 m.ü.M., Corticiasca – Capanna Monte Bar – Caval Drossa – Motto della Croce – Bidogno

Top-Wanderung auf den Monte Bar, 1814 m.ü.M., mit grandioser Aussicht bis zum Monte-Rosa-Massiv, die Berner Alpen und bei klarer Sicht bis nach Mailand. Einer der schönsten Aussichtpunkte der Region. Auf dem «Sentiero del Monte Bar» geht es von Corticiasca via Capanna Monte Bar, Monte Bar, Caval Drossa, Motto della Croce, Alpe Rompiago nach Bidogno mit nationaler Bedeutung.

Simmental
0

Lauenensee – Iffigenalp

Genussreicher, jedoch recht anstrengender Übergang aus dem hinteren Lauenental über den Tungelpass ins Iffigtal. Ausserordentlich abwechslungsreich sind die landschaftlichen Gegebenheiten unterwegs: Feuchtgebiete, Alpweiden, Flachmoore, karge Fels- und Gerölllandschaften, ein stiller Bergsee und lichter Bergwald liegen am Wege.

Kandertal
0

Sunnbüel (Kandersteg) – Schwarenbach – Daubensee – Gemmipass (Leukerbad)

Winterwanderung von der Bergstation Sunnbüel (Kandersteg) via Daubensee zum Gemmipass. Ein uralter Säumerweg, den schon die Römer kannten. Auch im Winter lockt der Übergang vom Kandertal ins Wallis. Die Gemmi war einst der meistbegangene Pass der Alpen! Er verbindet die Kantone Bern und Wallis. Mitten auf dem Pass auf 2061 m.ü.M. steht eines der ältesten Gasthäuser des alpinen Wallis: Das Berghotel Schwarenbach.

Lötschental
0

Fafleralp – Anenhütte – Fafleralp, Lötschental

Bergwanderung durch vielfältige Vegetationsstufen des Gletschervorfeldes von der Fafleralp bis zum Gletschertor am Langgletscher zur Anenhütte. Das Gletschervorfeld des Langgletschers ist von der UNESCO ausgezeichnet und das Auengebiet von nationaler Bedeutung.

Appenzell
0

Staubern – Saxerlücke – Bollenwees am Fählensee – Sämtisersee – Plattenbödeli – Ruhesitz – Brülisau

Top-Wanderung im Alpstein, Appenzell, von Staubern via Saxerlücke, Bollenwees am Fählensee, Sämtisersee, Plattenbödeli, Ruhesitz nach Brülisau. Unterwegs geniesst man traumhafte Aussichten ins Rheintal bis zum Bodensee und ins Appenzellerland.

Emmental
0

Emmental: Luthern Bad – Napf, 1’408 m.ü.M. – Fankhaus

Viele schöne Wanderwege führen auf den aussichtsreichen Napf. Wer auf dem hervorragend markierten, vielfältigen Wegnetz des Napfgebiets wandert, fühlt sich wie zu Gotthelfs Zeiten und wird mit grandiosen Aussichten belohnt. Die Wege verlangen teilweise Trittsicherheit und je nach Variante etwas mehr Kondition.

Prättigau
0

Schijenfluh Umrundung (Prättigau Rätikon: St. Antönien – Partnun)

Grenzüberschreitende Wanderung rund um den Schijenfluh im Prättigau Rätikon von St. Antönien ins nahe Österreich. Auf dieser Tour via Partnunsee, Tilisunafürggli, Tilisunahütte, Gruobenpass und dem Plasseggenpass wandelt man nicht nur auf Walser- und Schmugglerspuren, sondern sie bietet auch einen geologischen Querschnitt durchs Rätikon mit seinen markanten gegensätzlichen Bergen aus hellem Kalkstein und dunklem, kristallinen Silvrettagestein.

Haslital
0

Rosenlaui Gletscherschlucht – Schwarzwaldalp – Grosse Scheidegg

Wanderung im Rosenlauital (Haslital) via Schwarzwaldalp zur Grossen Scheidegg mit Abstecher zur Gletscherschlucht Rosenlaui – UNESCO Welterbe. Herrliche Ausblicke ins Tal und in die Bergwelt mit den Engelhörnern, Wellhorn, Wetterhorn und auf Gletscher.

Kandertal
0

Gasterntal, Selden – Kandersteg Sunnbüel

Herrliche Wanderung durch das wilde Gasterntal, von Selden nach Kandersteg. Eines der grossartigsten und schönsten Hochgebirgstäler der Alpen, umgeben von steilen Felswänden und zum UNESCO Welterbe gehörend.

Oberengadin
0

Piz Nair – Jenatschhütte – Bever

Wanderung zur Jenatschhütte vom Piz Nair bei St. Moritz, zwischen Julier- und Albulapass: Ein Eldorado!

Wallis
0

Val d’Anniviers, St. Luc (Tignousa) – Hotel Weisshorn – Meidpass – Turtmanntal, Gruben VS

Top-Wanderung von St-Luc Tignousa im Val d’Anniviers, Wallis, auf dem Planetenweg zum legendären Hotel Weisshorn und weiter via Meidpass und Meidsee nach Gruben VS im Turtmanntal. Highlights: Der Charme vergangener Zeiten im historischen Hotel Weisshorn, Meidpass mit traumhaften Ausblicken auf die Walliser 4000er mit dem Weisshorn, eine idyllische Hochebene mit Bergbächen, der malerische Meidsee und das wildromantische Turtmanntal – all das gibt es zu geniessen! Eine Top-Wanderung!

Oberengadin
0

Corvatsch Murtel – Cna. Coaz – Pontresina

Die eindrucksvolle Bergwanderung führt von der Corvatsch Mittelstation Murtèl über die Fuorcla Surlej zum Lej de Vadret und zur Chamanna Coaz hoch über dem Val Roseg, nach Pontresina.

Unterengadin
0

Val Sinestra, Vnà – Hof Zuort – Vnà

Winterwanderung im Val Sinestra, nähe Scuol im Unterengadin, von Vnà zum historischen Hof Zuort und wieder zurück nach Vnà, mit der Möglichkeit von dort nach Ramosch hinunter zu schlitteln.

Arosa
0

Davos Schatzalp – Strelapass – Heimeli Sapün – Langwies GR

Auf den Spuren der Walser im Bündnerland. Über den historisch bedeutenden Strelapass, welcher bereits im 14. Jahrhundert von den Walsern begangen wurde, wandert man von der geschichtsträchtigen Schatzalp, oberhalb Davos, ins idyllische Hochtal Sapün. Hier lädt das urchig-gemütliche Berggasthaus Heimeli mit einmaligem Ambiente und guter Küche zur Rast. Und die Walsersiedlung Dörfji im Sapün ist ein echter Hingucker – ein Bilderbuchdörfli mit langer Geschichte. Ziel der Wanderung ist Langwies GR im Schanfigg.

Puschlav
0

Poschiavo – San Romerio – Viano (Puschlav, Via Valtellina)

Wie ein Adlerhorst thront das Kirchlein San Romerio über dem Valposchiavo. Von Poschiavo im Puschlav führt die Wanderung auf dem historischen Säumerweg ViaValtellina zur Alpe San Romerio. Ziel ist Viano, ein ehemaliges Schmugglerdorf.

Anzeige

Anzeige